HÜTTENHEIM

Weinprinzessinn singt im Chor beim Weinfest

Zum 25. Kirchenburgweinfest in Hüttenheim hatte sich Weinprinzessin Rebecca Stich hatte sich mit dem Auftritt des Chores Sicantiamo etwas Besonderes einfallen lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weinprinzessinn singt im Chor beim Weinfest
(bag) Zum Auftakt des 25. Kirchenburgweinfests in Hüttenheim gab es einen Empfang im Rathaus. Weinprinzessin Rebecca Stich hatte sich mit dem Auftritt des Chores Sicantiamo etwas Besonderes einfallen lassen, zumal sie selbst im Chor mitsingt. Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert fasste die Entwicklung seit 1993 zusammen, als es neben dem Zeltweinfest noch ein weiteres, kleineres Weinfest in Hüttenheim gab. Viele Besucher aus der Region schätzten das Ambiente in den Mauern der Kirchenburg, so die Bürgermeisterin. Da eine Fortsetzung des Empfanges an diesem Abend in der Kirchenburg wegen Regens unmöglich war, wurden die Stehtische im Rathaus kurzerhand durch Tische und Bänke ersetzt. Gutes Wetter herrschte an den weiteren Festtagen und so war der Weinbauverein mit Vorsitzendem Dominik Dorsch an der Spitze mit dem Ablauf vollends zufrieden. Er erwähnt den Empfang am Samstagabend, zu dem alle Hüttenheimer Weinprinzessinnen eingeladen waren. Immerhin 42 junge Frauen repräsentierten seit 1977 den „Tannenberg“; zum Empfang waren 21 gekommen. Foto: Foto: GERHARD BAUEr
Zum Auftakt des 25. Kirchenburgweinfests in Hüttenheim gab es einen Empfang im Rathaus. Weinprinzessin Rebecca Stich hatte sich mit dem Auftritt des Chores Sicantiamo etwas Besonderes einfallen lassen, zumal sie selbst im Chor mitsingt. Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert fasste die Entwicklung seit 1993 zusammen, als es neben dem Zeltweinfest noch ein weiteres, kleineres Weinfest in Hüttenheim gab. Viele Besucher aus der Region schätzten das Ambiente in den Mauern der Kirchenburg, so die Bürgermeisterin. Da eine Fortsetzung des Empfanges an diesem Abend in der Kirchenburg wegen Regens unmöglich war, wurden die Stehtische im Rathaus kurzerhand durch Tische und Bänke ersetzt. Gutes Wetter herrschte an den weiteren Festtagen und so war der Weinbauverein mit Vorsitzendem Dominik Dorsch an der Spitze mit dem Ablauf vollends zufrieden. Er erwähnt den Empfang am Samstagabend, zu dem alle Hüttenheimer Weinprinzessinnen eingeladen waren. Immerhin 42 junge Frauen repräsentierten seit 1977 den „Tannenberg“; zum Empfang waren 21 gekommen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.