KITZINGEN

Südmähren mit dem Fahrrad erkundet

Einen Teil von Südmähren in Tschechien erkundeten 33 Mitglieder des VdK Kitzingen. Eine Woche lang waren sie mit ihren Fahrrädern unterwegs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Südmähren mit dem Fahrrad erkundet
Einen Teil von Südmähren in Tschechien erkundeten 33 Radfahrer des VdK Kitzingen. Eine Woche lang legten sie auf dem Fahrrad 280 Kilometer unfallfrei und pannenfrei zurück, wie mitgeteilt wird. Von Straznice aus unternahm die Gruppe unter Begleitung eines Radführers Touren im Land zwischen Thaya, March, Oslava und den weißen Karpaten. An zwei Tagen wurden die VdK-Radler durch den Geschäftsführer des Hotels, Frantisek Kotek, betreut, der seine Gäste entlang der weißen Karpaten führte und mit einer Wein- und Sektverkostung in den Weinbergen von Straznice aufwartete, bevor die Radler über den Mlynky Stausee in Skalica eintrafen. Ein kultureller Höhepunkt war das Internationale Folklorefestival von Straznice, heißt es abschließend. Foto: MAX-Günter Michelsen Foto: Foto: MAX-Günter Michelsen
Einen Teil von Südmähren in Tschechien erkundeten 33 Radfahrer des VdK Kitzingen. Eine Woche lang legten sie auf dem Fahrrad 280 Kilometer unfallfrei und pannenfrei zurück, wie mitgeteilt wird. Von Straznice aus unternahm die Gruppe unter Begleitung eines Radführers Touren im Land zwischen Thaya, March, Oslava und den weißen Karpaten.

An zwei Tagen wurden die VdK-Radler durch den Geschäftsführer des Hotels, Frantisek Kotek, betreut, der seine Gäste entlang der weißen Karpaten führte und mit einer Wein- und Sektverkostung in den Weinbergen von Straznice aufwartete, bevor die Radler über den Mlynky Stausee in Skalica eintrafen. Ein kultureller Höhepunkt war das Internationale Folklorefestival von Straznice, heißt es abschließend.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.