FUSSBALL: KREISKLASSEN 1 UND 2 WÜRZBURG

Sonderhofen mit den besseren Chancen

Will denn keiner Zweiter werden? Alle Anwärter hinter dem Meister aus Schwarzach leisten sich unerklärliche Schwächen.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Sonderhofen
Kreisklasse 1 Würzburg
 
SV Kist – SV Oberpleichfeld/Dipbach 2:2  
TSG Estenfeld – TSV Lengfeld II 3:2  
SV Kürnach – TSV Biebelried 6:2  
TSV Eisingen – ETSV Würzburg 6:0  
SV Theilheim – VfR Burggrumbach 1:1  
TSV Unterpleichfeld II – TSV Gerbrunn 3:1  
 
1. (1.) TSV Rottenbauer 25 20 1 4 62 : 26 61  
2. (2.) SV Bergtheim 25 17 3 5 62 : 26 54  
3. (3.) TSV Eisingen 26 15 5 6 60 : 23 50  
4. (4.) TSV Unterpleichfeld II 25 16 2 7 66 : 41 50  
5. (5.) ETSV Würzburg 25 13 6 6 44 : 38 45  
6. (6.) TSG Estenfeld 25 12 3 10 57 : 66 39  
7. (7.) SV Kürnach 26 9 6 11 46 : 48 33  
8. (8.) TSV Biebelried 25 9 2 14 49 : 61 29  
9. (10.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 25 7 7 11 50 : 55 28  
10. (9.) TSV Lengfeld II 25 8 4 13 41 : 49 28  
11. (11.) SV Kist 25 8 3 14 43 : 65 27  
12. (12.) VfR Burggrumbach 25 7 2 16 42 : 58 23  
13. (13.) SV Theilheim 25 5 6 14 42 : 68 21  
14. (14.) TSV Gerbrunn 25 4 2 19 30 : 70 14  
15. (15.) SC Heuchelhof zg.                  

SV Kürnach – TSV Biebelried 6:2 (3:1). Tore: 1:0 Rainer Scheller (5.), 1:1 Michael Müller (19.), 2:1 Sebastian Konrad (31., Foulelfmeter), 3:1 Sebastian Konrad (45.), 4:1 Fabian Bach (56.), 5:1 Fabian Warmuth (62.), 5:2 Frank Hoh (70.), 6:2 Philipp Treur (72.). Rot: Oliver Schmitt (Biebelried, 30., Notbremse).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
Schwarzenau/Stadtschwarzach – ASV Ippesheim 2:0  
FC Gollhofen – TSG Sommerhausen 3:3  
SV Sonderhofen – FC Iphofen 2:4  
SV Erlach – SV Sickershausen 3:2  
SV Bütthard – FC Hopferstadt 4:1  
SV Willanzheim – SC Mainsondheim 0:1  
FG Marktbreit/Martinsheim II – SpVgg Gülchsheim 3:0  
 
1. (1.) Schwarzenau/Stadtschwarzach 27 17 5 5 63 : 32 56  
2. (2.) SV Sonderhofen 27 15 7 5 60 : 33 52  
3. (3.) SpVgg Gülchsheim 27 15 5 7 64 : 39 50  
4. (4.) FC Hopferstadt 28 15 5 8 57 : 34 50  
5. (5.) SV Willanzheim 27 13 5 9 58 : 50 44  
6. (9.) FG Marktbreit/Martinsheim II 27 11 6 10 37 : 37 39  
7. (6.) SG Seinsheim/Nenzenheim 27 10 8 9 36 : 29 38  
8. (7.) SV Sickershausen 27 11 5 11 50 : 57 38  
9. (10.) SC Mainsondheim 27 11 5 11 39 : 43 38  
10. (11.) SV Bütthard 27 10 6 11 41 : 37 36  
11. (8.) ASV Ippesheim 27 10 6 11 44 : 51 36  
12. (12.) TSG Sommerhausen 27 6 12 9 47 : 52 30  
13. (13.) SV Erlach 27 9 2 16 41 : 54 29  
14. (14.) FC Iphofen 27 3 7 17 28 : 63 16  
15. (15.) FC Gollhofen 27 3 4 20 27 : 81 13  

