FUSSBALL: A-KLASSE 3 WÜRZBURG

Repperndorf rangelt sich empor

Der souveräne Spitzenreiter Bibergau hat einen neuen Verfolger: Repperndorf gewinnt sein Heimspiel mit 3:0 – dank zweier trefflicher Torjäger.
Artikel drucken Artikel einbetten
A-Klasse 3 Würzburg

 

SG Hohenfeld/RW Kitzingen – SSV Kitzingen II 0:2  
SV Markt Einersheim – SV Sickershausen II 0:0  
SC Schwarzach II – SV Hüttenheim 0:0  
VfR Bibergau – DJK Effeldorf 2:1  
Bayern Kitzingen II – FC Eibelstadt II 3:0  
SG Seinsheim/Nenzenheim – TSV Gnodstadt 3:0  
TSV Repperndorf – Buchbrunn/Mainstockheim II 3:0  

 

 

1. (1.) VfR Bibergau 8 7 1 0 33 : 7 22  
2. (3.) TSV Repperndorf 8 5 1 2 22 : 26 16  
3. (5.) Bayern Kitzingen II 8 4 3 1 17 : 16 15  
4. (6.) SSV Kitzingen II 8 4 1 3 20 : 14 13  
5. (2.) FC Eibelstadt II 8 4 1 3 15 : 12 13  
6. (7.) SG Seinsheim/Nenzenheim 8 4 0 4 21 : 15 12  
7. (4.) DJK Effeldorf 9 3 3 3 12 : 12 12  
8. (8.) TSV Gnodstadt 8 2 3 3 17 : 18 9  
9. (9.) Buchbrunn/Mainstockheim II 8 2 3 3 11 : 12 9  
10. (10.) SV Markt Einersheim 8 2 3 3 11 : 13 9  
11. (11.) SC Schwarzach II 8 1 4 3 9 : 18 7  
12. (12.) SV Hüttenheim 7 1 3 3 9 : 15 6  
13. (13.) SV Sickershausen II 8 1 3 4 13 : 22 6  
14. (14.) SG Hohenfeld/RW Kitzingen 8 0 3 5 7 : 17 3  

 

Einsam zieht der VfR Bibergau weiter seine Kreise an der Tabellenspitze. Allerdings hatte der Kreisklasse-Absteiger beim 2:1 im Nachbarschaftsduell gegen Effeldorf mehr Mühe als erwartet. In einem engagiert geführten Spiel hatten die Hausherren ein deutliches Chancenplus, sie brachten den Ball aber zunächst nicht im Netz unter. So dauerte es über eine Stunde, bis Spielertrainer Dustin Höppner die Bibergauer erlöste. Die Gäste gaben nicht auf, kamen zurück und hätten fast einen Punkt mitgenommen. Erst kurz vor Schluss traf Maximilian Wunder für den VfR mit einem Foulelfmeter.

Die Kitzinger Bayern stürzten Eibelstadt im Duell der Reserven vom zweiten Tabellenplatz. Mit der frühen Führung im Rücken agierten die Kitzinger überlegen – und sie entschieden im zweiten Durchgang die Partie. Damit klettern sie bis auf Rang drei hinter dem neuen Zweiten aus Repperndorf. Denn auch der TSV siegte mit 3:0 gegen den Nachbarn aus Buchbrunn und Mainstockheim. Und wieder hießen die Sieggaranten Patrick Kropp und Reiner Depner. Kropp legte mit seinen Treffern neun und zehn den Grundstein vor der Pause, Depner traf nach dem Seitenwechsel zur Entscheidung in einem nahezu einseitigen Duell.

Eine einseitige Partie sahen die Zuschauer auch in Seinsheim. Während Aufsteiger Gnodstadt offensiv harmlos blieb, zeigten die Hausherren eine gute Vorstellung und siegten. Sie hätten die Partie weitaus früher entscheiden können, ließen aber im ersten Durchgang mehrere gute Chancen aus.

Bayern Kitzingen II – FC Eibelstadt II 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Florian Kieser (10.), 2:0 Justin Mariano (63.), 3:0 Marcel Scherf (89.).

SG Hohenfeld/Rot-Weiß Kitzingen – SSV Kitzingen II 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Lukasz Masur (2.), 0:2 Lukasz Masur (37.).

TSV Repperndorf – SG Buchbrunn/Mainstockheim II 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Patrick Kropp (26.), 2:0 Patrick Kropp (43.), 3:0 Reiner Depner (80.).

SG Seinsheim/Nenzenheim – TSV Gnodstadt 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Sebastian Singer (34.), 2:0 Simon Sußner (44.), 3:0 Hannes Schöller (76.).

VfR Bibergau – DJK Effeldorf 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Dustin Höppner (67.), 1:1 Marco Schimmel (73.), 2:1 Maximilian Wunder (88., Foulelfmeter).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.