Kitzingen

Zwei Titel für Bushido

Der Kitzinger Judoverein war nicht nur ein guter Ausrichter der Bezirks-Meisterschaft war, sondern durfte sich auch über zwei seiner Kämpfer freuen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unterfränkischer Meister (I): Lukas Mog.
+1 Bild

Am Sonntag richtete der SC Bushido Kitzingen in der Florian-Geyer-Halle die unterfränkische Judoeinzelmeisterschaft der Altersgruppen U10/U12 aus. Von den 110 gemeldeten Judoka traten zunächst 50 in der gemischten Altersgruppe U10 an. Es wurden gewichtsnahe Gruppen mit vier bis fünf Kämpfern gebildet. Einziger Starter des Ausrichters war Lukas Mog, der in seiner Gewichtsklasse zunächst ein Unentschieden gegen Finn Forstner (TSV Karlstadt) und dann zwei Siege gegen Theresa Zechannig ( JC Obernburg) und Lara Schweickert (JK Aschaffenburg) erkämpfte. Aufgrund der besseren Unterbewertung gewann Mog den Titel.

Anschließend kämpften die Teilnehmer der Altersklasse U12, die ebenfalls in gewichtsnahe Gruppen, jedoch getrennt nach Mädchen und Jungen, eingeteilt wurden. Hier setzte sich mit Erich Balliet ebenfalls ein Lokalmatador durch. Auch er musste zunächst ein Unentschieden gegen Daniel Miller (TSV Bad Kissingen) hinnehmen, bevor er Jonas Seemann (TV Marktheidenfeld), Erik Püschel (JC Obernburg) und Alexander Myronov (FC Iphofen) ohne Gegenpunkte besiegte konnte.

Bushido-Vorsitzender Benno Müller überreichte viele Medaillen an die glücklichen jungen Judoka. Damit die Vereine möglichst viel Nachwuchs zum Kämpfen mitbringen, lobte die unterfränkische Jugendsportleiterin Gaby Nürnberger noch einen Mannschaftspokal für die erfolgreichste Mannschaft U10/12 aus. Diesen gewann mit den meisten Startern der FC Iphofen.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.