FUßBALL: KREISKLASSEN

Willanzheimer landen einen glücklichen Heimsieg

Die abstiegsbedrohte Marktbreit-Martinsheimer Reserve hatte den Tabellendritten eine Stunde lang am Rande einer Niederlage. Dann kam doch noch die Wende.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisklasse Würzburg 1

 

FC WÜ Kickers III – TSV Lengfeld II 2:1  
ASV Rimpar II – SV Kürnach 2:1  
TSV Unterpleichfeld II – SV Bergtheim 2:6  
SC Mainsondheim – TSV Grombühl 3:1  
Lindleinsmühle – Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. 4:1  
SV Oberdürrbach – TSV Rottenbauer 1:3  
TSV Gerbrunn – Burggrumb./Erbsh./Sulzw. 5:2  

 

 

1. (1.) SV Bergtheim 17 13 2 2 45 : 16 41  
2. (2.) Lindleinsmühle 17 12 3 2 59 : 31 39  
3. (3.) TSV Lengfeld II 17 10 4 3 50 : 26 34  
4. (4.) TSV Grombühl 17 9 4 4 30 : 18 31  
5. (5.) Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. 17 10 0 7 49 : 33 30  
6. (6.) SV Oberdürrbach 18 8 4 6 34 : 31 28  
7. (8.) FC Würzburger Kickers III 17 7 4 6 27 : 30 25  
8. (10.) ASV Rimpar II 17 6 4 7 37 : 37 22  
9. (7.) Burggrumb./Erbsh./Sulzw. 17 6 4 7 41 : 42 22  
10. (9.) SV Kürnach 18 5 5 8 32 : 36 20  
11. (11.) TSV Rottenbauer 18 5 5 8 30 : 36 20  
12. (12.) SC Mainsondheim 18 4 2 12 31 : 52 14  
13. (13.) TSV Gerbrunn 18 3 2 13 21 : 55 11  
14. (14.) TSV Unterpleichfeld II 18 2 1 15 24 : 67 7  

 

SC Mainsondheim – TSV Grombühl 3:1 (1:0). Einen verdienten Sieg feierten die Mainsondheimer. Von Beginn an präsent im Spiel, legte Peter Mrugalla per feinem Solo und verwandeltem Elfmeter kurz vor und nach der Pause vor. Wenig später erhöhte Sebastian Hehn per Freistoßknaller aus 25 Metern gar auf 3:0. Die Heimelf bestimmte die Partie, nahm aber in der Schlussphase den Fuß vom Gas. Mehr als der Anschlusstreffer gelang Grombühl gegen gut verteidigende Hausherren aber nicht.

Tore: 1:0 Peter Mrugalla (43.), 2:0 Peter Mrugalla (49., Foulelfmeter), 3:0 Sebastian Hehn (63.), 3:1 Tim Popp (79.).

Kreisklasse Würzburg 2

 

TSV Sulzfeld – FC Hopferstadt 1:1  
Dettelbach und Ortsteile II – SV Gelchsheim 3:2  
SV Geroldshausen – TSV Mainbernheim 4:1  
SpVgg Gülchsheim – TSG Sommerhausen 1:0  
TSV Aub – SV Hoheim 2:0  
SV Willanzheim – Marktbr./Martinsh. II 3:2  
FC Iphofen – TSV Biebelried 2:0  

 

 

1. (1.) SV Geroldshausen 16 12 3 1 47 : 23 39  
2. (3.) SpVgg Gülchsheim 17 11 3 3 36 : 12 36  
3. (4.) SV Willanzheim 18 11 3 4 39 : 20 36  
4. (2.) TSV Sulzfeld 18 10 5 3 38 : 19 35  
5. (5.) TSV Aub 17 10 3 4 31 : 22 33  
6. (8.) FC Hopferstadt 17 7 5 5 43 : 25 26  
7. (6.) SV Hoheim 18 7 5 6 37 : 26 26  
8. (7.) SV Gelchsheim 18 8 2 8 40 : 35 26  
9. (9.) TSG Sommerhausen 17 7 2 8 35 : 33 23  
10. (10.) FC Iphofen 17 6 3 8 31 : 35 21  
11. (11.) TSV Mainbernheim 17 3 4 10 25 : 49 13  
12. (12.) TSV Biebelried 18 3 3 12 22 : 50 12  
13. (13.) FG Marktbreit/Martinsheim II 17 2 4 11 19 : 47 10  
14. (14.) Dettelbach und Ortsteile II 17 1 1 15 10 : 57 4  

 

TSV Sulzfeld – FC Hopferstadt 1:1 (1:1). Dämpfer für die Sulzfelder Aufstiegsambitionen. In einer chancen- und niveauarmen Partie reichte es nur zu einem Punkt gegen kampfstarke Hopferstädter. Die Heimelf ging zwar früh in Führung, konnte ihr deutliches Mehr an Ballbesitz aber nicht für weitere Tore nutzen. Stattdessen schlugen die Gäste zurück und hatten nach der Pause trotz klarer Unterlegenheit sogar die Chance, das Spiel zu drehen. Doch Marco Bischoff hielt Moritz Dopfs Foulelfmeter stark. Letztlich teilten beide gerecht die Punkte.

