FUSSBALL: BEZIRKSLIGEN

Zwei Eingewechselte bringen Wiesentheid Glück

Ausgerechnet gegen den starken Nachbarn Oberschwarzach gelingt Wiesentheid der erhoffte Erfolg. Trainer Thomas Latteier wechselt dabei den Sieg ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bezirksliga Ost

 

SV Rödelmaier – FSV Krum 1:0  
TSV Bergrheinfeld – FT Schweinfurt 1:3  
TSV Münnerstadt – TSV Forst 1:3  
SV Riedenberg – Dettelbach und Ortsteile 2:0  
DJK Altbessingen – FC Bad Kissingen 1:0  
FC Thulba – TSV Gochsheim 0:3  
DJK Dampfach – SV-DJK Unterspiesheim 3:2  
TSV/DJK Wiesentheid – DJK Oberschwarzach 2:1  

 

 

1. (1.) FT Schweinfurt 8 7 1 0 35 : 8 22  
2. (4.) TSV Forst 8 4 3 1 19 : 11 15  
3. (2.) FC Thulba 8 4 2 2 14 : 10 14  
4. (3.) Oberschwarzach/Wiebelsberg 8 4 1 3 17 : 14 13  
5. (5.) SV Rödelmaier 8 3 4 1 10 : 8 13  
6. (8.) DJK Altbessingen 8 3 3 2 10 : 7 12  
7. (9.) DJK Dampfach 8 3 3 2 13 : 11 12  
8. (10.) SV Riedenberg 8 3 3 2 8 : 6 12  
9. (11.) TSV Gochsheim 8 3 2 3 12 : 10 11  
10. (6.) FC Bad Kissingen 8 3 1 4 12 : 14 10  
11. (7.) TSV Bergrheinfeld 8 3 1 4 9 : 15 10  
12. (14.) TSV/DJK Wiesentheid 9 2 3 4 11 : 17 9  
13. (12.) Dettelbach und Ortsteile 7 1 3 3 9 : 14 6  
14. (13.) TSV Münnerstadt 7 2 0 5 9 : 17 6  
15. (15.) SV-DJK Unterspiesheim 8 1 3 4 11 : 23 6  
16. (16.) FSV Krum 9 1 1 7 7 : 21 4  

 

TSV/DJK Wiesentheid – DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg 2:1 (0:0). Mit dem Erfolg gegen den bisherigen Tabellendritten kann sich Wiesentheid etwas aus den unteren Regionen befreien. Die erste Halbzeit war lange vom Abtasten geprägt. In der Folgezeit war Oberschwarzach aggressiver, aber Wiesentheid hielt dagegen. Klare Chancen gab es bis zur Pause auf beiden Seiten nicht.

Das änderte sich nach dem Wechsel, die Partie nahm nun so richtig Fahrt auf. Nach einem Eckball von Sebastian Flurschütz war Markus Popp zur Stelle und köpfte aus kurzer Distanz zur Führung ein. Wenige Minuten später hatten die Hausherren Glück, dass Lukas Mend nur den Innenpfosten traf. Sie hatten kaum durchgeatmet, da gab es Freistoß für Oberschwarzach: Alexander Greß verwandelte auf direktem Weg zum Ausgleich.

Zwei Minuten darauf setzte Valentin Vogel einen Schuss aus 16 Metern die Latte. Schließlich wechselte Wiesentheids Trainer Thomas Latteier in Anis Sahli und Lukas Huscher den Erfolg ein. Als Huscher in der Schlussphase flankte, war Anis Sahli zur Stelle und erzielte erneut die Führung. Martin Grießmann besaß gar die große Chance zum 3:1. So musste man bis zum Schluss um den Erfolg bangen.

Tore: 1:0 Markus Popp (50.), 1:1 Alexander Greß (57.), 2:1 Anis Sahli (83.). Zuschauer: 120.

SV Riedenberg – Dettelbach und Ortsteile 2:0 (1:0). Dettelbach wartet weiter auf seinen zweiten Saisonsieg. In Riedenberg gab es die dritte Niederlage in Folge – und die hätte nicht sein müssen. Der Aufsteiger startete besser und besaß in der Anfangsphase Möglichkeiten, mit 1:0 oder 2:0 in Führung zu gehen.

Durch einen Freistoß, den Riedenbergs Spielertrainer Philipp Dorn zur Führung einköpfte geriet Dettelbach in Rückstand. Aber bis zur Pause hätten Lukas Schimmer und Julian Deinlein bei guten Chancen den Rückstand ausgleichen können. Als Lukas Schimmer kurz nach dem Wiederanpfiff von Torwart Florian Dorn umgestoßen wurde, reklamierte Dettelbach Elfmeter. Schiedsrichter Markus Marschall hatte die Situation allerdings anders bewertet und pfiff nicht.

In der Folge drängte der Neuling auf den Ausgleich. Dabei vergab Dettelbach einfach zu viele Möglichkeiten – und dies sollte sich rächen. Nach einem Abwehrfehler konnte Torwart Philipp Will durch eine gute Parade noch den 0:2-Rückstand und die Vorentscheidung verhindern. Nachdem Dettelbach aber mit einer Gelb-Roten Karten für Ma-ximilian Thomeier in Unterzahl geraten war, nutzte dies nur wenige Minuten später Riedenberg für die Entscheidung: Einen Konter schloss Lukas Hergenröther zum 0:2-Endstand ab.

Tore: 1:0 Philipp Dorn (16.), 2:0 Lukas Hergenröther (79.). Gelb-Rot: Maximilian Thomeier (Dettelbach, 73.) Zuschauer: 120

Restprogramm

TSV Bergrheinfeld – FT Schweinfurt 1:3 (1:2). Tore: 1:0 Thomas Cäsar (7.), 1:1 Dominik Popp (26.), 1:2, 1:3 Julius Herrmann (30., 69.).

