FUSSBALL: KREISLIGA A3 HOHENLOHE

Taubertal siegt noch mit Mühe

Für den Favoriten reicht es zum Erfolg: Obwohl Taubertal/Röttingen sogar einen Elfmeter verschießt, gelingt in Westernhausen ein 2:1.
Artikel drucken Artikel einbetten
FC Taubertal Röttingen
Kreisliga A3 Hohenlohe
 
SV Westernhausen – SGM Taubertal/Röttingen 1:2  
SpVgg Gammesfeld – SpVgg Apfelbach 4:0  
SC Wiesenbach – TV Niederstetten 2:1  
FC Igersheim – FC Billingsbach 4:1  
DJK-TSV Bieringen – FC Creglingen 2:4  
TSV Hohebach – TSV Dörzbach/Klepsau 1:3  
SV Berlichingen – Löffelstelzen/Bad Mergentheim 4:4  
 
1. (1.) SGM Taubertal/Röttingen 26 17 4 5 50 : 25 55  
2. (3.) FC Creglingen 26 14 9 3 62 : 29 51  
3. (2.) SGM Markelsheim/Elpersheim 26 15 6 5 46 : 16 51  
4. (4.) FC Igersheim 26 15 3 8 45 : 50 48  
5. (5.) TV Niederstetten 26 13 5 8 52 : 39 44  
6. (6.) SpVgg Apfelbach 27 14 1 12 63 : 56 43  
7. (7.) Löffelstelzen/Bad Mergenth. 26 12 6 8 62 : 46 42  
8. (8.) SV Berlichingen/Jagsthausen 26 11 6 9 50 : 37 39  
9. (9.) SC Wiesenbach 26 10 7 9 36 : 34 37  
10. (10.) TSV Dörzbach/Klepsau 26 11 3 12 47 : 47 36  
11. (11.) SpVgg Gammesfeld 26 9 4 13 37 : 44 31  
12. (12.) SV Westernhausen 26 7 3 16 35 : 54 24  
13. (13.) DJK-TSV Bieringen 27 6 4 17 38 : 70 22  
14. (14.) FC Billingsbach 26 4 5 17 27 : 59 17  
15. (15.) TSV Hohebach 26 4 2 20 36 : 80 14  

SV Westernhausen – SG Taubertal/Röttingen 1:2 (1:0). Der Titelfavorit wurde seiner Rolle zunächst gerecht. Zweimal klärte Sebastian Hettinger in höchster Not, und ein Kopfball flog knapp am Tor vorbei. Als dann Timo Schnabl aus einem Abwehrfehler der Heimelf Kapital schlug, war die Führung geschafft. Doch in der zweiten Halbzeit spielte Westernhausen besser mit. Max Schmidt glich nur kurz nach dem Wechsel durch einen Elfmeter aus. Er selbst war im Strafraum gefoult worden.

Der Außenseiter bekam das Spiel und den Gegner in der Folge besser in den Griff. Nach einer Stunde wurde auch Taubertal ein Elfmeter zugesprochen. Doch Westernhausens Torwart Simon Schiemer parierte den Ball. Später war auch er geschlagen: Jonas Löbert traf zum 1:2, nachdem die Heimelf den Ball nicht hatte klären können. Die Hausherren drängten noch einmal auf den Ausgleich, doch der Favorit blieb am Ende Sieger.

Tore: 0:1 Timo Schnabl (22., Abstauber), 1:1 Max Schmidt (46., Foulelfmeter), 1:2 Jonas Löbert (76.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.