HANDBALL: Landesliga

Vorzeitige Meisterschaft

Die Marktstefter A-Jugend hat sich bereits zwei Spieltage vor Saisonschluss die Meisterschaft gesichert. Jetzt wollen die Schützlinge von Florian Hähle noch mehr.
Artikel drucken Artikel einbetten

Handball

Landesliga Nord männliche A-Jugend

 

HC Bamberg II – TV Großwallstadt 36:21  
FC Neunburg v.W. – TV Marktsteft 27:34  

 

 

1. (1.) TV Marktsteft 12 11 1 0 376 : 273 23 : 1  
2. (2.) HC Bamberg II 12 8 1 3 360 : 324 17 : 7  
3. (3.) Post SV Nürnberg 12 6 2 4 350 : 328 14 : 10  
4. (4.) HC Erlangen 12 6 2 4 327 : 333 14 : 10  
5. (5.) FC Neunburg v.W. 12 5 0 7 363 : 386 10 : 14  
6. (6.) TV Großwallstadt 10 4 0 6 247 : 282 8 : 12  
7. (7.) MTV Stadeln 11 2 1 8 283 : 317 5 : 17  
8. (8.) TV Lauf 11 0 1 10 252 : 315 1 : 21  

 

FC Neunburg v.W. – TV Marktsteft 27:34 (12:19)

Bereits zwei Spieltage vor Saisonschluss ist die Meisterschaft entschieden. Nach dem ungefährdeten Auswärtssieg in der Oberpfalz sind die Schützlinge von Florian Hähle nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

Marktsteft begann überlegen und führte schnell mit 4:1 (8.). Dieser Vorsprung hielt jedoch nicht lange. Beim 5:5 (12.) hatten die Gastgeber wieder den Gleichstand erreicht. Dies zwang Marktstefts Trainer zu einer frühen Auszeit, die aber nur kurzzeitig etwas nutzte. Nach einem 7:9-Rückstand (19.) schafften die Gastgeber binnen zwei Minuten die Wende (10:9). Von da an nahmen die Unterfranken das Spiel aber wieder in die Hand und erkämpften sich bis zur Halbzeit eine Sieben-Tore-Führung (19:12). In den zweiten 30 Minuten brachen die Marktstefter leicht ein, wodurch der Vorsprung bis auf vier Tore schmolz (22:18, 39.). Dies änderte jedoch nichts mehr am Spielverlauf. Der Sieg geriet zu keiner Phase in Gefahr.

Damit ist die A-Jugend des TV Marktsteft Meister in der Landesliga Nord. Die letzten zwei Spiele finden in Großwallstadt (24. März) und Bamberg (30. März) statt. Am 13. oder 14. April wird die Landesliga-Endrunde ausgetragen. Dabei geht es für den TVM gegen den Zweitplatzierten der Landesliga Süd (ESV 27 Regensburg oder TSV Friedberg). Im zweiten Halbfinale trifft Süd-Sieger TSV Simbach auf den Zweiten aus der Nord-Gruppe. Im Anschluss bestreiten die Sieger das Finale. (pm)

Neunburg: Stefan 9/2, Fütterer 7, Rasulov 4, Uschold 3, Bindl 2, Dirscherl 1, Reitinger 1. Marktsteft: Mölter 8, Wendel 6/1, Cronau 5, Etzelmüller 5, Baumann 4, Seitz 2, Wolf 2, Haag 1/1, Stark 1/1.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.