FUSSBALL

Mohamed Rmeithi folgt seinem Bruder

Der 27-jährige Angreifer wechselt vom FC Geesdorf nach Wiesentheid.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Wiesentheid wiedervereint: Stürmer Mohamed Rmeithi (links) und sein Bruder Hassan, der als Trainer fungiert. Foto: Foto: Andreas Ganzinger

Mohamed Rmeithi geht den gleichen Weg wie sein Bruder Hassan – vom Fußball-Landesligisten FC Geesdorf zum TSV/DJK Wiesentheid. Letztgenannter war zur neuen Saison zum Bezirksligisten als Trainer gewechselt, Mohamed Rmeithi soll stattdessen für Tore sorgen. Der 27-jährige Stürmer spielte bereits in der Jugend in Wiesentheid und sammelte beim FC Schweinfurt 05 in der Junioren-Bayernliga Erfahrungen.

„Ich hatte acht wunderschöne und vor allem erfolgreiche Jahre in Geesdorf. Die Pokalsiege und den Aufstieg in die Landesliga werde ich nie vergessen“, wird Mohamed Rmeithi in einer Pressemitteilung zitiert. In der Geesdorfer Aufstiegssaison 2017/18 gelangen dem Angreifer in 29 Spielen 23 Tore. „Natürlich spielte mein Bruder eine große Rolle, ich freue mich und werde hart arbeiten, um dem Verein zu helfen“, so Mohamed Rmeithi.

Auch Emre Zeyrek kommt

Neben ihm wird künftig auch Emre Zeyrek das Wiesentheider Trikot tragen. Der technisch versierte 21-Jährige kommt vom Kreisklassisten Türkiyemspor Schweinfurt. In der Saison 2017/18 spielte er bereits kurz unter Hassan Rmeithi, jedoch musste der Offensivspieler berufsbedingt kürzertreten und spielte fortan in der Kreisklasse.

Mittlerweile wurde auch der Wiesentheider Spielplan für die neue Saison in der Bezirksliga Ost veröffentlicht. Saisonstart ist für die Wiesentheider am Sonntag, 28. Juli, um 15 Uhr bei der DJK Hirschfeld. Das letzte Rundenspiel ist am Samstag, 23. Mai 2020, bei der DJK Altbessingen angesetzt.

Bezirksliga Ost, 1. Spieltag, Freitag, 26. Juli, 18.30 Uhr: FC Thulba – FC Westheim; Samstag, 27. Juli, 16 Uhr: FC Bad Kissingen – SV-DJK Unterspiesheim, Spfrd. Steinbach – SV Rödelmaier: Sonntag, 28. Juli, 15 Uhr: DJK Altbessingen – TSV Münnerstadt, TSV Bergrheinfeld – TSV Forst, FC Sand II – SV-DJK Oberschwarzach, TSV Gochsheim – DJK Dampfach, DJK Hirschfeld – TSV/DJK Wiesentheid.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.