FUSSBALL: BEZIRKSLIGA OST

Wiesentheid bangt noch

Die Nulllösung gegen Bad Kissingen kann sich zwar sehen lassen. Aber sie bringt Wiesentheid im Kampf um den Klassenverbleib nicht entscheidend voran.
Artikel drucken Artikel einbetten
TSV DJK Wiesentheid
Bezirksliga Ost
 
DJK Dampfach – TSV Forst 1:5  
FC Strahlungen – TSV Gochsheim 0:0  
SV-DJK Oberschwarzach – FC Gerolzhofen 1:0  
FT Schweinfurt – SV Ramsthal 4:2  
TSV Münnerstadt – FSV Krum 0:7  
SV Riedenberg – SV-DJK Unterspiesheim 1:3  
TSV/DJK Wiesentheid – FC Bad Kissingen 0:0  
SV Euerbach/Kützberg – FC Geesdorf 2:0  
 
1. (1.) SV Euerbach/Kützberg 27 17 6 4 48 : 14 57  
2. (4.) SV-DJK Oberschwarzach 27 14 6 7 42 : 34 48  
3. (5.) TSV Forst 27 13 8 6 52 : 35 47  
4. (3.) FC Bad Kissingen 27 14 4 9 58 : 39 46  
5. (2.) DJK Dampfach 27 13 7 7 50 : 48 46  
6. (6.) TSV Gochsheim 27 12 7 8 51 : 43 43  
7. (8.) FC Geesdorf 27 10 10 7 40 : 38 40  
8. (7.) TSV Münnerstadt 27 12 4 11 44 : 46 40  
9. (9.) TSV/DJK Wiesentheid 27 9 7 11 44 : 49 34  
10. (12.) FSV Krum 27 9 6 12 44 : 48 33  
11. (10.) FC Strahlungen 27 9 5 13 34 : 45 32  
12. (13.) SV-DJK Unterspiesheim 27 8 6 13 41 : 48 30  
13. (11.) SV Riedenberg 27 8 6 13 41 : 49 30  
14. (14.) SV Ramsthal 27 8 3 16 33 : 51 27  
15. (15.) FT Schweinfurt 27 6 8 13 35 : 51 26  
16. (16.) FC Gerolzhofen 27 6 3 18 32 : 51 21  

SV Euerbach/Kützberg – FC Geesdorf 2:0 (0:0). Zwei Wochen vorher hatten die Geesdorfer den Favoriten im Viertelfinale des Toto-Pokals noch mit 3:0 besiegt. Aber das war damals im Heimspiel und unter anderen Voraussetzungen. Diesmal übernahm der Spitzenreiter sofort die Initiative. Geesdorf stand tief mit zwei Abwehrketten, die sich immer wieder gut verschoben. So rannten die Gäste lange Zeit vergeblich an, bis sie dann doch in den Schlussminuten eine Lösung und einen Zugang zum Tor fanden.

Für Geesdorf war der Rückstand kurz vor Schluss bitter, weil er durch ein Eigentor Simon Weigleins zustande gekommen war. Nach einer scharfen Flanke stand Weiglein dicht vor dem Tor, er wollte den Ball eigentlich wegschlagen. Doch zum Entsetzen seiner Mitspieler landete der Ball zum 0:1 im eigenen Netz.

Als dann Geesdorf alles nach vorne warf, gelang Julian Brändlein mit dem 2:0 nach einem Konter die Entscheidung für den Tabellenführer. Geesdorfs Trainer Hassan Rmeithi der wegen einer Oberschenkelverletzung nicht von Beginn an auflaufen konnte, lobte die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft. Er wechselte sich in der zweiten Hälfte ein, konnte aber aufgrund seiner Blessur kaum einmal für gefährliche Aktionen sorgen. „Wir standen defensiv gut, haben aber nach vorne zu wenig Power gemacht“, sagte er. Trotz der späten Tore sprach er von einem verdienten Erfolg für den fast sicheren Meister.

Tore: 1:0 Simon Weiglein (86., Eigentor), 2:0 Julian Brändlein (90.+1). Zuschauer: 110.

TSV/DJK Wiesentheid – FC Bad Kissingen 0:0. Keinen Sieger gab es beim Spiel in Wiesentheid. Das Unentschieden gegen den Aufstiegsanwärter war am Ende gerecht und entsprach dem Spielverlauf. Die Gäste hatten in den vergangenen Wochen ordentlich Punkte lassen müssen. Sie waren zwar spieltechnisch die bessere Elf. Aber vor dem Wiesentheider Strafraum waren sie mit ihren Ideen am Ende, und sie konnten sich keine zwingenden Chancen erspielen.

Die einzige echte Gefahr für das Tor der Heimelf resultierte aus einem Kopfball nach einer Ecke. So dominierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen, denn auch den Wiesentheids Offensive fehlte es an Durchschlagskraft, es gab keine nennenswerten Möglichkeiten. Drei Spieltage vor Schluss ist der Klassenverbleib damit noch nicht gesichert.

Zuschauer: 64.

Restprogramm

DJK Dampfach – TSV Forst 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Daniel Mohr (4.), 0:2 Florian Hetzel (18.), 0:3 Mohamed Hamdoun (58.), 0:4 Marcel Hartmann (61.), 0:5 Marcel Hartmann (65.), 1:5 Alexander Prichodko (79.).

DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg – FC Gerolzhofen 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Simon Müller (11.).

TSV Münnerstadt – FSV Krum 0:7 (0:3). Tore: 0:1 Felix Hart (3.), 0:2 Sebastian Bujtor (20.), 0:3 Felix Hart (41.), 0:4 Ramon Räth (72.), 0:5 Andre Durst (78.), 0:6 Fabian Dürrbeck (82.), 0:7 Fabian Dürrbeck (83.).

FT Schweinfurt – SV Ramsthal 4:2 (0:2). Tore: 0:1 Sascha Ott (4.), 0:2 Steven Klitzing (39.), 1:2 Dominik Popp (50.), 2:2 Clemens Haub (55.), 3:2 Johannes Mock (62, Eigentor), 4:2 Clemens Haub (68.).

SV Riedenberg – SV-DJK Unterspiesheim 2:3 (1:3). Tore: 1:0 Stefan Wich (16.), 1:1 Alexander Heim (18.), 1:2 Dominik Seufert (21.), 1:3 Dominik Seufert (26.), 2:3 Stefan Wich (90.+2).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.