FUßBALL

Namen & Nachrichten

Kein schönes Gefühl: Wenn's dumm läuft, könnte Josef Unser mit seinem alten Verein seinen neuen aus der Kreisklasse schießen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Namen & Nachrichten
Josef Unser (57) wird in der neuen Saison Trainer bei den Fußballern des TSV Mainbernheim. Dort löst der Seinsheimer Marco Heinrich ab, der den Verein nach einer Saison wieder verlassen wird. „Sowohl Verein, als auch Trainer wollen sich andersweitig orientieren“, heißt es in einer Pressemitteilung der Mainbernheimer. In welcher Liga der aktuelle Übungsleiter von Bayern Kitzingen II die Mannschaft übernehmen wird, steht noch nicht fest. Der TSV Mainbernheim belegt momentan in der Kreisklasse Würzburg 2 den elften Rang, einen Zähler vor dem Relegationsplatz. Bayern Kitzingens Reserve ist sieben Spieltage vor Saisonschluss Tabellenzweiter der A-Klasse Würzburg 3. Durchaus möglich, dass Josef Unser noch in eine Zwickmühle kommt. Dann nämlich, wenn seine alte und neue Mannschaft in der Relegation aufeinandertreffen. (wro) Foto: Foto: Hans Will

Josef Unser (57) wird in der neuen Saison Trainer bei den Fußballern des TSV Mainbernheim. Dort löst der Seinsheimer Marco Heinrich ab, der den Verein nach einer Saison wieder verlassen wird. „Sowohl Verein, als auch Trainer wollen sich andersweitig orientieren“, heißt es in einer Pressemitteilung der Mainbernheimer. In welcher Liga der aktuelle Übungsleiter von Bayern Kitzingen II die Mannschaft übernehmen wird, steht noch nicht fest. Der TSV Mainbernheim belegt momentan in der Kreisklasse Würzburg 2 den elften Rang, einen Zähler vor dem Relegationsplatz. Bayern Kitzingens Reserve ist sieben Spieltage vor Saisonschluss Tabellenzweiter der A-Klasse Würzburg 3. Durchaus möglich, dass Josef Unser noch in eine Zwickmühle kommt. Dann nämlich, wenn seine alte und neue Mannschaft in der Relegation aufeinandertreffen. (wro) Foto: Hans Will

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.