IPHOFEN/NORDHEIM

Weinbauverband auf Tour: Silvaner wird zum Bühnenstar

Der Fränkische Weinbauverband stellt die Rebsorte Silvaner in den Mittelpunkt einer neuen Markenoffensive. Und widmet dem Frankenwein sogar ein eigenes Theaterstück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weinbauverband auf Tour: Silvaner wird zum Bühnenstar
Der Fränkische Weinbauverband stellt die Rebsorte Silvaner in den Mittelpunkt einer neuen Markenoffensive. „Franken – Heimat des Silvaners seit 1659“ heißt der Slogan dazu. Der Verband will verstärkt die Winzer zu Botschaftern dieser Marke machen. So tingelt das Präsidium derzeit mit einem eigens geschriebenen Theaterstück durch regionale Weinbauversammlungen. Es trägt den Titel „Die Findung – eine fränkische Gärung“ (wir berichteten auf Franken). Weitere Weinbaugebietsversammlungen finden statt am: 23. Januar in Iphofen, Karl-Knauf-Halle; 24. Januar in Stetten, Werntalhalle; 25. Januar in Nordheim, Turnhalle; 30. Januar Ziegelanger, Gasthaus zur Sonne; 31. Januar in Obererthal, Gasthaus zum Stern, sowie am 1. Februar in Erlenbach am Main, Frankenhalle. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Jeweils nach den Fachvorträgen spielt das Präsidium des Fränkischen Weinbauverbands das Theaterstück. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Der Fränkische Weinbauverband stellt die Rebsorte Silvaner in den Mittelpunkt einer neuen Markenoffensive. „Franken – Heimat des Silvaners seit 1659“ heißt der Slogan dazu. Der Verband will verstärkt die Winzer zu Botschaftern dieser Marke machen. So tingelt das Präsidium derzeit mit einem eigens geschriebenen Theaterstück durch regionale Weinbauversammlungen. Es trägt den Titel „Die Findung – eine fränkische Gärung“ (wir berichteten auf Franken). Weitere Weinbaugebietsversammlungen finden statt am: 23. Januar in Iphofen, Karl-Knauf-Halle; 24. Januar in Stetten, Werntalhalle; 25. Januar in Nordheim, Turnhalle; 30. Januar Ziegelanger, Gasthaus zur Sonne; 31. Januar in Obererthal, Gasthaus zum Stern, sowie am 1. Februar in Erlenbach am Main, Frankenhalle. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Jeweils nach den Fachvorträgen spielt das Präsidium des Fränkischen Weinbauverbands das Theaterstück.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.