FUSSBALL

Vermutlich keine generelle Absage

Der Blick nach draußen: trist und grau. Der Fußball-Spieltag fürs kommende Wochenende ist gefährdet. Was Bezirksspielleiter Reitstetter dazu sagt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vermutlich keine generelle Absage
(elz) Fußball ist dieser Tage ein schmutziges Geschäft, und das darf in diesem Fall ausnahmsweisewörtlich genommen werden. Der Dauerregen hat so manchen Platz in ein Matschloch verwandelt, wie hier am vergangenen Wochenende beim Bezirksligaspiel in Strahlungen. Trotz anhaltender Regenfälle hat sich Fußball-Bezirksspielleiter Bernd Reitstetter dazu entschieden, den Spielbetrieb in Unterfranken bisher nicht abzusagen, und so gehen die Spekulationen erst einmal weiter. „Vor Freitag“, sagt Reitstetter, „fälle ich keine Entscheidung.“ Er sei prinzipiell kein Freund genereller Absagen. „Das ist nicht fair gegenüber Vereinen, die Kunstrasenplätze haben.“ Außerdem habe ihm gerade das vergangene Wochenende Recht gegeben. Tatsächlich war das Wetter in einigen Regionen offenbar besser, wie die sehr unterschiedliche Ausfallrate zeigt. Auch jetzt werde er auf die Wettervorhersage fürs Wochenende schauen. Da kann Reitstetter vermutlich gleich in die berühmte Glaskugel blicken. Denn regnen soll es weiter, die Frage ist: wieviel? Foto: Foto: Anand Anders
Fußball ist dieser Tage ein schmutziges Geschäft, und das darf in diesem Fall sogar wörtlich genommen werden. Der Dauerregen hat so manchen Platz in ein Matschloch verwandelt, wie auf unserem Bild am vergangenen Wochenende beim Bezirksligaspiel in Strahlungen.

Trotz anhaltender Regenfälle hat sich Fußball-Bezirksspielleiter Bernd Reitstetter dazu entschieden, den Spielbetrieb in Unterfranken bisher nicht abzusagen, und so gehen die Spekulationen erst einmal weiter. „Vor Freitag“, sagt Reitstetter, „fälle ich keine Entscheidung.“ Er sei prinzipiell kein Freund genereller Absagen. „Das ist nicht fair gegenüber Vereinen, die Kunstrasenplätze haben.“ Außerdem habe ihm gerade das vergangene Wochenende Recht gegeben.

Tatsächlich war das Wetter in einigen Regionen offenbar besser, wie die sehr unterschiedliche Ausfallrate zeigt. Auch jetzt werde er auf die Wettervorhersage fürs Wochenende schauen. Da kann Reitstetter vermutlich gleich in die berühmte Glaskugel blicken. Denn regnen soll es weiter, die Frage ist: wieviel?
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.