BADMINTON: BEZIRKSOBERLIGA

Ochsenfurt mit nur einer Dame

Obwohl personell geschwächt, setzt sich Ochsenfurt im Kellerduell durch. Die starken Herren reißen es raus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Badminton
Bezirksoberliga
 
TV Ochsenfurt II – SG Sennfeld/Bergrheinfeld 5:3  
BC Bad Königshofen – BC Aschaffenburg 0:8  
TG Veitshöchheim II – TG Heidingsfeld 5:3  
BC Aschaffenburg – TG Veitshöchheim II 7:1  
TV Unterdürrbach II – BC Bad Königshofen 3:5  
Sennfeld/Bergrheinfeld – SG Iphofen/Wiesentheid 6:2  
 
1. (3.) BC Aschaffenburg 6 5 0 1 39 : 9 10 : 2  
2. (1.) BC Bad Königshofen 6 5 0 1 33 : 15 10 : 2  
3. (2.) TG Veitshöchheim II 6 5 0 1 31 : 17 10 : 2  
4. (4.) TV Unterdürrbach II 5 2 1 2 21 : 19 5 : 5  
5. (5.) TG Heidingsfeld 5 2 0 3 19 : 21 4 : 6  
6. (6.) TV Ochsenfurt II 5 1 1 3 12 : 28 3 : 7  
7. (7.) SG Sennfeld/Bergrheinfeld 6 1 0 5 14 : 34 2 : 10  
8. (7.) SG Iphofen/Wiesentheid 5 0 0 5 7 : 33 0 : 10  

Um sich die Chance auf den Klassenverbleib zu wahren, half Ochsenfurts zweiter Mannschaft nur ein Sieg, und der gelang auch im Kellerduell gegen Sennfeld/Bergrheinfeld. Die sieglose SG Iphofen/Wiesentheid muss indes auch nach fünf Spielen auf ein erstes Erfolgserlebnis warten.

Der TVO war mit einem Handicap in die Partie gegangen: Die Mannschaft konnte nur mit einer Dame antreten. So hatten die Gäste schon vorab zwei Punkte sicher. Den Herren-Doppeln gelang es dennoch in zwei hart umkämpften Spielen, Siege einzufahren und zum 2:2 auszugleichen. Die drei gewonnenen Herren-Einzel Tim Barthels, Stephan Stadelmanns und Tobias Hecks bescherten vorzeitig den Gesamtsieg.

Bei Iphofen/Wiesentheid waren die Erfolgsgaranten Elena Hirsch und Ur-sula Kreußer im Damen-Doppel und Hirsch im Damen-Einzel. Im zweiten Herren-Einzel hatte Benedikt Burlein im dritten Satz mit 20:22 das Nachsehen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.