FUSSBALL: KREISLIGA 1 WÜRZBURG

Philipp Will rettet Dettelbach einen Punkt

Dass Dettelbach zumindest ein 1:1 bleibt, ist dem Torwart zu verdanken. Der wird sogar vom Gegner aus Giebelstadt hoch gelobt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dettelbach und Ortsteile
Kreisliga 1 Würzburg
 
SB Versbach – SG Buchbrunn/Mainstockheim 0:4  
SG Hettstadt – Bayern Kitzingen II 2:0  
TSV Grombühl – TG Höchberg II 1:1  
ASV Rimpar II – FC Eibelstadt 1:3  
TSV Reichenberg – TSV Sulzfeld 1:0  
Post SV Sieboldshöhe – FC Kirchheim 6:0  
SpVgg Giebelstadt – Dettelbach und Ortsteile 1:1  
 
1. (1.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 24 18 3 3 69 : 16 57  
2. (2.) SG Hettstadt 25 18 2 5 94 : 31 56  
3. (3.) Dettelbach und Ortsteile 25 16 5 4 66 : 29 53  
4. (4.) TSV Reichenberg 25 15 3 7 66 : 51 48  
5. (5.) SpVgg Giebelstadt 24 13 4 7 72 : 43 43  
6. (8.) FC Eibelstadt 26 13 4 9 62 : 35 43  
7. (6.) SV Maidbronn/Gramschatz 25 13 2 10 61 : 48 41  
8. (7.) SB Versbach 25 13 2 10 63 : 58 41  
9. (9.) Post SV Sieboldshöhe 25 11 3 11 66 : 51 36  
10. (10.) TSV Sulzfeld 25 10 2 13 44 : 47 29  
11. (11.) TG Höchberg II 25 6 8 11 49 : 50 26  
12. (12.) TSV Grombühl 26 7 4 15 36 : 55 25  
13. (13.) ASV Rimpar II 26 6 6 14 43 : 70 24  
14. (14.) FC Kirchheim 25 2 4 19 30 : 102 10  
15. (15.) Bayern Kitzingen II 25 1 0 24 9 : 144 3  
3 Punkte Abzug für TSV Sulzfeld

SB Versbach – SG Buchbrunn/Mainstockheim 0:4 (0:0). In der Freitagabend ausgetragenen Partie erwies sich der Spitzenreiter als eine Nummer zu groß für Versbach. Bereits in der ersten Hälfe besaß Buchbrunn/Mainstockheim gute Möglichkeiten, doch der Heimelf stand da noch das Glück zur Seite. Als Michael Twardy die SG dann sieben Minuten nach der Pause in Führung schoss, brachen bei den Hausherren alle Dämme. Da Versbach nun auch kämpferisch abbaute, konnte der Gast schalten und walten.

Tore: 0:1 Michael Twardy (52.), 0:2 Tobias Förster (70.), 0:3 Fabian Jakoby (72.), 0:4 Tizian Metz (84.).

SG Hettstadt – Bayern Kitzingen II 2:0 (0.0). Wenige Minuten fehlten Bayerns Reserve für eine dicke Überraschung. Die Hettstädter schienen bereits an der vielbeinigen Kitzinger Abwehr um Aushilfs-Torhüter Justin Mariano und an ihrem Unvermögen zu verzweifeln, da brach Mark Urkom den Bann. „Der beste Mann auf dem Platz. Er kurbelte immer wieder unermüdlich an“, sagte SG-Informant Dieter Staus. Seine Hettstädter fanden einfach keine Lücke gegen die beinahe nur verteidigenden Kitzinger. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste regelrecht eingeschnürt, doch außer einem Pfostentreffer von Jonas Rügamer sprang zunächst nichts heraus.

Tore: 1:0 Mark Urklom (84., Schuss ins Eck nach Abpraller vom Torwart), 2:0 Mark Urkom (90.+1, nach Spielzug frei vor dem Tor).

