FUßBALL: KREISLIGA

Volkach verschenkt zwei Punkte

Eine starke Vorstellung boten die Ratsherren gegen die Spitzenmannschaft aus Gerolzhofen. Dass nur ein Unentschieden heraussprang, ist selbstverschuldet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga Schweinfurt 1

 

SG Eßl./Rieden/Opferb. – Sömm./Obb./Geldersh. 4:5  
Mühlhausen/Schraudenbach – DJK Hirschfeld 1:3  
TSV Abtswind II – DJK Wülfershausen 2:3  
VfL Volkach – FC Gerolzhofen 2:2  
TSV Grafenrheinfeld – TSV Nordheim/Sommerach 0:1  
SV Ramsthal – DJK Stadelschwarzach 3:0  
SV Stammheim – DJK Schwebenried/Schw. II 2:1  

 

 

1. (1.) DJK Hirschfeld 19 19 0 0 63 : 10 57  
2. (2.) FC Gerolzhofen 20 13 4 3 50 : 24 43  
3. (3.) SV Stammheim 20 13 1 6 59 : 33 40  
4. (4.) DJK Wülfershausen 19 13 1 5 44 : 27 40  
5. (5.) SV Ramsthal 20 11 3 6 50 : 29 36  
6. (6.) Sömm./Obb./Geldersh. 19 11 2 6 40 : 34 35  
7. (7.) SG Eßl./Rieden/Opferb. 20 9 3 8 37 : 30 30  
8. (8.) TSV Abtswind II 19 9 2 8 42 : 33 29  
9. (9.) DJK Schweinfurt 19 6 7 6 26 : 26 25  
10. (10.) Mühlhausen/Schraudenbach 21 7 3 11 24 : 30 24  
11. (12.) VfL Volkach 21 6 1 14 23 : 45 19  
12. (13.) TSV Nordheim/Sommerach 20 6 0 14 32 : 48 18  
13. (11.) DJK Schwebenried/Schw. II 20 5 3 12 33 : 55 18  
14. (14.) TSV Grafenrheinfeld 21 3 1 17 15 : 60 10  
15. (15.) DJK Stadelschwarzach 20 2 1 17 20 : 74 7  

 

TSV Abtswind II – DJK Wülfershausen 2:3 (1:2). In den bisherigen drei Duellen hatte stets Abtswind die Oberhand behalten. Diesmal gewann Wülfershausen. Die Gäste waren in der sehr körperbetonten Partie die effektivere Mannschaft. Abtswind ließ den Ball gut laufen und ging nach drei Minuten verdient in Führung. Doch in den folgenden Minuten leistete man sich zwei individuelle Schnitzer, die Wülfershausen eiskalt ausnutzte. In der Folge hatte der Gastgeber einige Chancen zum Ausgleich. Nach der Pause erhöhten die Gäste nach einem erneuten Fehler auf 3:1. Am Ende gelang Abtswind nur noch der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit.

Tore: 1:0 Aljoscha Keßler (3.), 1:1 Erik Widiker. (11.), 1:2 Marco Nöth (20.), 1:3 Fabian Benkert (57.), 2:3 Robert Brenner (90.+1).

VfL Volkach – FC Gerolzhofen 2:2 (1:0). Am Ende schenkte Volkach zwei Punkte her, denn die Hausherren hatten den Tabellenzweiten am Rande einer Niederlage. Alles, was sich die Gastgeber für diese Partie vorgenommen hatten, setzten sie auch um und gingen als bessere Mannschaft mit einer verdienten Führung in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte ließen sie Gerolzhofen nicht richtig ins Spiel kommen und erhöhten gleich auf 2:0. Die Gäste taten sich weiterhin schwer, erzielten zehn Minuten vor dem Ende aber den Anschluss. Volkach arbeitete weiter nach vorne und hätte durchaus einen Strafstoß zugesprochen bekommen können, doch der Pfiff blieb aus. Im Gegenzug leisteten sich die Weisensel-Mannen eine Unstimmigkeit in der Abwehr, die Gerolzhofen zum glücklichen 2:2 ausnutzte.

Tore: 1:0 Philipp Weissenseel (35.), 2:0 Julius Ströhlein (47.), 2:1 Julian Göbel (80.), 2:2 Julian Zehnder (83.).

TSV Grafenrheinfeld – TSV Nordheim/Sommerach 0:1 (0:1). Ein langer Ball in der fünften Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Nordheim/Sommerach den entscheidenden Treffer. Nachdem die ausgeglichene Partie gleich zu Beginn länger unterbrochen war, gingen die Gäste mit dem Pausenpfiff in Führung. Grafenrheinfeld erhöhte in der zweiten Hälfte den Druck, doch der entscheidende Durchbruch in der gut gestaffelten Abwehr Nordheim/Sommerachs gelang den Gastgebern nicht. Dennoch hatte Grafenrheinfeld eine große Chance zum Ausgleich. Nordheim/Sommerach verlässt damit den Relegationsplatz.

Tor: 0:1 Peter Straßberger (45.+5).

SV Ramsthal – DJK Stadelschwarzach 3:0 (2:0). Nur Stadelschwarzachs Schlussmann Alexander Ebert ist es zu verdanken, dass die Gäste in Ramsthal nicht komplett baden gingen. Trotz tief stehender Abwehr kamen die Gastgeber immer wieder vor das Gäste-Tor und führten zur Pause verdient 2:0. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel sehr zerfahren und es passierte bis auf das 3:0 für Ramsthal nicht mehr viel.

Tore: 1:0 Sascha Ott (29.), 2:0 Steven Klitzing (36.), 3:0 Timo Kaiser (52.). Gelb-Rot: Niklas Rausch (83., Ramsthal).

Restprogramm

SG Eßleben/Rieden/Opferbaum – SV Sömmersdorf/Obbach/Geldersheim 4:5 (0:3). Tore: 0:1 Daniel May (3.), 0:2 Kim Herder (12.), 0:3 Arndt Pfrang (40.), 1:3 Patrick Stark (47.), 1:4 Johannes Schirmer (55.), 1:5 Sebastian Schenk (59., Eigentor), 2:5 Fabian Luntz (60.), 3:5 Matthias Friedrich (76.), 4:5 Nico Schraud (82.).

SV Mühlhausen/Schraudenbach – DJK Hirschfeld 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Mario Knaup (21.), 0:2 Stefan Nöthling (26.), 1:2 Sebastian Rumpel (55.), 1:3 Jannik Lutz (76.).

SV Stammheim – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Timo Wehner (61.), 1:1 Markus Johnke (86.), 2:1 Manuel Reusch (90.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.