FUSSBALL: KREISKLASSE 2 SCHWEINFURT

Rimbach/Lülsfeld verspielt Sieg in letzter Minute

So sehr die Rimbacher zunächst von den Fehlern Türk Gücüs profitieren: Am Ende leisten sie sich selbst einen Patzer zu viel. Das Ergebnis ist ernüchternd.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Schweinfurter Emre Biyik (li.) versucht an Reupelsdorfs Prince Salomon vorbeizukommen. Foto: Foto: Hans Will
Kreisklasse 2 Schweinfurt

 

TSV/DJK Wiesentheid II – FC Lindach/Kolitzheim 2:4  
SG Frankenwinheim – FC Lindach/Kolitzheim 2:2  
SC Brünnau – SG Castell/Wiesenbronn 1:2  
FC Fahr – TSV Gochsheim II 0:0  
FC Reupelsdorf – Türkiyemspor SV 12 SW 3:0  
TSV Grettstadt – SG Frankenwinheim/Schallfeld 5:2  
FV Türkgücü Schweinfurt – SG Rimbach/Lülsfeld 2:2  

 

 

1. (1.) TSV Grettstadt 9 7 2 0 32 : 14 23  
2. (2.) SG Castell/Wiesenbronn 9 7 1 1 36 : 12 22  
3. (3.) TSV Gochsheim II 8 4 3 1 20 : 12 15  
4. (4.) SG Rimbach/Lülsfeld 8 3 4 1 22 : 13 13  
5. (7.) FC Reupelsdorf 8 4 1 3 19 : 13 13  
6. (10.) FC Lindach/Kolitzheim 8 4 1 3 15 : 18 13  
7. (5.) SC Brünnau 8 3 2 3 15 : 13 11  
7. (6.) TSV Heidenfeld 8 3 2 3 15 : 13 11  
9. (9.) FV Türkgücü Schweinfurt 7 3 1 3 13 : 13 10  
10. (8.) Türkiyemspor SV 12 SW 8 3 1 4 12 : 16 10  
11. (11.) FC Fahr 8 1 3 4 7 : 14 6  
12. (12.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 8 1 3 4 11 : 24 6  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 8 1 1 6 9 : 20 4  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 9 0 1 8 7 : 38 1  

 

SC Brünnau – SG Castell/Wiesenbronn 1:2 (0:1). Für Brünnaus Informanten Michael Dallner wäre „mit etwas Glück vielleicht ein Punkt drin gewesen. Aber über die 90 Minuten geht der Sieg der Gäste in Ordnung.“ Während Casteller und Wiesenbronner im ersten Durchgang nach Belieben dominierten, gestaltete Brünnau die zweite Halbzeit ausgeglichen und kam dabei zu einigen guten Torgelegenheiten.

Tore: 0:1 Thomas Gaubitz (15.), 1:1 Felix Geisel (57.), 1:2 Marco Sebald (64.).

FC Fahr – TSV Gochsheim II 0:0. Trotz eines torlosen Unentschiedens sahen die Zuschauer ein schwungvolles Spiel. Fahr verschlief in beiden Hälften jeweils den Start, zeigte sich aber über die 90 Minuten leicht feldüberlegen. Mehr als zwei Treffer ans Aluminium sollten der Heimelf aber nicht gelingen. Letztlich ging diese Punkteteilung aus Fahrer Sicht in Ordnung.

TSV/DJK Wiesentheid II – FC Lindach/SV Kolitzheim 2:4 (0:3). Der Tabellenletzte aus Wiesentheid kämpft immer noch mit Personalproblemen und wartet in dieser Saison weiterhin auf den ersten Sieg. Im ersten Durchgang agierte die Mannschaft verunsichert, legte dem Gegner teilweise selbst die Tore auf. Nach der Halbzeit steigerte sie sich enorm und war sogar die bessere Elf. Doch den schwachen Start in die Begegnung konnte sie nicht mehr wettmachen.

Tore: 0:1 Stefan Reisbeck (32.), 0:2 Martin Hellert (38.), 0:3 Martin Hellert (44.), 1:3 Christian Seitz (53., Foulelfmeter), 2:3 Jimmy Frazier (55.), 2:4 Andreas Schranz (64.).

FC Reupelsdorf – Türkiyemspor SV 12 SW 3:0 (2:0). Mit einem hochverdienten Zwei-Tore-Vorsprung gingen die Reupelsdorfer in die Kabine, hatten sie doch den gesamten ersten Abschnitt bestimmt. Nach der Halbzeit drückten die Schweinfurter zwar eine gute halbe Stunde lang auf den Ausgleich, ließen dabei aber jegliche Durchschlagskraft vermissen. So entschied Reupelsdorf kurz vor Schluss die Partie mit seinem dritten Treffer endgültig.

Tore: 1:0 Ehis Godday (6.), 2:0 Prince Salomon (32.), 3:0 Billal Hassan (84.). Gelb-Rot: Abdullah Varli (Türkiyemspor, 90, Meckern).

FV Türkgücü Schweinfurt – SG Rimbach/Lülsfeld 2:2 (0:1). Beide Mannschaften waren sich lange auf Augenhöhe begegnet, doch dann zogen die Rimbacher nach einem Abwehrfehler und ein Eigentor ihres Gegners gleich mit zwei Treffern in Führung. Allerdings ließen die Gastgeber keinesfalls die Köpfe hängen: Mit aller Macht drängten sie auf den Ausgleich und tatsächlich gelang ihnen in letzter Minute das glückliche Tor zum 2:2.

Tore: 0:1 Benjamin Anger (42.), 0:2 Ubeagu Onyeka (47., Eigentor), 1:2 Sergej Kirichis (67., Foulelfmeter), 2:2 Ali Akdemir (90.+2).

Restprogramm

SG Frankenwinheim/Schallfeld – FC Lindach/SV Kolitzheim 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Graf (38.), 1:1 Bennet Speth (50.), 1:2 Andreas Schranz (90+1), 2:2 Tobias Graf (90+5). Gelb-Rot: Christian Stettner (Frankenwinheim, 76.).

TSV Grettstadt – SG Frankenwinheim/Schallfeld 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Patrick Scheuring (14., Foulelfmeter), 1:1 Stefan Sperling (30.), 2:1 Maximilian Schmitt (45.), 3:1 Jan-Merlin Zimmermann (47.), 4:1 Jan-Merlin Zimmermann (49.), 4:2 Tobias Graf (78.), 5:2 Joseph Yanga (89.).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.