HANDBALL: BAYERNLIGA WEIBLICHE B-JUGEND

Schnellstart in die zweite Hälfte

Marktstefter Mädchen halten sich mit verdientem Auswärtssieg ihre Verfolger vom Leib.
Artikel drucken Artikel einbetten
Handball
Handball / Bayernliga B-Jugend, weiblich
 
Mintraching/Neutraubl. – VfL Günzburg 22:26  
1.FCN Handball – TV Marktsteft 19:22  
SV Puschendorf – HSG Würm-Mitte 25:23  
ESV Regensburg – JSG EBE Forst United 19:19  
 
1. (1.) VfL Günzburg 9 9 0 0 232 : 158 18 : 0  
2. (2.) TV Marktsteft 9 8 0 1 267 : 199 16 : 2  
3. (3.) 1.FCN Handball 9 5 0 4 168 : 152 10 : 8  
4. (4.) ESV Regensburg 9 4 1 4 187 : 208 9 : 9  
5. (5.) Mintraching/Neutraubl. 9 3 0 6 194 : 211 6 : 12  
6. (7.) JSG EBE Forst United 9 2 1 6 186 : 205 5 : 13  
7. (6.) HSG Würm-Mitte 9 2 0 7 193 : 232 4 : 14  
8. (8.) SV Puschendorf 9 2 0 7 173 : 235 4 : 14  

1. FC Nürnberg – TV Marktsteft 19:22 (6:14). Marktsteft begann gegen seinen Verfolger gut (3:1), kassierte durch Unkonzentriertheiten in der Folge aber den Ausgleich (4:4). Eine starke Defensivleistung der Gäste war Hauptgrund für die deutliche Pausenführung. Die wurde im zweiten Abschnitt sogar auf 19:9 ausgebaut. „Dies war die Basis unseres Erfolges“, berichtete Amelie Müller. Denn selbst ein 7:0-Lauf der Nürnberger Mädchen, der durch viele Ballverluste im Angriff und inkonsequente Abwehrarbeit der Marktstefterinnen ermöglicht wurde, sorgte für keine Wende mehr.

Nürnberg: Tabea Golla 5, Antonia Wälzlein 3, Sandra Bruns 3, Christina Knab 3/1, Milena Prossel 2, Vanessa Heinrich 2, Laura Knapp 1.

Marktsteft: Maren Fahmer (Tor), Sade Kaingu (Tor), Lara Moser (Tor), Sophie Wendel 3/3, Ina Hertlein 2, Pia Weiß 1, Amelie Müller 8, Anna Müller-Scholden 2, Sarah Reinertz 1, Antonia Otto, Cara Reuthal 5/1. amü/wro

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.