Nun ist auch am Meranier-Gymnasium Lichtenfels das Schülercoaching und Kompetenztraining "Der Businessführerschein" gestartet. Schirmherr und Landrat Christian Meißner wünschte den Nachwuchskräften von morgen einen guten Start in das Training zur Persönlichkeitsbildung und Berufsorientierung.
Im Alter von 14, 15 oder 16 Jahren kann man keine wirkliche Vorstellung haben, wie sich das Arbeitsleben anfühlt. Dennoch müssen sich Jugendliche in dieser Phase entscheiden, auf welchen Bildungsweg sie sich spezialisieren, welchen Beruf sie ergreifen wollen, wo die eigentlichen Stärken liegen und was Sinn und Spaß macht. Der Businessführerschein gibt keine vorgefertigten Antworten und beschäftigt sich nicht nur mit Ökonomie, Nachhaltigkeit, Knigge, Bewerbung, Lebensführung und Unternehmertum, sondern widmet sich insbesondere der Herzensbildung, Persönlichkeitsentwicklung und Wertehaltung, so die Initatorin und Vorstand des Projektträgers Stiftung Lebenspfad, Elke Gillardon.
Unterstützt wird das Projekt Businessführerschein vom Wirtschaftsforum Obermain-Jura, den Wirtschaftsjunioren Lichtenfels, dem Landkreis Lichtenfels, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und der Firma Limmer + Söllner GmbH.


Wichtige Basics für einen guten Start in den Beruf

Den Projektpartnern ist dabei wichtig, dass sich im Programm Jugendliche auf Augenhöhe mit Ausbildungsbetrieben und Arbeitgebern begegnen. Das Potenzial an Ausbildungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen in der Region aufzuzeigen, ist Landrat und Schirmherr Christian Meißner ein besonderes Anliegen.
Der Businessführerschein unterstützt Jugendliche dabei, selbst herauszufinden, was für sie das Richtige ist und bringt sie gleich mal mit Unternehmern und Hochschulen zusammen. Unternehmer und Experten vermitteln in den Modulen "Gesunde Lebensführung", "Businessknigge", "Rhetorik und Kommunikation", "Richtig Wirtschaften", "Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit", "Design und Innovation", "Interkulturelles Teamtraining", "Schüler als Bosse", "Bewerbung und Assessment", "Persönlichkeit und Motivation", "Projektmanagement", "Medienkompetenz", "Entrepreneurship" Schülerinnen und Schülern wichtige Schlüsselkompetenzen für ihre berufliche und persönliche Laufbahn. "Es gibt nichts Besseres als das reale Erleben dieser Seminarbausteine für das Kennenlernen und die Vorbereitung auf das Berufsleben - manchmal auch zur Motivation, wieder mehr für Schule und Zukunft zu lernen", betont Oberstudienrat Thomas Schmutzler.


Spendenkonto

Wer die Arbeit der Stiftung unterstützen möchte, darf dies gerne tun. Spendenkonto:
Sparkasse Coburg-Lichtenfels, IBAN: DE44 7835 0000 0040 7180 33. Mehr unter www.stiftung-lebenspfad.de bzw. unter www.karriere-wege.de. red