KITZINGEN

Zeugin gibt Hinweis auf Unfallflüchtigen

Am Sonntagnachmittag ist ein Passat in der Flugplatzstraße in Kitzingen beschädigt worden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei
Symbolfoto Foto: dpa

Am Sonntagnachmittag parkte ein 68-jähriger Verkehrsteilnehmer seinen Passat in der Flugplatzstraße in Kitzingen ordnungsgemäß in der Seitenstraße. Als er gegen 18 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er am vorderen linken Radkasten eine Beschädigung. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie ein älterer Mann mit einem Mercedes den geparkten Pkw streifte. Sie notierte das Kennzeichen und brachte den Hinweiszettel an der Windschutzscheibe des beschädigten Fahrzeuges an. Anhand des Hinweises konnte der mögliche Verursacher ermittelt werden. Schaden: etwa 1000 Euro.

Anstoß am Bleichwasen wurde beobachtet

Ebenfalls am Sonntagnachmittag parkte ein 65-jähriger Rentner auf dem geschotterten Parkplatz am Kitzinger Bleichwasen seinen Pkw. Als er um 16.30 Uhr zu seinem Daimler zurückkam, fand er an der Windschutzscheibe einen Handzettel vor. Ein junger Mann hatte beobachtet, wie eine Daimlerfahrerin beim Ausparken an dem Pkw hängengeblieben war . Er notierte sich das Kennzeichen und heftete den Zettel an die Scheibe. Die Polizei ermittelte die Verursacherin.

Beim Rangieren Kleinbus gestreift

Ein 34-jähriger Verkehrsteilnehmer schädigte am Sonntag gegen 13.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in der Scheinfelder Straße in Geiselwind mit seinem Passat einen geparkten Kleinbus. Der Pkw-Fahrer stieß beim Rangieren gegen den Frontbereich des Renaults und verursachte dabei einen Schaden von etwa 500 Euro.

Zwei Rehe und ein Hase verursachen Wildunfälle

Am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr befuhr eine 54-jährige Verkehrsteilnehmerin die Staatsstraße 2271 von Hörblach in Richtung Kitzingen. Kurz nach der Autobahnauffahrt sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Renault Megane erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall und rannte in den Wald zurück. An dem Pkw entstand geringer Schaden.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es am Sonntagabend kurz vor Mitternacht, als ein 48-Jähriger mit seinem Passat die Staatsstraße 2260 von Volkach kommend in Richtung Würzburg befuhr. Höhe der Vogelsburg rannte ein Hase auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. An dem Fahrzeug entstand Schaden von etwa 750 Euro.

Ein Reh erfasst wurde am Montagfrüh gegen 5 Uhr, als eine 42-Jährige mit ihrem Golf auf der Bundesstraße 22 von Dettelbach kommend in Richtung Würzburg unterwegs war. Kurz nach dem Ortsende rannte ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 1500 Euro.

Zierleisten abmontiert

In der Nacht zum Sonntag parkte ein Verkehrsteilnehmer seinen Pkw in der Mainstockheimer Straße in Kitzingen. Als er am Morgen gegen 10 Uhr mit seinem BMW wegfahren wollte, bemerkte er das Fehlen von Zierleisten. Wert: 200 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.