Prosselsheim
U17-Juniorinnenfußball

Prosselsheim bezwingt Frickenhäuserinnen

In einem sehr guten Bezirksliga-Spitzenspiel besiegte der TV Prosselsheim den TSV Frickenhausen verdient. Beim 4:3 erzielte Tanja Keller einen Hattrick.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kim Becker (TSV Prosselsheim) versucht den Torschuss der Frickenhäuserin Pauline Großer (links) im letzten Augenblick zu blocken.  Foto: Thomas
Kim Becker (TSV Prosselsheim) versucht den Torschuss der Frickenhäuserin Pauline Großer (links) im letzten Augenblick zu blocken. Foto: Thomas
+1 Bild
TSV Prosselsheim - TSV Frickenhausen 4:3 (3:2).

Mit einem Hattrick innerhalb von neun Minuten avancierte die Prosselsheimerin Tanja Keller zur Matchwinnerin. Sie drehte einem 0:2-Rückstand gegen den TSV Frickenhausen in eine 3:2-Führung. 4:3 hieß es am Ende für die Gastgeberinnen.
Die 16-jährige Dipbacherin ist ein weiterer Rohdiamant, den der TSV Prosselsheim in seiner Jugendarbeit im Mädchenfußball herausbrachte. Keller wurde schon einige Male im ersten Frauenteam eingesetzt und überzeugte auch hier als gefährliche Torschützin. Trotz Angebote von höherklassigen Vereinen, unter anderen auch vom ETSV Würzburg, will das Fußball-Talent weiterhin für ihren TSV die Fußballschuhe schnüren.
"Mir macht es viel Spaß, hier Fußball zu spielen. Alle halten zusammen. Wir haben eine gute Truppe. Jeder kämpft für den anderen, darum gewinnen wir als Team", begründet sie ihre Entscheidung, weiterhin in Prosselsheim zu kicken. Ein weiterer Grund, nicht zu einer höherklassigen Mannschaft zu wechseln, ist für Tanja Keller die Berufsausbildung. Die Abschlussbeste der Realschule Dettelbach, mit einem Notenschnitt von 1,09, begann eine Lehre als technische Produkt-Designerin und danach steht bei ihr ein Studium zum Maschinenbau-Ingenieur auf dem Programm.
Voll hinter den Plänen seiner Tochter steht ihr Vater Edgar Keller. Als ehemaliger Handballtrainer förderte er Tanja als Handballspielerin. Seit er aber vor zwei Jahren sein Amt niederlegte, ist Fußball die Sportart Nummer eins bei seiner Tochter. "Tanja hätte heute auch im Handball ein Spitzenspiel gegen Schweinfurt bestreiten sollen, aber der Fußball war ihr schon wesentlich wichtiger."
Bedenken, dass seine Tochter im sportlichen Bereich zu viel macht, hat Keller nicht. "Man muss sie schon manchmal bremsen, da sie auch bei den Damen aushilft. Aber meine Tochter ist sehr sportlich, sie ernährt sich dem entsprechend und passt auf ihren Körper auf." Außerdem habe sie hat auch bei den Damen eine gute Trainerin, die auf sie achtet und sie nur eine Halbzeit oder 30 Minuten einsetzt, wenn sie am Vortag ein Jugendspiel bestritten hat."
Dass Tanja Keller die entscheidende Figur im Spitzenspiel sein würde, danach sah es erst nicht aus. Von dem Pfostenschuss von Sarah Becker in der achten Minute aufgeschreckt, kamen die Gäste besser in die Partie und nach einem Zuckerpass von Sarah Wintzheimer brachte Melissa Pfeffer ihr Team in Führung. Prosselsheim war erst einmal geschockt und als Helen Schneider nach einer Ecke das 2:0 erzielte, schien die Partie schon gelaufen. Doch dann kam die Zeit von Tanja Keller, mit ihren drei sauberen Treffern vor der Halbzeit. Im Gegenzug hatte Pauline Großer den Ausgleich auf dem Fuß, zögerte jedoch zu lange mit dem Schuss und wurde im letzten Augenblick von Kim Becker geblockt. Nach dem Seitenwechsel konnte Viola Leipold einen Stellungsfehler in der Gästeabwehr zum 4:2 ausnutzen und die Partie schien gelaufen. Frickenhausen gab jedoch nicht klein bei und kam 60 Sekunden später, nach einer Ecke, durch Melissa Pfeffer zum schnellen Anschlusstreffer. Frickenhausen versuchte nun alles, um den Ausgleich zu erzielen, aber die Abwehr der Gastgeberinnen gab sich keine Blöße. Bei einem Konter hatte Sarah Becker gar die Chance, auf 5:3 zu erhöhen, traf jedoch nur den Außenpfosten. "Jetzt haben wir unseren stärksten Rivalen geschlagen und wir werden auch weiterhin alles geben und hoffen, in dieser Saison die Meisterschaft zu holen", schaut Tanja Keller optimistisch in die Zukunft.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren