KITZINGEN

Urkunden für kleine Forscher

Für das vorbildliche Umsetzen des alltäglichen Forschens mit den Kindern ist der Kindergarten St. Michael in Kitzingen zum „Haus der kleinen Forscher“ ernannt worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Urkunden für kleine Forscher
(stri) Für das vorbildliche Umsetzen des alltäglichen Forschens und Entdeckens mit den Kindern ist der Kindergarten St. Michael in Kitzingen erneut zum „Haus der kleinen Forscher“ von der gleichnamigen Stiftung ernannt worden. Seit 2012 nimmt die Einrichtung regelmäßig an Fortbildungen bei Deutschlands größter frühkindlicher Bildungsinitiative teil und hat so nicht nur die eigenen naturwissenschaftlichen Kompetenzen gestärkt, sondern auch den Blick für die Interessen und Bedürfnisse der Kinder geschärft. Das Ziel des Kindergartens und der Stiftung, deren Partner in Unterfranken der AWO Bezirksverband und die IHK Würzburg/Schweinfurt sind, sind laut Pressemitteilung die Förderung von Selbstständigkeit, Unabhängigkeit, Lernkompetenz und Selbstbewusstsein der Kinder. Auf dem Bild freuen sich die Einrichtungsleiterinnen Ute Weiß (links) und Sarah Bauer sowie die Kindergartenkinder über die Auszeichnung. Foto: Foto: Stephan Rinke
Für das vorbildliche Umsetzen des alltäglichen Forschens und Entdeckens mit den Kindern ist der Kindergarten St. Michael in Kitzingen erneut zum „Haus der kleinen Forscher“ von der gleichnamigen Stiftung ernannt worden. Seit 2012 nimmt die Einrichtung regelmäßig an Fortbildungen bei Deutschlands größter frühkindlicher Bildungsinitiative teil und hat so nicht nur die eigenen naturwissenschaftlichen Kompetenzen gestärkt, sondern auch den Blick für die Interessen und Bedürfnisse der Kinder geschärft. Das Ziel des Kindergartens und der Stiftung, deren Partner in Unterfranken der AWO Bezirksverband und die IHK Würzburg/Schweinfurt sind, sind laut Pressemitteilung die Förderung von Selbstständigkeit, Unabhängigkeit, Lernkompetenz und Selbstbewusstsein der Kinder. Auf dem Bild freuen sich die Einrichtungsleiterinnen Ute Weiß (links) und Sarah Bauer sowie die Kindergartenkinder über die Auszeichnung.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.