FUSSBALL: BEZIRKSLIGA HOHENLOHE

Vier Punkte für den Aufsteiger

Für die schwächsten Saisonleistungen haben sich die Kicker der FGM Taubertal/Röttingen dennoch selbst belohnt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Kempl (vorne) und seine Taubertal-Röttinger Kollegen gewannen in Altenmünster ihr drittes Saisonspiel. Unser Bild stammt aber aus dem Spiel gegen Weikersheim/Schäftersheim (hinten Thomas Hertlein). Foto: Foto: Alexander Rausch
Bezirksliga Hohenlohe
 
SGM Niedernhall/Weißbach – TSV Hessental 2:3  
VfR Altenmünster – SGM Taubertal/Röttingen 2:3  
Gründelhardt/Oberspeltach – TSV Neuenstein 1:2  
SSV Gaisbach – Weikersheim/Schäftersheim 2:2  
TSV Pfedelbach – TSV Crailsheim II 2:0  
Spfr. DJK Bühlerzell – SG Sindringen/Ernsbach 3:3  
TSV Dünsbach – TSV Michelfeld 2:1  
TSV Obersontheim – SV Wachbach 1:0  
TSV Obersontheim – TSV Dünsbach 6:1  
TSV Michelfeld – Spfr. DJK Bühlerzell 0:0  
SG Sindringen/Ernsbach – TSV Pfedelbach 1:2  
TSV Crailsheim II – SGM Niedernhall/Weißbach 2:1  
TSV Hessental – SSV Gaisbach 0:3  
Weikersheim/Schäft. – Gründelhardt/Oberspeltach 1:0  
TSV Neuenstein – VfR Altenmünster 0:1  
SGM Taubertal/Röttingen – SV Wachbach 1:1  
 
1. (1.) TSV Pfedelbach 8 8 0 0 31 : 7 24  
2. (2.) SSV Gaisbach 8 6 1 1 19 : 6 19  
3. (3.) Spfr. DJK Bühlerzell 8 5 2 1 18 : 9 17  
4. (7.) TSV Obersontheim 8 5 1 2 20 : 8 16  
5. (4.) SG Sindringen/Ernsbach 8 5 1 2 26 : 21 16  
6. (5.) TSV Neuenstein 8 5 1 2 15 : 12 16  
7. (6.) Gründelhardt/Oberspeltach 8 3 2 3 11 : 15 11  
8. (12.) SGM Taubertal/Röttingen 8 3 1 4 11 : 15 10  
9. (9.) TSV Michelfeld 8 2 3 3 9 : 11 9  
10. (11.) VfR Altenmünster 8 3 0 5 11 : 16 9  
11. (10.) SV Wachbach 8 2 2 4 14 : 12 8  
12. (8.) SGM Niedernhall/Weißbach 8 2 2 4 17 : 19 8  
13. (13.) Weikersheim/Schäftersheim 8 2 2 4 9 : 16 8  
14. (14.) TSV Dünsbach 8 2 0 6 15 : 33 6  
15. (15.) TSV Hessental 8 1 0 7 13 : 25 3  
16. (16.) TSV Crailsheim II 8 1 0 7 6 : 20 3  

SGM Taubertal/Röttingen – SV Wachbach 1:1 (0:0). Im rassigen Derby erkämpften sich die Hausherren agile Wachbacher einen Punkt. Auf nassem Rasen begannen die Gäste sehr aktiv und setzten die Heimelf früh unter Druck. Erst nach 20 Minuten erarbeitete sich die Spielgemeinschaft Offensivaktionen. Der SV Wachbach hatte Mitte der ersten Halbzeit zahlreiche Freistoßmöglichkeiten, die der umsichtige SGM-Torhüter Bernd Nagel jedoch mit guten Paraden entschärfte. Auch nach Eckbällen waren die Gäste gefährlich, sodass die Gastgeber zur Pause mit dem torlosen Unentschieden zufrieden waren. Zu Beginn der zweiten Hälfte fand das Spiel größtenteils im Mittelfeld statt. Die Kontrahenten neutralisierten sich, wobei die Heimelf nun besseren Zugriff zum Spiel hatte. Einen schönen Heber von Fabio Uhl nutzte Daniel Walch zur etwas überraschenden SGM-Führung. Aber nur eine Minute später fiel der Ausgleich durch einen Kopfballtreffer nach Freistoß. In der Folgezeit blieb Wachbach weiterhin die aktivere Mannschaft, hatte jedoch lediglich durch den eingewechselten Gerner, der am Außenpfosten scheiterte, noch eine klare Tormöglichkeit.

Tore: 1:0 Daniel Walch (57., Vorarbeit Fanbio Uhl), 1:1 Simon Tittl (58.).

