WIESENTHEID

Viele Schätze beim Fest der Generationen

Das Fest der Generationen lockte Familien mit Kindern aber auch ältere Menschen auf den Mehrgenerationenplatz in Wiesentheid.
Artikel drucken Artikel einbetten
Groß und Klein hatten Spaß beim Fest der Generationen in Wiesentheid. Auf dem Mehrgenerationenplatz fand die Premiere mit einem bunten Programm statt. Foto: Foto: Inge Thomaier

Das Fest der Generationen lockte Familien mit Kindern aber auch ältere Menschen auf den Mehrgenerationenplatz. Nachdem der erste Termin wegen des unsicheren Wetters ausgefallen ist, hatten die Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft der Dorschätze, der Familienstützpunkt, wie auch der Jugendtreff, diesmal mehr Glück. So konnten die jungen Familien die Decken für das Picknick ausbreiten, auf der Rasenfläche spielen, die vorhandenen Spiel- und Fitnessgeräte nutzen und am breit gefächerten Programm teilnehmen.

Das war auf alle Altersstufen ausgerichtet. Die Frauen des katholischen Frauenbundes luden zu einer Runde Boule auf dem extra dafür angelegten Spielfeld, Anke Ruppert regte mit Gedächtnistraining zum Nachdenken an. Physiotherapeutin Margarita Schraut erklärte den richtigen Gebrauch der am Platz aufgestellten Fitnessgeräte. Die Jugendgruppen stellten die kürzlich am Platz installierte Grillhütte vor.

Gerade die Kinder hatten beim Fest der Generationen ihren Spaß auf der großen Spielfläche. So galt es, im Sand des Beachvollebalfeldes einen „Schatz“ zu suchen und auszugraben, was fleißig getan wurde. Kinderschminken und Basteln boten die Pfadfinder an. Ein Höhepunkt war die Show von Clown Heini, der als Rock 'n' Roller nicht nur die Kinder kräftig zum Lachen brachte. Das Fest könnte durchaus im nächsten Jahr wiederholt werden, waren sich Katharina Rüttiger und Alexandra Ludwig vom Organisationsteam hinterher einig.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.