Bamberg
Kommentar

Rückruf bei Spezial - Lobenswerte Offenheit

Hut ab vor der Familie Merz! Durch einen unglücklichen Produktionsfehler, der nicht hätte passieren sollen, aber doch passierte, ist eine komplette Biercharge mit mehreren Hektolitern an Bier "ungenießbar" geworden. Aber anstelle den Fehler, den wohl so schnell niemand entdeckt hätte, zu vertuschen, ist der Familienbetrieb in die Offensive gegangen und hat sogar die Lokalredaktion von sich aus informiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Archiv
Foto: Archiv
Die komplette Produktion wurde vernichtet und alle im Umlauf befindlichen Kästen sind bzw. werden zurückgeholt. Die Familie Merz hat dabei aber nicht an ihren Profit oder an ihren Schaden gedacht, der dadurch dem Familienbetrieb entstanden ist, sondern an ihre Kunden.

Wir können trotz des kleinen Unglücks also stolz sein auf unsere heimischen Brauereien. Hier wird eben noch auf Qualität geachtet! Fehler macht jeder. Man sollte aber auch wie die Familie Merz dazu stehen. Und ich denke, die Verbraucher werden die Transparenz und Offenheit auch zu schätzen wissen und der Brauerei weiterhin die Treue halten.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren