FUSSBALL: BEZIRKSLIGA

Wiesentheid fehlen nur Sekunden

Eine Viertelstunde vor Schluss führt der Abstiegskandidat bei der FT Schweinfurt noch. Dann bringen ihn zwei Standardsituationen doch um den Erfolg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon im Hinspiel gegen FT Schweinfurt hatte Kai Zierock (links) für Wiesentheid getroffen – damals wie heute reichte es nicht zum Sieg. Foto: Foto: Hans Will
Bezirksliga Ost

FT Schweinfurt – TSV/DJK Wiesentheid 2:1
TSV Münnerstadt – SV Rödelmaier 2:1
FC Bad Kissingen – Dettelbach und Ortsteile 8:0
TSV Forst – TSV Bergrheinfeld 2:0
TSV Gochsheim – SV Riedenberg 2:0
SV-DJK Unterspiesheim – DJK Altbessingen 0:0
DJK Oberschwarzach – FC Thulba 2:1
FSV Krum – DJK Dampfach 5:0

1. (1.) FT Schweinfurt 25 18 6 1 80 : 24 60
2. (2.) TSV Forst 24 14 5 5 57 : 33 47
3. (3.) TSV Gochsheim 24 14 5 5 50 : 27 47
4. (4.) DJK Oberschwarzach 25 13 5 7 53 : 34 44
5. (5.) DJK Dampfach 25 11 7 7 50 : 39 40
6. (7.) FC Bad Kissingen 23 11 4 8 47 : 32 37
7. (6.) SV Rödelmaier 23 9 8 6 30 : 29 35
8. (8.) FC Thulba 24 9 5 10 37 : 36 32
9. (9.) TSV Bergrheinfeld 24 8 5 11 29 : 38 29
10. (10.) TSV/DJK Wiesentheid 24 6 8 10 34 : 43 26
11. (11.) SV-DJK Unterspiesheim 23 7 5 11 35 : 53 26
12. (12.) TSV Münnerstadt 23 7 4 12 34 : 47 25
13. (13.) DJK Altbessingen 24 5 8 11 30 : 44 23
14. (15.) FSV Krum 24 6 4 14 35 : 50 22
15. (14.) SV Riedenberg 25 5 7 13 25 : 50 22
16. (16.) Dettelbach und Ortsteile 24 3 6 15 22 : 69 15

FC Bad Kissingen – Dettelbach und Ortsteile 8:0 (3:0). Nach den zuletzt guten Leistungen gegen Wiesentheid und den Tabellenzweiten Forst setzte es für Dettelbach in der Saalestadt eine deftige Niederlage. So deutlich hatte es in der ersten halben Stunde nicht ausgesehen. „Da hatte Bad Kissingen keine Chance“, sagte Dettelbachs Sportleiter Hugo Holzapfel. „Es ist uns gelungen, sie von unserem Tor wegzuhalten.“ Aber nachdem Bad Kissingen durch einen Foulelfmeter zur Führung getroffen hatte, war der Widerstand des Aufsteigers gebrochen, die Abwehr bröckelte. Kheder erhöhte wenige Minuten später, und Andrei Puscas legte bis zur Pause das 3:0 nach. Danach hatten die Gastgeber leichtes Spiel. Die Gäste brachen völlig ein, hätten bei besserer Chancenverwertung des FC gar zweistellig verlieren können.

Tore: 1:0 Fuaad Kheder (31., Foulelfmeter), 2:0 Fuaad Kheder (41.), 3:0 Andrei Puscas (45.), 4:0 Fuaad Kheder (48.), 5:0 Luis Hufner (50.), 6:0 Fuaad Kheder (66.), 7:0 Andrei Puscas (89.), 8:0 Andrei Puscal (90.). Zuschauer: 50.

FT Schweinfurt – TSV/DJK Wiesentheid 2:1 (0:1). Es fehlten Sekunden, und den Wiesentheidern wäre beim Tabellenführer die große Überraschung geglückt. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten sie durch einen Treffer Kai Zierocks in Front gelegen. Martin Grießmann wäre fast das 0:2 gelungen, doch er wurde im letzten Moment abgeblockt. „Ich hatte nie das Gefühl, dass sie ein Tor schießen würden“, sagte Wiesentheids Trainer Hassan Rmeithi, der voll des Lobes über den Auftritt seiner Mannschaft war. „Das war bitter.“ Die Treffer für den Ex- und Bald-wieder-Landesligisten fielen nach Standardsituationen. Nach einem Freistoß brachte Wiesentheid den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und der Ball wurde über die Torlinie gestochert. In der Schlussminute bekam Schweinfurt einen Eckball, der dem Favoriten zum Sieg verhalf.

Tore: 0:1 Kai Zierock (42.), 1:1 Julius Hermann (76.), 2:1 Adrian Gahn (90.). Zuschauer: 180.

Restprogramm

TSV Forst – TSV Bergrheinfeld 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Tim Westerhausen (7.), 2:0 Mohamed Hamdoun (29.).

FSV Krum – DJK Dampfach 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Jonas Schmitt (45.), 2:0 Thomas Durst (60., Elfmeter), 3:0, 4:0 Felix Hart (63., 67.), 5:0 Thomas Durst (87.).

TSV Gochsheim – SV Riedenberg 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Andreas Schubert (45.+1), 2:0 Janik Döpfert (76.).

SV-DJK Oberschwarzach – FC Thulba 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Sebastian Reinstein (1.), 2:0 Simon Müller (34.), 2:1 Marcus Hein (89.).

