FUSSBALL: KREISKLASSE 2 SCHWEINFURT

Reupelsdorf fängt zwei Sonntagsschüsse

Die Überraschung des Tages kommt aus Reupelsdorf: Dort sollte Sportleiter Czeschka das ungute Gefühl der ersten Minuten nicht trügen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Er darf lächeln: Lukas Grebner trifft kurz vor Schluss zum Ausgleich für Wiesentheid. Foto: Foto: Stöckinger
Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
FT Schweinfurt II – DJK Stadelschwarzach 2:3  
SC Brünnau – SG Castell/Wiesenbronn 1:1  
TSV Heidenfeld – Türkiyemspor SV 12 SW 4:1  
TSV Grettstadt – SV Kirchschönbach 3:0  
FC Reupelsdorf – FV Türkgücü Schweinfurt 3:4  
SG Frankenwinheim – TSV/DJK Wiesentheid II 2:2  
 
1. (1.) DJK Stadelschwarzach 10 9 1 0 37 : 15 28  
2. (2.) TSV Grettstadt 10 8 1 1 30 : 13 25  
3. (3.) FC Reupelsdorf 10 5 4 1 22 : 17 19  
4. (4.) FT Schweinfurt II 10 5 0 5 31 : 20 15  
5. (5.) SG Castell/Wiesenbronn 10 3 4 3 29 : 22 13  
6. (8.) TSV Heidenfeld 9 4 1 4 18 : 17 13  
7. (6.) SV Kirchschönbach 11 3 3 5 18 : 24 12  
8. (7.) Türkiyemspor SV 12 SW 9 3 2 4 20 : 25 11  
9. (9.) SC Brünnau 9 3 2 4 16 : 21 11  
10. (10.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 10 2 6 2 24 : 24 10  
11. (11.) TSV/DJK Wiesentheid II 10 2 3 5 19 : 27 9  
12. (13.) FV Türkgücü Schweinfurt 8 2 1 5 23 : 32 7  
13. (12.) FC Röthlein/Schwebheim 8 1 2 5 10 : 19 5  
14. (14.) SV-DJK Oberschwarzach II 8 0 2 6 11 : 32 2  

SC Brünnau – SG Castell/Wiesenbronn 1:1 (0:0). Die Punkteteilung belohnte beide Mannschaften angemessen. Zwar wirkten die Gäste optisch etwas überlegen, doch Brünnau erspielte sich über flinke Gegenangriffe ebenso gute Tormöglichkeiten. Nach schönem Spielzug gingen die Hausherren im zweiten Durchgang in Führung, wenig später aber glich Sascha Kümmel nach einem Eckball per Kopf aus.

Tore: 1:0 Daniel Krohr (62.), 1:1 Sascha Kümmel (73.).

FT Schweinfurt II – DJK Stadelschwarzach 2:3 (1:0). Schweinfurts Trainer Ralf Hemmerich zeigte sich unzufrieden mit der knappen Niederlage. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt.“ Doch „unnötige individuelle Fehler“ seiner Elf führten zu den Gegentoren, zudem spielten seine Mannen ihre Angriffe zu ungenau zu Ende. „Der letzte Pass kam meist nicht an.“ Stadelschwarzach ist nach dem Auftritt als einziger weiter ungeschlagen.

Tore: 0:1 Felix Manger (39.), 1:1 Felix Grohmann (51.), 1:2 Felix Manger (67.), 1:3 Peter Zay (74.), 2:3 Felix Grohmann (88.). Rot: Matthias Reichert (Stadelschwarzach, 76., grobes Foulspiel). Gelb-Rot: Simon Michalczyk (Schweinfurt, 90.+3, wiederholtes Foulspiel).

SG Frankenwinheim/Schallfeld – TSV/DJK Wiesentheid II 2:2 (1:1). SG-Trainer Andreas Hartner zeigte sich bedient. Seine Elf präsentierte sich spielfreudig und ging zweimal in Führung, sie verpasste es aber jeweils, das Ergebnis höher zu stellen. So warfen die Wiesentheider am Ende noch einmal alles nach vorne und erzielten nach einer Ecke noch den Ausgleich.

Tore: 1:0 Andreas Reichert (15.), 1:1 Bernd Wenzel (26.), 2:1 Tobias Graf (76.), 2:2 Lukas Grebner (90.+1).

TSV Grettstadt – SV Kirchschönbach/Prichsenstadt 3:0 (1:0). Grettstadt bleibt in dieser Saison die positi-ve Überraschung. So dominierte der TSV über die gesamte Spieldauer, die Gäste kamen zu keiner nennenswerten Chance. Aus ihrer sicheren Abwehr heraus erspielten sich die Gastgeber dann immer wieder gute Tormöglichkeiten – und sie belohnten sich am Ende mit dem fünften Sieg in Serie.

Tore: 1:0 Timo Bernhardt (40.), 2:0 Maximilian Schmitt (60.), 3:0 Julian Östreicher (66.).

FC Reupelsdorf – FV Türkgücü Schweinfurt 3:4 (1:2). Mit der Heimniederlage hat sich Reupelsdorf die Überraschung des Spieltags geleistet. „Ich hatte schon in den Anfangsminuten ein schlechtes Gefühl“, sagte Sportleiter Thomas Czeschka, der das Unglück früh kommen sah. Der FC spielte viele Fehlpässe und ließ gute Chancen aus. „Und die Gäste hatten bei zwei Sonntagsschüssen Glück“, so Czeschka.

Tore: 1:0 Kamil Halilibram (16.), 1:1 Ali Akdemir (20.), 1:2 Lulzim Gubetini (37.), 2:2 Eugen Müller (48., Foulelfmeter), 2:3 Rayif Zeyrek (57.), 2:4 Ali Akdemir (67.), 3:4 Yaya Sidibe (75.).

Restprogramm

TSV Heidenfeld – Türkiyemspor SV 12 SW 4:1 (1:1). Tore: 0:1 Prince Salomon (5.), 1:1 Arno Noppinger (9.), 2:1 Fa-bian Hahn (46.), 3:1 Simon Hetterich (70.), 4:1 Benedikt Graf (90+3). Gelb-Rot: Alexander Tolstoj (Türkiyemspor, 60., wiederholtes Foulspiel).
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.