BÜTTHARD

Temposünder

Erneut zeigte sich bei einer Tempokontrolle, dass die Verkehrsmoral vieler Kraftfahrer zu wünschen übrig lässt. Im Rahmen einer Lasermessung der Ochsenfurter Polizei auf der B 19 bei Bütthard mussten am Mittwochnachmittag innerhalb von zwei Stunden neun Fahrzeugführer beanstandet werden. Besonders beunruhigt die Tatsache, dass sich sechs Autofahrer bei erlaubten 100 km/h in einem Geschwindigkeitsbereich bewegten, der ein Verwarnungsgeld nicht mehr zulässt. Sie fuhren zwischen 26 und 34 km/h zu schnell, was Geldbußen von 70 bis 120 Euro und jeweils einen Punkt im Verkehrs-Zentralregister nach sich zieht. Der traurige Spitzenreiter brachte es auf 134 Stundenkilometer und schrammte damit knapp an einem Fahrverbot vorbei.
Artikel drucken Artikel einbetten

Erneut zeigte sich bei einer Tempokontrolle, dass die Verkehrsmoral vieler Kraftfahrer zu wünschen übrig lässt. Im Rahmen einer Lasermessung der Ochsenfurter Polizei auf der B 19 bei Bütthard mussten am Mittwochnachmittag innerhalb von zwei Stunden neun Fahrzeugführer beanstandet werden. Besonders beunruhigt die Tatsache, dass sich sechs Autofahrer bei erlaubten 100 km/h in einem Geschwindigkeitsbereich bewegten, der ein Verwarnungsgeld nicht mehr zulässt. Sie fuhren zwischen 26 und 34 km/h zu schnell, was Geldbußen von 70 bis 120 Euro und jeweils einen Punkt im Verkehrs-Zentralregister nach sich zieht. Der traurige Spitzenreiter brachte es auf 134 Stundenkilometer und schrammte damit knapp an einem Fahrverbot vorbei.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.