Tore: 1:0 Hans-Jürgen Hörner (16.), 1:1 Moritz Dopf (39.).

Dettelbach und Ortsteile II – SV Gelchsheim 3:2 (1:1). Das Schlusslicht feiert seinen ersten Saisonsieg – und das völlig verdient. Spielerisch überlegen agierten die im Vergleich zur Hinrunde wieder deutlich besser aufgestellten Hausherren und kombinierten ihre Treffer fein heraus. Von Gelchsheim war nur wenig zu sehen – außer in der Schlussminute der jeweiligen Hälfte, als beide Male Daniel Kreußer traf.

Tore: 1:0 Marcel Kurr (32.), 1:1 Daniel Kreußer (45.), 2:1 Pascal Kehl (67.), 3:1 Alexander Guckenberger (78.), 3:2 Daniel Kreußer (90.); Gelb-Rot: Roman Neckermann (75., wiederholtes Foulspiel, Gelchsheim).

SV Geroldshausen – TSV Mainbernheim 4:1 (4:0). Unglücklich gerieten die Gäste beim Tabellenführer früh in Rückstand, fanden aber hernach gut in die Partie. Nur im Abschluss haperte es. Deutlich besser machten es hingegen die Hausherren, die ihre Chancen konsequent nutzten und die Partie bis zur Pause entschieden. Nach dem Seitenwechsel nahm die Wolf-Elf merklich das Tempo heraus und brachte den Sieg glanzlos über die Ziellinie.

Tore: 1:0 Andreas Thorwart (2.), 2:0 Florian Boldt (14.), 3:0 Thomas Bürger (32.), 4:0 Sebastian Wolf (44.), 4:1 Alexander Eckoff (64.).

SpVgg Gülchsheim – TSG Sommerhausen 1:0 (0:0). In einer ausgeglichenen ersten Hälfte besaßen die Hausherren ein leichtes Chancenplus. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die nun aktiveren und zielstrebigeren Gülchsheimer die besseren Möglichkeiten. Ein Tor wollte aber lange nicht fallen, ehe Andreas Eisenmann die Gastgeber nach Foul an Harald Schmidt erlöste und spät für den Aufwand nach dem Seitenwechsel belohnte.

Tor: 1:0 Andreas Eisenmann (83., Foulelfmeter).

TSV Aub – SV Hoheim 2:0 (0:0). Beide Teams hatten ihre Chancen, nur die Gastgeber nutzten diese effektiver. Philipp Rappert brachte die Hausherren in Führung, Ibrima Saine machte in der Schlussphase den Deckel drauf, womit der Aufsteiger das glücklichere Ende für sich hatte.

Tore: 1:0 Philipp Rappert (47.), 2:0 Ibrima Saine (84.); Gelb-Rot: Frank Söhnlein (79., wiederholtes Foulspiel, Hoheim).

SV Willanzheim – FG Marktbreit-Martinsheim II 3:2 (0:1). Mit einem blauen Auge sind die Willanzheimer davongekommen. Die Gäste waren im ersten Durchgang die bessere Elf und hatten sogar die Chance zum 2:0, das nach der Pause dann Milan Ramsteiner nachlegte. Erst als bei der Bezirksliga-Reserve die Kräfte schwanden, kam die Volkamer-Truppe auf. Allerdings dauerte es bis in die Schlussphase, ehe die Hausherren ihr Übergewicht in einen glücklichen Sieg ummünzten.

Tore: 0:1 Milan Ramsteiner (15.), 0:2 Milan Ramsteiner (50.), 1:2 Artur Unrau (61.), 2:2 Christian Volkamer (85.), 3:2 Benedikt Strohmer (87.); Besonderheit: Dirk Schmatloch (FGM) hält Foulelfmeter von Alexander Flennert (79.); Rot: Dieter Schmitt (30., Notbremse, Willanzheim); Gelb-Rot: Niklas Oberth (78., wiederholtes Foulspiel, Marktbreit), Christian Volkamer (90., wiederholtes Foulspiel, Willanzheim).

FC Iphofen – TSV Biebelried 2:0 (2:0). Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt landete der Aufsteiger. Dafür legten die Hausherren bereits in der ersten halben Stunde den Grundstein, als Steffen Müller und Christoph Weigand trafen. Allerdings versäumte es die Most-Elf in der Folge, das dritte Tor nachzulegen. Vor allem Niklas Rönninger vergab mehrmals. Mehr als zwei Standardsituationen hatten die schwachen Gäste aber nicht zu bieten.

Tore: 1:0 Steffen Müller (18.), 2:0 Christoph Weigand (28.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.