HANDBALL: BEZIRKSOBERLIGA MÄNNER

Marktsteft als Favorit wider Willen

Ein ganzes Quartett kehrt zum Vorjahreszweiten zurück. Doch Trainer Vitkovic wiegelt die hohen Erwartungen an sein Team ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Handball

Der Vorjahreszweite TV Marktsteft startet als der meistgenannte Favorit in die neue Saison der Handball-Bezirksoberliga Männer. Das erscheint insofern logisch, als die Mannschaft um Spielertrainer Viliam Vitkovic die einzige in der vergangenen Runde war, die mit dem späteren Meister aus Heidingsfeld Schritt halten konnte. „Möglichst viele Spiele gewinnen“ – so bescheiden formulieren die Marktstefter selbst ihr Saisonziel, ohne dabei die Meisterschaft als konkretes Ziel zu nennen.

„Es ist normal, dass der Vizemeister der vergangenen Saison als Favorit für die neue Runde genannt wird“, sagt Trainer Vitkovic lapidar. Der Vorschuss, den seine Mannschaft erhält, überrascht ihn also nicht. „Vom Kader sind wir etwas stärker geworden. Aber von der Platzierung der letzten Saison können wir nicht mehr leben. Wir müssen gut starten, dann werden wir wissen, ob wir uns gut vorbereitet haben“, sagt Marktstefts Spielertrainer, und er zeigt sich zufrieden mit den geleisteten Vorarbeiten. „Die Jungs haben gut mitgezogen. Achtzig Prozent unserer Aufgaben sind erfüllt.“

Florian Hähle und Steven Hess haben ihre sportliche Laufbahn beendet. In Linus Reuthal ist ein Spieler der eigenen Jugend aufgerückt. Zurückgekehrt aus Rödelsee sind Stefan und Michael Bayer, Milan Nekic und Marius Olbrich. Und bereits im vergangenen Herbst hat sich Dominik Lenhart der Mannschaft angeschlossen.

„Unser Rückraum ist sehr gut besetzt“, sieht Marktstefts Informant Thomas Hetterich das Team für die bevorstehenden Aufgaben gut gerüstet und er fügt an: „Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt schon weiter, als wir erwartet hatten.“ Jedoch warnt er davor, sich auf die Einschätzungen der Konkurrenz zu verlassen. Vitkovic und er nennen Waldbüttelbrunn II und Schweinfurt als Kandidaten, die ebenfalls vorne mitspielen können. „Es gibt genügend Mannschaften, die Meister werden können“, sagt Vitkovic.

Aufgebot TV Marktsteft

Abgänge: Florian Hähle, Steven Hess (beide Laufbahn beendet). Zugänge: Stefan Bayer, Michael Bayer, Milan Nekic, Marius Olbrich, Dominik Lenhart (alle TSV Rödelsee), Linus Reuthal (eigene Jugend).

Tor: Felix Lang, Kai Roth, Jonas Schuster.

Rückraum: Florian Lang, Milan Nekic, Michael Bayer, Marcel Munoz, Marius Olbrich, Franz-Xaver Hetterich, Vilo Vitkovic, Daniel Irmler, Max Reuthal.

Kreis: Dennis Schmidt, Nico Schmidt, Dominik Lenhart.

Außen: Dominik Thorwarth, Stefan Bayer, Jens Arlt, Florian Irmler, Gabor Csorba.

Trainer: Vilo Vitkovic (seit 2015).

Saisonziel: möglichst viele Spiele gewinnen. Meistertipp: MHV Schweinfurt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.