HANDBALL: SCHULSPORT

Münsterschwarzach setzt sich durch

Ein knapper Sieg beschert den Schwarzacherinnen die Kreismeisterschaft – und das gegen die Favoritinnen, die letztlich einen kleinen Nachteil haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Münsterschwarzach setzt sich durch
Mit einem knappen Sieg haben sich die Handballerinnen des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach bei der Kreismeisterschaft in der Altersklasse IV behauptet. Sie besiegten das Team des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen knapp mit 17:15 (8:8). In einem zu Beginn ausgeglichenen Spiel gaben letztlich die besseren Einzelspielerinnen den Ausschlag zu Gunsten der von Thomas Klement betreuten Mannschaft. Das Bild zeigt die Kreissiegerinnen (hinten von links): Isabell Holzer, Nelly-Sue Pusch, Maresa Störk, Jana Kauschka, Paulina Zaworka und Betreuer Thomas Klement; (vorne von links) Alicia Pfister, Jule Unger und Carlotta Müller. Foto: Foto: Gerlitta Brunner

Mit einem knappen Sieg haben sich die Handballerinnen des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach bei der Kreismeisterschaft in der Altersklasse IV behauptet. Sie besiegten das Team des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen knapp mit 17:15 (8:8). In einem zu Beginn ausgeglichenen Spiel gaben letztlich die besseren Einzelspielerinnen den Ausschlag zu Gunsten der von Thomas Klement betreuten Mannschaft. Das Bild zeigt die Kreissiegerinnen (hinten von links): Isabell Holzer, Nelly-Sue Pusch, Maresa Störk, Jana Kauschka, Paulina Zaworka und Betreuer Thomas Klement; (vorne von links) Alicia Pfister, Jule Unger und Carlotta Müller.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.