FAUSTBALL: 1. BUNDESLIGA

Tag der falschen Entscheidungen

Uli Lauck liebt klare Ansagen. Der Trainer der Segnitzer Frauen war nach zwei Heimniederlagen stinksauer und ließ kräftig Dampf ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Helen Gernet und ihre Segnitzer Faustball-Kolleginnen waren nach den beiden Heimniederlage am Boden. Foto: Foto: TV Segnitz

„Man kann gegen Eibach vielleicht verlieren, aber nicht so“, ereiferte sich Uli Lauck am Sonntagmorgen nach der 0:3-Niederlage gegen den TV Eibach. „Wenn alle ins Training kämen und voll mitziehen würden, dann wäre das nicht passiert“, monierte der Trainer der Segnitzer Bundesligafrauen, der mit der Einstellung seiner Schützlinge so gar nicht einverstanden war. Denn die Segnitzerinnen hatten am Wochenende die große Chance gehabt, sich vorzeitig für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Den Grundstein dazu legten sie am Samstag nach der erwartungsgemäßen 1:3-Niederlage gegen den amtierenden Deutschen Meister TSV Dennach mit dem 3:1-Sieg über den TV Obernhausen. Damit steigerte Segnitz sein Punktekonto am Samstag auf 12:8 Punkte. So hätte der Sonntag ein Höhepunkt in der bisherigen Runde werden können. Doch die mit 8:12-Punkten angereisten Eibacherinnen machten Segnitz einen Strich durch die Rechnung. Nach dem 7:11 im ersten Satz lagen die Gastgeberinnen auch im zweiten rasch hinten, und Uli Lauck schimpfte: „Da ist keine Stimmung da“. Angabenspielerin Linda Müller stand plötzlich neben der Spur. Nach vier Fehlangaben zog der Trainer mit einer Auszeit die Notbremse und wechselte Ursina Sagstetter für Linda Müller ein. Fortan lag die Hauptlast auf den Schultern von Luisa Kaemmer. Aber auch sie verhinderte nicht, dass sich Eibach mit 11:6 auch den zweiten Durchgang holte. Erst beim 4:3 im dritten kam Segnitz zu einer Führung, die aber nicht lange Bestand hatte. Die Segnitzerinnen leisteten sich manche leichtfertige Punktverluste und trafen auf vielen Positionen und in vielen Situationen die falschen Entscheidungen.

Derweil präsentierten sich die Gäste ziemlich stabil in der Offensive und besaßen in Svenja Schröder ihre überragende Spielerin. Die Junioren-Nationalschlagfrau bestach mit klug platzierten und präzisen Angriffsbällen und führte ihre Mannschaft Team zum Sieg. „Wir haben in den drei Sätzen insgesamt vielleicht fünf Punkte gemacht“, haderte Uli Lauck dagegen mit der Quote seiner Mannschaft, die beim 9:10 im dritten Satz zwar noch einen Matchball abwehrte, aber letztlich durch das 10:12 Eibach verdient mit 0:3 Sätzen unterlag.

Dass es hernach gegen SV Hirschfelde noch schlimmer kommen würde, hätten weder Uli Lauck noch der heimische Anhang zu glauben gewagt. „Das war heute ein rabenschwarzer Tag und der Tiefpunkt dieser Saison“, musste Lauck bilanzieren. Denn im zweiten Spiel des Sonntags blamierten sich die Gastgeberinnen 4:11 im ersten Satz. „Es ging heute vorne wie hinten nichts“, urteilte der erfolgshungrige Trainer, der erkennen musste, „dass ich heute nicht mehr an die Mädels rankam“. Der zweite Satz ging ebenfalls flöten (7:11) und das 13:15 markierte den Schlusspunkt eines Spieltags, der eine tolle Vorrunde in ein paar Stunden zunichte gemacht hat.

Statt das Segnitz jetzt in einer komfortablen Situation stehen würde, wurden sie in der Tabelle von den punktgleichen Eibacherinnen von Platz drei verdrängt. Damit ist eine verheißungsvolle Option dahin, und in den verbleibenden zwei Spieltagen (Calw, Landshut, Vaihingen, Bretten) haben die Segnitzerinnen die Gelegenheit, sich für ihren blamablen Heimauftritt zu rehabilitieren.

Bundesliga Süd Frauen Feld

TSV Dennach – TV Segnitz 3:1
(11:7, 11:7, 7:11, 11:8)TV Segnitz – TV Obernhausen 3:1
(11:5, 9:11, 11:7, 11:8)TSV Dennach – TV Obernhausen 3:0
TSV Calw – TV Eibach 3:2
TV Eibach – TV Vaihingen/Enz 2:3
TSV Calw – TV Vaihingen/Enz 3:0
TV Bretten – FSV Hirschfelde 0:3
FSV Hirschfelde – TG Landshut 3:0
TV Bretten – TG Landshut 1:3
TV Segnitz – TV Eibach 0:3
(7:11, 6:11, 10:12)TV Eibach – FSV Hirschfelde 3:0
TV Segnitz – FSV Hirschfelde 0:3
(4:11, 7:11, 13:15)TV Vaihingen/Enz – TG Landshut 3:0
TG Landshut – TSV Dennach 1:3
TV Vaihingen/Enz – TSV Dennach 0:3
TV Obernhausen – TSV Calw 0:3
TSV Calw – TV Bretten 3:0
TV Obernhausen – TV Bretten 3:0

1. (1.) TSV Calw 12 12 0 0 36 : 5 24 : 0
2. (2.) TSV Dennach 12 11 0 1 34 : 7 22 : 2
3. (4.) TV Eibach 12 6 0 6 25 : 20 12 : 12
4. (3.) TV Segnitz 12 6 0 6 21 : 25 12 : 12
5. (5.) FSV Hirschfelde 10 5 0 5 18 : 17 10 : 10
6. (8.) TV Vaihingen/Enz 12 4 0 8 16 : 28 8 : 16
7. (7.) TV Obernhausen 12 3 0 9 14 : 28 6 : 18
8. (6.) TV Bretten 10 2 0 8 9 : 25 4 : 16
9. (9.) TG Landshut 10 2 0 8 8 : 26 4 : 16

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.