NORDHEIM

WeinZeit in der Kastanienallee

Am zweiten Juni-Wochenende, 11. und 12. Juni, feiert Nordheim am Main wieder die WeinZeit in der Kastanienallee, das Weinfest der sieben Nordheimer Heckenwirtschaften.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sieben Heckenwirtschaftsfamilien veranstalten in Nordheim am Wochenende die WeinZeit. Foto: Foto: TI Volkacher Mainschleife

Am zweiten Juni-Wochenende, 11. und 12. Juni, feiert Nordheim am Main wieder die WeinZeit in der Kastanienallee, das Weinfest der sieben Nordheimer Heckenwirtschaften.

Laut Mitteilung der Touristinfo Volkacher Mainschleife handelt es sich bei Heckenwirtschaften um eine ursprüngliche und sehr persönliche Form der Gastlichkeit in Franken.

Diese Tradition pflegen die sieben Heckenwirtschafts-Familien auch bei ihrem gemeinsamen Hecken-Weinfest, einer in Franken einmaligen Veranstaltung. Heckenwirtschaft – regional auch Häcker-, Buschen-, Straußen- oder Besenwirtschaft genannt – bezeichnet eine zeitlich befristete Erlaubnis für den Ausschank von Eigenbau-Weinen. In der Regel zwei Mal pro Jahr darf der Winzer seinen Betrieb für einige Wochen öffnen und seine Gäste mit Wein und kleinen Speisen bewirten. Ist die „Hecke“ offen, kümmert sich in der Küche auch heute noch oft die Oma persönlich um das Angebot.

Am Vorabend des Weinfestes findet an diesem Freitag, 10 Juni, als Einstimmung der „WeinSpazierGang“ durch die Nordheimer Heckenwirtschaften statt. Um 17 Uhr ist Start am Festplatz in der Kastanienallee zur Wanderung zu den sieben Betrieben. Jeder Betrieb wird vorgestellt und bietet eine Kostprobe aus dem Keller. Für 22 Euro pro Person gibt?s außerdem eine Brotzeit.

Der Festbetrieb auf dem Festplatz in der Kastanienalle beginnt am Samstag, 11. Juni, ab 15 Uhr. Am Sonntag, 12. Juni, startet das Programm ab 11.30 Uhr mit dem Mittagstisch.

Weitere Infos unter: www.weinzeit-nordheim.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.