LEICHTATHLETIK

Unterfrankens beste junge Leichtathleten

Doppelten Grund zur Freude haben bei der unterfränkischen Meisterschaft zwei Athleten aus dem Landkreis. Finn Döbrich und Finn Hauk springen und sprinten erfolgreich.
Artikel drucken Artikel einbetten

Doppelt erfolgreich ist es bei der unterfränkischen Meisterschaft in Elsenfeld für zwei Leichtathleten aus dem Kitzinger Landkreis gelaufen. Sowohl Finn Döbrich (TG Kitzingen) als auch Finn Hauk (SV-DJK Schwarzenau) wurden am Wochenende jeweils zweifacher Meister.

Döbrich gewann in der Altersklasse M10 den 50-Meter-Sprint in guten 7,98 Sekunden und den Weitsprung-Wettbewerb mit 4,08 Meter. Hauk errang in der Klasse M11 den Titel im Hochsprung mit 1,42 Meter und im Schlagballwurf mit 44 Metern. Zum ersten Mal war Hauk höher als 1,40 Meter gesprungen. Zwei dritte Plätze erreichte der zehnjährige Schwarzenauer im 50-Meter-Lauf und im Weitsprung.

Auf dem zweiten Platz im Ballweitwurf landete die für die TG Kitzingen gestartete Lilly Beer (W10) mit 25,50 Meter. Kilian Betz (M10) wurde mit 33 Metern Vierter des Ballweitwurfs, im Weitsprung erreichte er nach 3,30 Meter den siebten Platz. Maria Ludwig (W12) rannte über die 800 Meter in 3:04,2 Minuten auf Rang vier, und auch Lena Cielathowska (W10) wurde Vierte im Hochsprung mit genau 1,00 Meter.

Insgesamt starteten bei dem Wettkampf in Elsenfeld, ausgerichtet vom LAZ Obernburg-Miltenberg, Athleten aus 27 unterfränkischen Vereinen in den leichtathletischen Einzeldiszplinen, um ihre Bezirksmeister der U14 und U12 zu küren. Mehr als 570 Meldungen waren beim Veranstalter eingegangen.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.