DETTELBACH

Tritte gegen Wartehäuschen

Unbekannte haben am Samstag zwei Wartehäuschen am Dettelbacher Bahnhof beschädigt. Die Polizei ermittelt gegen zwei junge Männer, die sich am Bahnhof aufgehalten haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unbekannte beschädigten am Samstag am Dettelbacher Bahnhof zwei Wartehäuschen. Foto: Foto: Bundespolizei

Unbekannte haben am Samstag zwei Wartehäuschen am Dettelbacher Bahnhof beschädigt. Die Bundespolizei ermittelt gegen zwei junge Männer, die sich am Bahnhof aufgehalten haben.

Der Polizei wurde am Samstag gemeldet, dass Personen am Bahnhof Dettelbach randalieren. Dort angekommen, stellten die Beamten der Landes- und Bundespolizei fest, dass mehrere Glasscheiben von zwei Wartehäusern eingeschlagen waren. Außerdem war die Rückwand eines der Häuschen durch Fußtritte beschmutzt.

Die Polizisten trafen in der Nähe des Tatorts auf einen 18-Jährigen und ein 20-Jährigen. Die angetrunkenen Männer sagten, dass sie in Würzburg in einen falschen Zug eingestiegen und deshalb in Dettelbach ausgestiegen sind. Einer gab zu, gegen die Rückwand getreten zu haben. Die Scheiben hätten sie aber nicht eingeschlagen.

Als möglichen Beweis stellten die die Bundespolizisten die Schuhe des Mannes sicher. Barfuß musste er nicht nach Hause gehen, da beide kurz darauf abgeholt wurden, schreibt die Polizei.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Nach Angaben der Deutschen Bahn beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 2000 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.