Bamberg
Kommentar

Weihnachten: Zurück zu den Anfängen!

Am Anfang ging es still und ruhig zu - stille Nacht, heilige Nacht eben, im Stall in Bethlehem. Das ist lange her. Heute hat Weihnachten mit Stille nicht mehr viel zu tun.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Das Gewimmel und Gewusel der letzten Tage in den Innenstädten, der regelmäßig am 23. Dezember zum Ausnahmezustand führende Zwang zum Geschenkekauf in letzter Sekunde, all das freut allenfalls den Einzelhandel. Nährt im übrigen aber mit Blick auf unsere konsumgeschwängerte Gesellschaft nur die allgemeine Infarktgefahr.

Weihnachten, das ist heute ein Stress- und Stauindikator, alle drehen irgendwie durch. Alles muss irgendwie größer und außerordentlicher sein als noch vor Jahresfrist.Dabei besteht das Geheimnis der Weihnacht doch darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden. Auf das Kind in der Krippe etwa.

Deshalb: Zurück zu den Anfängen!
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren