Laden...
Biebelried
Spektakuläre Rettung

Unfall auf KT22 bei Biebelried: Mutter (31) mit Kleinkind im Auto eingeklemmt

Am Montagmorgen musste ein Frau nach einem Unfall aus ihrem Auto befreit werden. Zur besseren Rettung der Frau musste die Feuerwehr das Autodach abtrennen. Ein Kind (2) saß mit im Auto.
Artikel drucken Artikel einbetten

Schwere Verletzungen nach Unfall in Unterfranken - Mutter und Kind (2) müssen durch Dach gerettet werden: Am Montagmorgen hat sich auf der KT22 ein Unfall mit schweren Folgen ereignet. Zur Rettung der Insassen - eine 31-jährige Mutter und einem Kind (2) - mussten die Rettungskräfte das Dach des Autos abschneiden. Das bestätigt die Polizei aus Kitzingen auf Anfrage von inFranken.de.

Kreis Kitzingen: Auto kommt von Fahrbahn ab - Mutter und Kind müssen befreit werden

Bei der Frau (31), die an der Unfallstelle über starke Rückenschmerzen klagte, konnte ersten Angaben der Polizei zufolge Alkoholgeruch festgestellt werden. Deshalb kam die Frau zunächst mit dem BRK-Fahrzeug in die Uni-Klinik-Würzburg zur ärztlichen Behandlung. Hier wurde auch eine Blutentnahme bei der Frau durchgeführt. Diese ergab allerdings einen Wert von 0,0 Promille.

Die Polizei im Nachgang zur ursprünglichen Meldung klar, dass die Frau "zum Unfallzeitpunkt nicht unter Alkoholeinfluss stand. Der Verdacht der Trunkenheit am Steuer wurde durch den Untersuchungsbericht der entnommenen Blutprobe widerlegt."

Die Information der Ursprungsmeldung, dass die Frau ein zweijähriges Kind im Auto hatte, bestätigte Gerhard Klebrig von der Polizeiinspektion Kitzingen auf Nachfrage gegenüber inFranken.de.

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.