FUSSBALL

Noch ein Transfercoup des FC Geesdorf

Einen Tag vor dem ersten Saisonspiel in Friesen vermeldet der Landesligist einen weiteren Neuzugang. Er stammt aus der aufgelösten U23 der Würzburger Kickers.
Artikel drucken Artikel einbetten

Niclas Staudt (20) von der kürzlich aufgelösten U 23 der Würzburger Kickers schließt sich dem Fußball-Landesligisten FC Geesdorf an. Über diesen „Transfercoup“ freut sich besonders Trainer Jannik Feidel, wie es in einer am Freitag versandten Pressemitteilung des Vereins heißt. „Niclas gehörte für mich in der vergangenen Saison zu den besten Außenverteidigern der Bayernliga“, wird Feidel in dem Schreiben zitiert. Und weiter: „Er ist ein sehr geradliniger Spieler, der nicht nur durch seine Spielweise sondern auch seinen Charakter voran geht.“ Staudt kam vorige Saison nach Geesdorfer Angaben zu 30 Bayernliga-Einsätzen für die Kickers und erzielte dabei drei Treffer. Verbucht sind für ihn im Nachwuchsbereich der Würzburger Kickers in den zwei Jahren zuvor 42 Spiele mit insgesamt 16 Toren.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.