Marktbreit
Unfall

Unterfranken: Schüler (7) rennt direkt vor fahrendes Auto und prallt auf Motorhaube

Am Donnerstagnachmittag ist ein Siebenjähriger in Marktbreit direkt vor ein Auto gerannt. Er prallte auf die Motorhaube und wurde leicht verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstagnachmittag ist ein Siebenjähriger in Marktbreit direkt vor ein Auto gerannt. Er prallte auf die Motorhaube und wurde leicht verletzt. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Donnerstagnachmittag ist ein Siebenjähriger in Marktbreit direkt vor ein Auto gerannt. Er prallte auf die Motorhaube und wurde leicht verletzt. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Donnerstagnachmittag ist ein siebenjähriger Junge in Marktbreit vor ein Auto gelaufen. In der Folge prallte der Schüler auf die Motorhaube und wurde leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, rannte der Junge vom Hauseingang eines Anwesens in der Ochsenfurter Straße auf die Straße - direkt vor das Auto einer 30-Jährigen. Zum Glück fuhr die Autofahrerin langsam, so dass sich der Junge lediglich leicht verletzte, als er auf der Motorhaube des Autos landete. Auch der Schaden am Auto ist gering. Die Polizei schätzt diesen auf rund 500 Euro.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.