Die Würfel sind gefallen. Zumindest was die Meisterschaft betrifft. Denn während Schwarzach seine Hausaufgaben erledigte und Ippesheim besiegte, verlor der Zweite aus Sonderhofen überraschend gegen die bereits abgestiegenen Iphöfer. Besonders die mangelhafte Chancenverwertung und das indisponierte Abwehrverhalten machte Sonderhofens Trainer Uwe Göb für die unerwartete Niederlage verantwortlich. Einen Vorwurf wollte er den Seinen aber nicht machen. Sie hatten das Spiel über weite Strecken dominiert.

Trotz des erneuten Rückschlags geht der Absteiger mit der besseren Ausgangsposition in das Duell mit dem Dritten aus Gülchsheim am letzten Spieltag. Denn auch die Elf um Spielertrainer Sven Krönlein erwischte bei den bereits gesicherten Marktbreit/Martinsheimern einen rabenschwarzen Tag und unterlag deutlich mit 0:3. So führt Sonderhofen weiterhin mit zwei Zählern Vorsprung.

Nicht nur an der Spitze ist das Rennen um den Relegationsplatz noch offen. Während Bütthard mit einem famosen Sieg im Duell gegen den Vierten aus Hopferstadt den Abstieg gebannt hat, kämpfen Sommerhausen und Erlach weiter um die letzte Chance, über die Entscheidungsspiele noch die Liga zu halten. Dabei hätten die Sommerhäuser das Relegationsticket gegen die bereits abgestiegenen Gollhöfer schon lösen können. Sie hatten zur Pause geführt, verpassten es aber, nach dem Seitenwechsel das Spiel zu entscheiden, und mussten sich mit einem 3:3 zufrieden geben.

Am letzten Spieltag brauchen sie nun einen Sieg, um sicher in die Entscheidungsspiele zu kommen. Denn der TSG sitzt weiterhin Nachbar Erlach im Nacken, der sich mit einem verdienten Erfolg gegen Sickershausen ebenfalls noch berechtigte Hoffnungen macht, dazu aber neben einem Sieg in Mainsondheim einen Sommerhäuser Ausrutscher in Bütthard braucht.

FC Gollhofen – TSG Sommerhausen 3:3 (2:3). Tore: 0:1 Issam Ouali (10.), 0:2 Sebastian Adelfinger (16.), 1:2 Frank Theuerlein (18.), 2:2 Keven Herbst (30.), 2:3 Johannes Oehler (32.), 3:3 Martin Schneider (74.).

SV Erlach – SV Sickershausen 3:2 (1:1). Tore: 1:0 Sebastian Keßler (8.), 1:1 Markus Dürr (20.), 2:1 Tobias Schulz (49.), 3:1 Tobias Michel (50.), 3:2 Martin Köhler (89.).

FG Marktbreit/Martinsheim II – SpVgg Gülchsheim 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Nandino Fehlbaum (33.), 2:0 Nandino Fehlbaum (72.), 3:0 Stefan Walther (90.+3). Gelb-Rot: Stefan Wagner (Gülchsheim, 85., Foulspiel), Sven Krönlein (Gülchsheim, 90., Meckern).

SV Bütthard – FC Hopferstadt 4:1 (2:1). Tore: 0:1 Marcel Grüb (15.), 1:1 Lorenz Brell (31.), 2:1 Lorenz Brell (33.), 3:1 Daniel Schühl (68.), 4:1 Thomas Neckermann (87.).

SV Sonderhofen – FC Iphofen 2:4 (2:2). Tore: 1:0 Benjamin Kremer (4.), 1:1 Lutz Ziegler (12.), 1:2 Steffen Müller (30.), 2:2 Philipp Dopf (42.), 2:3 Julian Rügamer (61.), 2:4 Lutz Ziegler (78.).

SV Willanzheim – SC Mainsondheim 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Emanuel Kretzer (9.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.