TSV Reichenberg – TSV Sulzfeld 1:0 (0:0). Erneut klagte Sulzfelds Trainer Christian Hofrichter über einen aus seiner Sicht unglücklichen Spielausgang. „Es war wie immer. Wir stehen zweimal alleine vor dem Tor und treffen es nicht.“ Er meinte dabei die Gelegenheiten Philipp Hemmerichs (35.), der nach Vorarbeit von Marcel Reuther vergab, sowie die gute Chance von Reuther selbst (55.). Dafür traf der Gegner, und das auch noch nach einem Eckball der Gäste.

Die Sulzfelder spielten den Ball zurück, ein Abwehrmann verlor das Spielgerät und Reichenberg nutzte den Konter zum Tor des Tages. Dabei machte es der Gast geschickt und ließ Reichenberg nicht ins Spiel kommen. Allerdings agierte Hofrichters Elf häufig zu umständlich. „Wir müssen in den beiden Heimspielen gegen Höchberg II und Grombühl die Punkte zum Klassenerhalt einfahren“, sagte Christian Hofrichter.

Tor: 1:0 Manuel Luksch (85., Konter nach abgewehrtem Sulzfelder Eckball).

ASV Rimpar II – FC Eibelstadt 1:3 (1:0). Im ersten Abschnitt hatten die Eibelstädter ihre Probleme mit dem kleinen und engen Spielfeld in Rimpar. Die noch abstiegsbedrohte Reserve kämpfte engagiert und ließ den Gast selten gefährlich vors Tor kommen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergab ein Rimparer freistehend vor FC-Schlussmann Christoph Merker das 2:0 (48.). Bei den Gästen platzte mit Gärtners Ausgleich der Knoten. Sie bekamen in der Folge das Spiel in die Hand. Rimpar schwanden zusehends die Kräfte. Der FC musste bis zum Elfmeter zum 3:1 um den Erfolg bangen, ohne richtig in Gefahr zu geraten.

Tore: 1:0 David Koska (13., Foulelfmeter, verschuldet von Dominik Schenk an David Koska), 1:1 Fabian Gärtner (69., Abpraller vom Torwart nach Einwurf), 1:2 Johannes König (77., auf Zuspiel von Thomas König), 1:3 Tim Steinruck (89., Foulelfmeter, verschuldet von Torwart Nöth an Michael Merker). Rot: Florian Nöth (Rimpar, 89., Foulspiel).

Im Blickpunkt

SpVgg Giebelstadt – Dettelbach und Ortsteile 1:1 (1:1). Ein glücklicher Punktgewinn für den Aufstiegskandidaten: Dass die Dettelbacher wenigstens mit einem Punkt im Gepäck heimfahren durften, hatten sie ihrem Torhüter Philipp Will zu verdanken. „Er hat in der ersten Halbzeit zwei-, dreimal super gehalten“, lobte Giebelstadts Trainer Frank Wettengel den Schlussmann. Will machte alle Versuche, ob von Benjamin Kemmer, Brian Vincent oder Luan Kadrija, zunichte.

Die Dettelbacher hatten aus ihrer einzigen Gelegenheit zunächst die glückliche Führung gemacht, die aber nicht lange hielt. Nur kurz darauf war Kadrija zur Stelle und überwand Will wenigstens einmal. Giebelstadt erwies sich vor der Pause als überlegene Elf gegen die nervös wirkenden Gäste. Nach der Pause wurde das Spiel ausgeglichener, Dettelbach agierte leicht überlegen, wusste seine Vorteile nicht entscheidend zu nutzen.

Tore: 0:1 Philipp Waigandt (32., Schuss aus kurzer Entfernung nach Querpass), 1:1 Luan Kadrija (37., Scherenschlag aus zwölf Metern nach mehrfach abgepralltem Ball).

Restprogramm

TSV Grombühl – TG Höchberg II 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Tim Popp (27.), 1:1 Ramon Schmitt (65., Foulelfmeter).

PSV Sieboldshöhe – FC Kirchheim 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Ferdinand Hansel (41.), 2:0 Daniel Zschalig (46.), 3:0 Ferdinand Hansel (50.), 4:0 Daniel Zschalig (53.), 5:0 Markus Tschall (84.), 6:0 Markus Tschall (86.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.