FUßBALL: KREISLIGA SCHWEINFURT 1

Schwarzer Tag für „Kitzinger“ Vereine

Nur Schlusslicht Volkach hält die Niederlage in Grenzen. Abtswind II und Stadelschwarzach kassieren deftige Schlappen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga Schweinfurt 1

 

FC Gerolzhofen – Sömmersd./Obb./Geldersh. 1:1  
Schwebenried/Schwemm. II – VfL Volkach 1:0  
SG Eßl./Rieden/Opferb. – DJK Wülfershausen 3:1  
DJK Hirschfeld – TSV Abtswind II 5:1  
TSV Grafenrheinfeld – SV Ramsthal 0:3  
DJK Stadelschwarzach – SV Stammheim 0:6  
DJK Schweinfurt – Mühlhausen/Schraudenbach 1:1  

 

 

1. (1.) DJK Hirschfeld 8 8 0 0 29 : 5 24  
2. (2.) FC Gerolzhofen 8 7 1 0 24 : 6 22  
3. (5.) SV Stammheim 9 5 1 3 28 : 15 16  
4. (3.) Sömmersd./Obb./Geldersh. 8 5 1 2 14 : 13 16  
5. (6.) SG Eßl./Rieden/Opferb. 9 5 0 4 16 : 9 15  
6. (4.) DJK Wülfershausen 7 4 1 2 19 : 13 13  
7. (8.) SV Ramsthal 9 4 0 5 19 : 17 12  
8. (7.) DJK Schweinfurt 8 3 3 2 11 : 10 12  
9. (10.) Mühlhausen/Schraudenbach 9 3 1 5 10 : 15 10  
10. (9.) TSV Nordheim/Sommerach 7 3 0 4 13 : 16 9  
11. (13.) Schwebenried/Schwemm. II 8 2 2 4 8 : 19 8  
12. (11.) TSV Grafenrheinfeld 9 2 1 6 9 : 21 7  
13. (12.) TSV Abtswind II 8 2 0 6 11 : 19 6  
14. (14.) DJK Stadelschwarzach 7 1 1 5 4 : 24 4  
15. (15.) VfL Volkach 8 1 0 7 6 : 19 3  

 

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II – VfL Volkach 1:0 (1:0). Über eine Stunde kam Volkach beim Gastspiel in Schwemmelsbach nicht in die Partie und musste sich einiger gegnerischer Angriffe erwehren. Gastgeber Schwebenried/Schwemmelsbach war klar spielbestimmend und auch bissiger in den Zweikämpfen. So war die Führung für die Gastgeber absolut verdient. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war nur wenig von Volkach zu sehen. Dennoch blieb es spannend, denn der Gastgeber verpasste eine Vorentscheidung. So kamen die Gäste in der Schlussphase noch einmal etwas nach vorne, wurden aber nicht gefährlich.

Tor: 1:0 Marco Weber (33.). Gelb-Rot: Frederic Mützel (90.+4), Marco Weber (90.+8, beide Schwebenried/Schwemmelsbach).

DJK Hirschfeld – TSV Abtswind II 5:1 (2:0). Am Ende gab es eine saftige Niederlage für Abstwind. Zwar verlief die erste halbe Stunde ausgeglichen, doch dann schenkten die Gäste Hirschfeld nach einer eigentlich schon geklärten Ecke das 0:1. Auch das 0:2 kurz vor der Pause war ein Geschenk für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel nutzte Hirschfeld seine Überlegenheit zur frühzeitigen Entscheidung aus. Allerdings gab sich Abtswind nicht auf und kam zumindest zum Ehrentreffer.

Tore: 1:0 Michel Knaup (33.), 2:0 Jannik Lutz (42.), 3:0 Pascal Knaup (53.), 4:0 Jannik Lutz (61.), 5:0 Manuel Wächter (64.), 5:1 Aljoscha Keßler (90.).

DJK Stadelschwarzach – SV Stammheim 0:6 (0:2). Stadelschwarzach hatte am Ende nicht den Hauch einer Chance gegen Stammheim. In der einseitigen Partie führten die Gäste schnell und bestimmten fortan das Geschehen. Stadelschwarzach trat selbst kaum in Aktion und kam nur zu einigen Fernschüssen. Eine gelb-rote Karte für die Gastgeber machte es Stammheim am Ende einfach, um die eigene Führung weiter zu erhöhen.

Tore: 0:1 Markus Johnke (4.), 0:2 Fabian Benisch (26.), 0:3 Markus Johnke (54.), 0:4 Frank Wirsching (69.), 0:5, 0:6 Patrick Hartmann (87., 88.). Gelb-Rot: Michael Ebert (71., Stadelschwarzach).

Restprogramm

FC Gerolzhofen – SV Sömmersdorf/Obbach/Geldersheim 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Christian Sokal (20.), 1:1 Julian Zehnder (38.). Gelb-Rot: Andre Weimann (87., Gerolzhofen). Bes. Vorkommnis: Julian Göbel verschießt Handelfmeter (65., Gerolzhofen).

TSV Eßleben – DJK Wülfershausen 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Fabian Benkert (13.), 1:1, 2:1, 3:1 Nico Schraud (65., 73., 86.).

TSV Grafenrheinfeld – SV Ramsthal 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Sascha Ott (37.), 0:2 Enrico Ott (45., Foulelfmeter), 0:3 Philipp Schmitt (86.).

DJK Schweinfurt – SV Mühlhausen/Schraudenbach 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Steven Perry (30.), 1:1 Marco Hofmann (64.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.