Mainstockheim

Wassergebühren steigen weniger stark an

Wie von einigen Teilnehmern in der Bürgerversammlung in Mainstockheim vermutet: Die Zahlen für die Gebührenerhöhung nach der Sanierung der Wasserversorgung waren falsch.
Artikel drucken Artikel einbetten

Wie von einigen Teilnehmern in der Bürgerversammlung in Mainstockheim am Mittwochabend vermutet: Die Zahlen für die Gebührenerhöhung nach der Sanierung der Wasserversorgung, vorgetragen von der Verwaltung, waren falsch. Das gab Bürgermeister Karl-Dieter Fuchs in der Gemeinderatssitzung tags drauf bekannt.

1,60 Euro anstelle von 3,10 Euro wird wohl der Wasserpreis pro Kubikmeter ansteigen, sollten die 1,5 Millionen an Kosten für das noch nicht gebaute Wasserwerk auch so eintreten. Insgesamt kommen in die Gebührenberechnung neben den Kosten für das Wasserwerk noch die Sanierungs- und Neubohrungskosten der beiden Brunnen in den vergangenen Jahren, die sich auf rund 750 000 Euro beliefen. Sollte Mainstockheim für die Sanierung der Wasserversorgung Zuschüsse bekommen, dann könnte sich die Wassergebühr auch nur um 1,35 Euro pro Kubikmeter erhöhen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.