KITZINGEN

Wo die wilden Bienen wohnen

Wieder einmal lud das Ehepaar Gubesch die Erst- und Zweitklässler der Siedlungsgrundschule Kitzingen ein, um die Arbeit eines Imkers kennenzulernen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wo die wilden Bienen wohnen
(jas) Wieder einmal lud das Ehepaar Gubesch die Erst- und Zweitklässler der Siedlungsgrundschule Kitzingen ein, um die Arbeit eines Imkers kennenzulernen, teilt die Schule mit. In der Saarlandstraße erfuhren die Kinder, warum die mitgebrachten Kopfbedeckungen und Kappen wichtig waren: Bienen mögen nämlich keine Haare, das erinnert sie an ihren Feind, den Bär. „Wenn sie sich darin verfangen, bekommen sie Angst und könnten stechen“, so der Imker. Er zeigte den Kindern, wo die wilden Bienen wohnen aber auch einen normalen Bienenstock. Zum Schluss durften die kleinen Gäste den Honig kosten, auf Broten und als Kuchen. Foto: Foto: b. Michelsen-Roth
Wieder einmal lud das Ehepaar Gubesch die Erst- und Zweitklässler der Siedlungsgrundschule Kitzingen ein, um die Arbeit eines Imkers kennenzulernen, teilt die Schule mit. In der Saarlandstraße erfuhren die Kinder, warum die mitgebrachten Kopfbedeckungen und Kappen wichtig waren: Bienen mögen nämlich keine Haare, das erinnert sie an ihren Feind, den Bär. „Wenn sie sich darin verfangen, bekommen sie Angst und könnten stechen“, so der Imker. Er zeigte den Kindern, wo die wilden Bienen wohnen aber auch einen normalen Bienenstock. Zum Schluss durften die kleinen Gäste den Honig kosten, auf Broten und als Kuchen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.