FC Thulba – TSV Gochsheim 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Yannik Sprenger (4.), 0:2 Yannik Sprenger (10.), 0:3 Daniel Meusel (56.).

SV Rödelmaier – FSV Krum 1:0 (0:0). Tor: Christian Hofgesang (48.).

TSV Münnerstadt – TSV Forst 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Eray Cadiroglu (8.), 1:1 Philipp Müller (44.), 1:2 Lucas Wirth (51.), 1:3 Tobias Düring (70.).

DJK Altbessingen – FC Bad Kissingen 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Peter Reitz (67.).

Bezirksliga West

 

FG Marktbreit/Martinsheim – TSV Keilberg 0:0  
TSV Rottendorf – TuS Frammersbach 1:3  
FV Karlstadt – SpVgg Hösbach-Bahnhof 2:6  
SG Hettstadt – TSV Uettingen 3:1  
Spfrd Sailauf – BSC Schweinheim 2:1  
TSV Retzbach – TSV Heimbuchenthal 2:2  
TuS Leider – TSV Neuhütten/Wiesthal 3:0  
DJK Hain – SV Vatan Spor Aschaffenburg 0:0  

 

 

1. (1.) TSV Retzbach 8 6 1 1 28 : 8 19  
2. (3.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 8 6 0 2 22 : 12 18  
3. (5.) TuS Leider 8 5 2 1 20 : 11 17  
4. (2.) TSV Rottendorf 8 5 2 1 14 : 6 17  
5. (4.) DJK Hain 8 4 3 1 13 : 6 15  
6. (8.) TuS Frammersbach 8 5 0 3 17 : 15 15  
7. (6.) TSV Heimbuchenthal 8 4 2 2 10 : 7 14  
8. (7.) SV Vatan Spor Aschaffenburg 8 4 1 3 16 : 9 13  
9. (9.) TSV Keilberg 8 3 2 3 12 : 17 11  
10. (10.) Spfrd Sailauf 8 3 1 4 17 : 16 10  
11. (14.) SG Hettstadt 8 3 0 5 10 : 19 9  
12. (11.) TSV Neuhütten/Wiesthal 8 2 1 5 10 : 14 7  
13. (12.) BSC Schweinheim 8 2 1 5 15 : 23 7  
14. (13.) TSV Uettingen 8 2 0 6 15 : 19 6  
15. (15.) FG Marktbreit/Martinsheim 8 1 2 5 6 : 15 5  
16. (16.) FV Karlstadt 8 0 0 8 5 : 33 0  

 

FG Marktbreit/Martinsheim – TSV Keilberg 0:0 (0:0). Aus dem erhofften Sieg gegen Keilberg wurde zwar nichts, aber die Marktbreiter blieben im zweiten Spiel in Folge ohne Niederlage und scheinen sich etwas stabilisiert zu haben.

Das sieht Trainer Daniel Mache genauso, der mit dem Einsatz und der Leidenschaft seiner Elf zufrieden war. „Auch der Gegner hat uns für unser Spiel gelobt, aber das habe ich in den letzten Wochen schon öfters gehört“, sagte Mache. Die FG hatte die erste gute Gelegenheit durch einen Freistoß Christoph Otts, der aber knapp am Pfosten vorbei ging. In der Folge gab es manche Gelegenheit – klare Chancen waren nicht darunter. Kurz vor Seitenwechsel hatte die FG Glück, dass Keilberg nur den Pfosten traf.

In der zweiten Hälfte hatte man dann mehr Ballbesitz. Klare Möglichkeiten waren aber weiter rar. Nach einem Eckball für Keilberg musste Marktbreit noch einmal das Glück bemühen, als ein Aufsetzer wider den Pfosten ging. Mache hofft, dass sich der Aufwärtstrend in den nächsten Wochen auch auf die Ergebnisse auswirken werde, wenn einige Verletzte in den Kader zurückkehren.

Zuschauer: 80.

Restprogramm

TSV Rottendorf – TuS Frammersbach 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Michael Weigand (7.), 0:2 Fabian Lurz (44.), 0:3 Fabian Lurz (70.), 1:3 Nicolas Schubert.

TSV Retzbach – TSV Heimbuchenthal 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Peter Heilig (29.), 1:1 Philipp Gößwein (33.), 2:1 Nicolai Zull (48.), 2:2 Peter Heilig (76.).

FV Karlstadt – SpVgg Hösbach-Bahnhof 2:6 (1:3). Tore: 0:1 Patrick Schneider (4.), 1:1 Timo Rützel (18.), 1:2 Florian Hasenstab (23.), 1:3, 1:4 Niklas Schöfer (37., 48.), 2:4 Sanusie Bah (71.), 2:5 Niklas Schöfer (87.), 2:6 Lukas Kempf (89.).

Spfrd Sailauf – BSC Schweinheim 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Bormann (24.), 2:0 Moritz Büttner (55.), 2:1 Andre Eckert (66.).

TuS Leider – TSV Neuhütten/Wiestal 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Christoph Stefani (41.), 2:0 Daniel Meßner (49.), 3:0 Daniel Meßner (88.).

DJK Hain – Vatan Spor Aschaffenburg 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Ünal Noyan (47.), 0:2 Ege Noyan (56.), 1:2 Onur Yazbahar (58.), 1:3 Markus Horr (74., Eigentor).

SG Hettstadt – TSV Uettingen 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Lukas Cichon (29.), 1:1 Lukas Weimer (72.), 2:1 Lukas Cichon (84.), 3:1 Jonas Hörner (87.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.