FUSSBALL: A-KLASSE 3 WÜRZBURG

Schmerzlicher Sieg für Bibergau

Der Tabellenführer nimmt auch beim 3:0 in Schwarzach drei Punkte mit – allerdings unter personellen Verlusten in Folge zweier Roter Karten.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 3 Würzburg

 

Buchbrunn/Main. II – SG Seinsheim/Nenzenheim 1:1  
SV Sickershausen II – SV Hüttenheim 4:3  
SC Schwarzach II – VfR Bibergau 0:3  
SSV Kitzingen II – TSV Gnodstadt 1:4  
TSV Repperndorf – SV Markt Einersheim 2:0  
SG Hohenfeld/RW Kitzingen – Bayern Kitzingen II 0:2  

 

 

1. (1.) VfR Bibergau 13 12 1 0 49 : 7 37  
2. (2.) Bayern Kitzingen II 13 7 5 1 28 : 20 26  
3. (3.) TSV Repperndorf 13 8 2 3 34 : 31 26  
4. (5.) SG Seinsheim/Nenzenheim 13 7 1 5 38 : 27 22  
5. (4.) FC Eibelstadt II 12 7 1 4 26 : 17 22  
6. (6.) TSV Gnodstadt 13 6 3 4 33 : 26 21  
7. (7.) SV Markt Einersheim 13 5 3 5 17 : 17 18  
8. (8.) Buchbrunn/Mainstockheim II 14 4 5 5 23 : 26 17  
9. (9.) DJK Effeldorf 13 4 3 6 18 : 25 15  
10. (10.) SSV Kitzingen II 13 4 1 8 24 : 33 13  
11. (11.) SV Hüttenheim 13 3 4 6 18 : 28 13  
12. (12.) SC Schwarzach II 13 2 5 6 13 : 27 11  
13. (13.) SV Sickershausen II 13 2 3 8 23 : 38 9  
14. (14.) SG Hohenfeld/RW Kitzingen 13 0 3 10 11 : 33 3  

 

Souverän setzte sich Tabellenführer Bibergau auch in Münsterschwarzach durch. Spielertrainer Dustin Höppner hatte die Seinen per Freistoß früh in Führung gebracht, Luca Ringelmann legte mit einer direkt verwandelten Ecke nach. Die Blau-Weißen kontrollierten die Partie nach Belieben. Mit Kampf versuchte Schwarzach dagegenzuhalten, kam aber zu keiner nennenswerten Möglichkeit. Stattdessen entschied Maximilian Wunder nach der Pause mit dem 0:3 die Partie, und Höppner hätte eigentlich sein können, wären da nicht die beiden Roten Karten gegen seine Elf gewesen. Denn nun muss der frühere Landesligaspieler in den kommenden Wochen auf Johannes Gehring (nach Auseinandersetzung mit Hans Dresch) und Matthias Zayc (Notbremse) verzichten.

Siegreich blieb auch Verfolger TSV Repperndorf, der sich diesmal auf seinen doppelten Torschützen Axel Steinhoff verlassen konnte und die kampfstarken Markt Einersheimer in die Knie zwang. Kampfstark agierte Aufsteiger Hüttenheim in Sickerhausen – allerdings erst, als die Gastgeber bereits mit 4:0 führten und wie der sichere Sieger aussahen. Doch die Hüttenheimer trafen in der Schlussphase noch dreimal und hätten beinahe noch einen Punkt mitgenommen.

SG Buchbrunn/Mainstockheim II – SG Seinsheim/Nenzenheim 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Marco Brandner (67.), 1:1 Sebastian Singer (72.).

SV Sickershausen II – SV Hüttenheim 4:3 (1:0). Tore: 1:0 Andreas Grün (30., Eigentor), 2:0 Thomas Hess (51.), 3:0 Hannes Wahner (58.), 4:0 Steven Mezo (72.), 4:1 Nico Bianchini (80.), 4:2 Thomas Ehrmann (82.), 4:3 Andreas Schlegel (88.).

SC Schwarzach II – VfR Bibergau 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Dustin Höppner (5.), 0:2 Luca Ringelmann (33.), 0:3 Maximilian Wunder (56.); Rot: Hans Dresch (Schwarzach, 40., Tätlichkeit), Johannes Gehring (Bibergau, 40., Tätlichkeit), Matthias Zayc (Bibergau, 76., Notbremse).

TSV Repperndorf – SV Markt Einersheim 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Axel Steinhoff (11.), 2:0 Axel Steinhoff (57.).

SG Hohenfeld/RW Kitzingen – Bayern Kitzingen II 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Davide De Luca (51.), 0:2 Sadia Balde (79.); Gelb-Rot: Simon Beck (Hohenfeld, 50., Foulspiel), Justian Mariano (Kitzingen, 90., Foulspiel).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.