GEISELWIND

Unfall mit Kleintransporter: Fahrer leicht verletzt

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Kleintransporters am Dienstagabend auf der A3: Die Feuerwehr konnte den Mann leicht verletzt aus seinem Fahrzeugwrack retten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rettungswagen (Symbolbild)
Foto: Marcel Kusch (dpa)

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Kleintransporters am Dienstagabend auf der A3: Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Mann leicht verletzt aus seinem verunglückten und zusammengequetschten Fahrzeug retten.

Auto beim Spurwechsel übersehen

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 16.15 Uhr auf der A3 Richtung Nürnberg zwischen den Anschlussstellen Geiselwind und Schlüsselfeld. Der Fahrer eines Klein-Lkw aus Sachsen übersah beim Spurwechsel von links nach rechts ein Auto auf der rechten Fahrspur. Sein Transporter geriet ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Der andere Wagen wurde dabei nicht touchiert.

Die Fahrerkabine des Klein-Lkw wurde eingedrückt und der Fahrer eingeklemmt. Er hatte Glück im Unglück: Die Freiwillige Feuerwehr Geiselwind rettete den Mann leicht verletzt aus dem Fahrzeugwrack. Er wurde ins Krankenhaus nach Kitzingen gebracht.

Polizisten bemerkten Alkoholgeruch

Die Polizisten am Einsatzort merkten, dass der Mann nach Alkohol roch. Da er einen Alkoholtest verweigerte, wurde ihm Blut entnommen. Das Ergebnis steht noch nicht fest.

Der Schaden des Unfalls beläuft sich auf 16 000 Euro. Die A3 war zeitweise voll gesperrt, so dass der Rettungshubschrauber landen konnte.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.