TSV Münnerstadt – SV Rödelmaier 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Janik Markert (6.), 2:0 Philipp Müller (47.), 2:1 Florian Balling (85.).

Bezirksliga West

TSV Keilberg – TSV Rottendorf 1:1
Spfrd Sailauf – SG Hettstadt 3:1
BSC Schweinheim – DJK Hain 1:2
TSV Heimbuchenthal – TuS Frammersbach 0:0
TSV Neuhütten-Wiesthal – TSV Retzbach 3:0
SpVgg Hösbach – FG Marktbreit/Martinsheim 2:2
TSV Uettingen – TuS Leider 4:1
SV Vatan Spor Aschaffenburg – FV Karlstadt 15:2

1. (1.) SV Vatan Spor Aschaffenburg 24 18 1 5 81 : 27 55
2. (2.) DJK Hain 25 16 5 4 44 : 24 53
3. (3.) TuS Leider 24 15 2 7 82 : 40 47
4. (4.) TSV Retzbach 24 13 3 8 56 : 40 42
5. (5.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 24 11 4 9 47 : 49 37
6. (7.) TSV Uettingen 24 11 3 10 46 : 37 36
7. (10.) Spfrd Sailauf 24 10 5 9 48 : 41 35
8. (6.) TSV Rottendorf 24 9 8 7 37 : 32 35
9. (12.) TSV Neuhütten-Wiesthal 25 10 4 11 50 : 40 34
10. (8.) TSV Keilberg 25 9 7 9 33 : 40 34
11. (9.) TSV Heimbuchenthal 24 9 6 9 35 : 28 33
12. (11.) TuS Frammersbach 24 9 6 9 38 : 35 33
13. (14.) FG Marktbreit/Martinsheim 24 7 7 10 24 : 31 28
14. (13.) BSC Schweinheim 24 8 4 12 42 : 51 28
15. (15.) SG Hettstadt 25 5 2 18 26 : 66 17
16. (16.) FV Karlstadt 24 0 1 23 13 : 121 1

SpVgg Hösbach-Bahnhof – FG Marktbreit/Martinsheim 2:2 (2:0). Marktbreit bleibt auch im fünften Auftritt nach der Winterpause ohne Niederlage und nährt die Hoffnung auf den Klassenverbleib. Dabei hatte die FG in Hösbach schon mit 0:2 zurückgelegen. Die erste gute Gelegenheit bot sich den Gästen durch Joachim Hupp – sein Schuss ging knapp vorbei. Im direkten Gegenzug traf Florian Hasenstab für Hösbach, und nach knapp einer knappen Stunde zog die Heimelf sogar auf 2:0 davon. Es sah nach der ersten Niederlage der FG im neuen Jahr aus. „Das 0:2 hat unsere Kampfeslust gesteigert“, sagte Trainer Daniel Mache. Seine Mannschaft stemmte sich dagegen. Nach Vorlage Valentin Geberts gelang Marvin Endres mit einem Schuss aus 16 Metern der Anschlusstreffer. Nach Foul an Joachim Barthel gab es Strafstoß, und Lawrence Uwalaka verwandelte zum 2:2. Aufgrund der starken zweiten Hälfte wäre selbst ein Sieg der Marktbreiter nicht unverdient gewesen. Aber nachdem sie mit 0:2 in Rückstand gelegen hatten, waren sie mit dem Unentschieden durchaus zufrieden. Über Ostern stehen ihnen nun zwei Heimspiele bevor. Es werden mit Sicherheit zwei entscheidende Spiele für den Klassenverbleib sein.

Tore: 1:0 Florian Hasenstab (6.), 2:0 Patrick Schneider (59.), 2:1 Marvin Endres (65.), 2:2 Lawrence Uwalaka (82., Foulelfmeter). Zuschauer: 100.

Restprogramm

TSV Keilberg – TSV Rottendorf 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Paul Lücke (49.), 1:1 Falk Siegemund (82.).

TSV Uettingen – TuS Leider 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Lukas Weimer (32.), 1:1 Daniel Meßner (34.), 2:1 Kevin Ille (55.), 3:1 Lukas Weimer (60.), 4:1 Kai Schlessmann (69.).

Spfrd Sailauf – SG Hettstadt 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Jonas Herbert (16.), 2:0 Janosch Jasmann (26.), 2:1 Lukas Cichon (67.), 3:1 Linus Ebert (90.+1).

BSC Schweinheim – DJK Hain 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Tobias Kaminski (19.), 0:2 Patrick Badowski (63.), 1:2 Andreas Jakob (69.).

TSV Neuhütten-Wiesthal – TSV Retzbach 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Marco Pimpertz (11.), 2:0 Lukas Salg (32.), 3:;0 Lukas Salg (84.).

SV Vatan-Spor Aschaffenburg – FV Karlstadt 15:2 (7:0). Torfolge: 1:0 Peter Sprung (3.), 2:0 Peter Sprung (12.), 3:0 Unal Noyan (16.), 4:0 Rachid Yahia (23), 5:0 Peter Sprung (32.), 6:0 Peter Sprung (39.), 7:0 Zdenko Bilac (41.), 8:0 Unal Noyan (60.), 9:0 Peter Sprung (62.), 9:1 Abdurrahman Marangoz (63.), 10:1 Rachid Yahia (65.), 10:2 Mehmet Mercan (68.), 11:2 Peter Sprung (80.), 12:2 Unal Noyan (81.), 13:2 Peter Sprung (85.), 14:2 Unal Noyan (86.), 15:2 Ege Noyan (90.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.