FUSSBALL: KREISLIGA 1 SCHWEINFURT

Volkach belohnt sich mal wieder nicht

Der Tabellenletzte bietet dem Tabellenführer die Stirn, aber es bleibt bei der bewährten Hackordnung: Volkach leitet seine Niederlage dabei selbst ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga 1 Schweinfurt

 

Sömmersdorf/Geldersheim – DJK Wülfershausen 1:6  
TSV Grafenrheinfeld – TSV Eßleben 1:0  
TSV Abtswind II – FC Gerolzhofen 0:2  
VfL Volkach – DJK Hirschfeld 0:3  
SV Stammheim – DJK Schweinfurt 3:1  
SV Ramsthal – TSV Nordheim/Sommerach 1:5  
SV Mühlhausen/Schraudenbach – Schwebenried II 4:1  

 

 

1. (1.) DJK Hirschfeld 7 7 0 0 24 : 4 21  
2. (2.) FC Gerolzhofen 7 7 0 0 23 : 5 21  
3. (3.) Sömmersdorf/Geldersheim 7 5 0 2 13 : 12 15  
4. (7.) DJK Wülfershausen 6 4 1 1 18 : 10 13  
5. (6.) SV Stammheim 8 4 1 3 22 : 15 13  
6. (4.) TSV Eßleben 8 4 0 4 13 : 8 12  
7. (5.) DJK Schweinfurt 7 3 2 2 10 : 9 11  
8. (8.) SV Ramsthal 8 3 0 5 16 : 17 9  
9. (10.) TSV Nordheim/Sommerach 7 3 0 4 13 : 16 9  
10. (11.) Mühlhausen/Schraudenbach 8 3 0 5 9 : 14 9  
11. (13.) TSV Grafenrheinfeld 8 2 1 5 9 : 18 7  
12. (9.) TSV Abtswind II 7 2 0 5 10 : 14 6  
13. (12.) Schwebenried/Schwemm. II 7 1 2 4 7 : 19 5  
14. (14.) DJK Stadelschwarzach 6 1 1 4 4 : 18 4  
15. (15.) VfL Volkach 7 1 0 6 6 : 18 3  

 

TSV Abtswind II – FC Gerolzhofen 0:2 (0:0). Die Gerolzhöfer hatten am Ende das glücklichere Händchen, sodass Abtswind wieder einmal ohne Punkte dastand. Nach der eher chancenarmen ersten Hälfte gingen beide Teams mit viel Tempo zu Werke und hatten ein paar Chancen. Dennoch war es ausgeglichen. Gerade als Abtswind das Spiel unter Kontrolle zu haben schien und sich beide Teams mit einem unentschieden zu begnügen schienen, erzielte Gerolzhofen zwei Tore.

Tore: 0:1, 0:2 Austine Okoro (81., 86.).

SV Ramsthal – TSV Nordheim/Sommerach 1:5 (1:3). Die Nordheimer waren letztlich Nutznießer zahlreicher gegnerischer Fehler, die sie in dieser Partie gnadenlos in eigene Tore umsetzten. Denn eigentlich waren die Ramsthaler die Mannschaft, die das Spiel nach eigenen Angaben über weite Strecken dominierte. Nachdem die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung gegangen waren, erhöhten sie mit einem Handelfmeter auf 2:0. Ramsthal spielte fortan in Unterzahl, machte aber trotzdem auch in der zweiten Halbzeit Druck nach vorne. Nordheim lauerte weiter auf Fehler des Gegners und gewann am Ende deutlich.

Tore: 0:1 Martin Bader (15.), 0:2 Philipp Finster (26., Handelfmeter), 0:3 Martin Bader (29.), 1:3 Christoph Schießer (40.); 1.4; 1:5 Raphael Steffen (58., 87.). Rot: Marcel Schmitt (25., Handspiel, Ramsthal).

VfL Volkach – DJK Hirschfeld 0:3 (0:2). Der Tabellenletzte und der Tabellenführer begegneten sich auf Augenhöhe. Volkach bot eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung, konnte sich aber nicht für den eigenen Aufwand belohnen. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Allerdings leistete sich der VfL nach einer halben Stunde eine Unachtsamkeit, die von Hirschfeld gnadenlos ausgenutzt wurde. Und während Hirschfeld weiterhin eiskalt blieb, ließ Volkach zu viele Chancen aus und verlor im siebten Saisonspiel zum sechsten Mal.

Tore: 0:1 Jannik Lutz (32.), 0:2 Benedikt Amend (44.), 0:3 Jannik Lutz (56., Foulelfmeter).

Restprogramm

SV Mühlhausen/Schraudenbach – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Michael Pfeuffer (20.), 1:1 Bastian Full (29.), 2:1 Marcel Hannwacker (38.), 3:1 Marco Hofmann (58.), 4:1 Marco Hofmann (90.).

SV Stammheim – DJK Schweinfurt 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Alessandro Miano (25.), 1:1 Patrick Hartmann (67.), 2:1 Markus Johnke (73.), 3:1 Matthias Hübner (90.).

TSV Grafenrheinfeld – TSV Eßleben 1:0 (1:0). Tor: Markus Pohli (15.). Rot: Max Briena (Grafenrheinfeld, 90., Tätlichkeit). Gelb-Rot: Teofanis Tsokos (Grafenrheinfeld, 88.).

SV Sömmersdorf/Geldersheim – DJK Wülfershausen 1:6 (0:2). Tore: 0:1 Fabian Benkert (28.), 0:2 Marco Steinmetz (33.), 0:3, 0:4, 0:5, 0:6 Fabian Benkert (56., 63., 65., 69.), 1:6 Philip Vickermann (80., Eigentor).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.