NORDHEIM

Weltrekordversuch: 1100 Weine zu verkosten

1100 Weine von 36 Winzern gibt es am kommenden Samstag in Nordheim (Lkr. Kitzingen) zu verkosten. Die zum Weltrekord angemeldete Weinprobe hat einen Hintergrund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wohl eine einmalige Gelegenheit: Nordheimer Winzer schenken massenhaft Weine verschiedener Lagen, Rebsorten und Jahrgänge aus.

Zum Jubiläum „1100 Jahre Nordheim“ veranstaltet die Winzergemeinde im Landkreis Kitzingen ein Experiment: Am Samstag, 21. April, servieren 36 Nordheimer Weingüter von 11 bis 18 Uhr unter freiem Himmel 1100 Weine. Mit dieser Weinprobe wollen sie einen Weltrekord aufstellen. Das Motto der Weinmeile lautet „Vielfalt entdecken“. Daher schenken die Winzer nicht nur Weine verschiedener Lagen und Rebsorten aus, sondern auch unterschiedlicher Jahrgänge von 1969 bis in die heutige Zeit. Die beim Rekord Institut für Deutschland (RID) zum Weltrekord angemeldete Weinprobe bietet gleich mehrere Superlative: Sie erstreckt sich über das gesamte Dorfzentrum. 243 Silvaner, 103 Müller-Thurgau, 85 Riesling und 75 Bacchus stellen sich dem Vergleich. Unter den 35 Rebsorten sind echte Exoten wie Perle, Fontanara, Huxelrebe, Muscaris und Ortega. Sämtliche Weine können für den pauschalen Preis von elf Euro probiert werden – solange der Vorrat reicht.

Tickets gibt es bei der Gemeinde Nordheim, bei der Tourist-Info Volkach, den teilnehmenden Betrieben und auf www.nordheim-main.de .

Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.