VfR Altenmünster – SGM Taubertal/Röttingen 2:3 (0:1). Seinen dritten Saisonsieg landete Aufsteiger SGM Taubertal/Röttingen. Trainer Stefan Roth lässt sich davon jedoch nicht blenden und spricht von einem „glücklichen Erfolg“. „Das waren unsere schlechtesten Saisonleistungen, die aber vier Punkte eingebracht haben“, kommentierte Roth. Schiedsrichter Can Daler verhängte vier Foulelfmeter, drei davon für Altenmünster, das aber nur zwei im FGM-Gehäuse unterbrachte. Taubertal/Röttingen verwandelte seinen im Nachschuss. Die Gäste begannen stark. Timo Schnabl scheiterte an Torwart Janis Baumann. Auf der Gegenseite landete eine scharfe Hereingabe nur am Pfosten. Alexander Kempl, der auffälligste Spieler der Partie (ein Tor, ein Elfmeter herausgeholt und Rot wegen Handspiels), eröffnete den Torreigen nach einer Viertelstunde. In der zweiten Hälfte hatte der VfR sehr viel Ballbesitz, kam aber nur selten in die gefährliche Zone. Nach einem gelungenen Zuspiel in die Schnittstelle von Julian Kirchherr scheiterte Michael Kranz an Torwart Bernd Nagel (47.). Timo Schnabl stellte mit dem 0:2 die Weichen für die Gäste auf Sieg. Erst recht, nachdem Julian Kirchherrs Elfmeter an die Latte krachte. Da nutzte auch der Anschlusstreffer der Hausherren durch einen diesmal verwandelten Strafstoß nichts, denn Walchs 3:1 mit Köpfchen nach einem scharfen Niewieadomski-Freistoß bedeutete die Entscheidung. Das zweite Altenmünsterer Tor in der Nachspielzeit – erneut durch Strafstoß – war nur noch Ergebniskorrektur.

Tore: 0:1 Alexander Kempl (15., Abstauber nach Schuss von Jonas Löbert), 0:2 Timo Schnabl (66., Foulelfmeter, verursacht an Alex Kempl, im Nachschuss, nachdem Jacek Niewiadomski an Janis Baumann gescheitert war), 1:2 Sebastian König (77., Handelfmeter, verursacht von Alex Kempl), 1:3 Daniel Walch (86., Kopfball nach Freistoß von Jacek Niewiadomski), 2:3 Florian Langer (90.+4, Foulelfmeter, verursacht von Fabio Uhl). Rot: Alexander Kempl (77., SGM, Handspiel). Gelb-Rot: Sebastian König (85., VfR). Besonderheit: Julian Kirchherr (VfR) schießt einen von Florian Olkus verursachten Foulelfmeter an die Latte (68.).

Kreisliga B4 Hohenlohe
 
DJK SG Oberkessach – TSV Schrozberg 2:5  
DJK-TSV Bieringen – SGM Taubertal/Röttingen II 3:0  
TSV Blaufelden – SV Edelfingen 0:6  
Althausen/Neunkirchen – Weikersheim/Schäft. II 5:0  
SV Bieberehren – TSV Hohebach 1:4  
SV Harthausen – SG Markelsheim/Elpersheim II 4:1  
SV Mulfingen II – SV Harthausen 2:1  
Weikersheim/Schäftersheim II – TSV Blaufelden 1:2  
SGM Taubertal/Röttingen II – SV Wachbach II 0:2  
SG Markelsheim/Elpersheim II – SV Bieberehren 3:1  
TSV Hohebach – DJK SG Oberkessach 4:2  
TSV Schrozberg – TSV Althausen/Neunkirchen 1:1  
SV Edelfingen – DJK-TSV Bieringen 1:2  
 
1. (1.) DJK-TSV Bieringen 8 8 0 0 26 : 2 24  
2. (7.) TSV Hohebach 8 5 2 1 16 : 7 17  
3. (4.) TSV Althausen/Neunkirchen 8 5 1 2 29 : 13 16  
4. (2.) SV Rengershausen 7 5 1 1 10 : 6 16  
5. (3.) SV Edelfingen 8 5 0 3 32 : 11 15  
6. (6.) SV Mulfingen II 8 5 0 3 22 : 15 15  
7. (9.) TSV Schrozberg 8 4 2 2 16 : 12 14  
8. (8.) SV Harthausen 8 4 1 3 16 : 11 13  
9. (5.) TSV Laudenbach 6 4 0 2 18 : 8 12  
10. (10.) SV Wachbach II 7 3 1 3 8 : 7 10  
11. (13.) TSV Blaufelden 8 2 1 5 6 : 30 7  
12. (14.) SG Markelsheim/Elpersheim II 8 2 0 6 9 : 18 6  
13. (11.) SGM Taubertal/Röttingen II 8 1 2 5 7 : 23 5  
14. (12.) DJK SG Oberkessach 8 1 1 6 16 : 33 4  
15. (15.) SV Bieberehren 8 0 2 6 9 : 24 2  
16. (16.) Weikersheim/Schäftersheim II 8 0 2 6 6 : 26 2  

SGM Taubertal/Röttingen II – SV Wachbach II 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Dominik Thissen (12.), 0:2 Marcel Mitnacht (90.).

SV Bieberehren – TSV Hohebach 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Holger Ehrmann (10.), 0:2 Friedrich Ehrmann (24.), 0:3 Lukas

Kraft (49.), 0:4 Daniel Grombach (84.), 1:4 Jörg Volkert (89., Foulelfmeter).

DJK/TSV Bieringen – SGM Taubertal/Röttingen II 3:0. Die Gäste haben die Begegnung wegen Personalmangel abgesagt.

TSV Markelsheim/Elpersheim II – SV Bieberehren 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Max Trautmann (19.), 1:1 Bastian Kammleiter (63.), 2:1 Kevin Kemmer (71.), 3:1 Kevin Kemmer (87.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.