FUSSBALL: BEZIRKSLIGA WEST

Marktbreit verspielt zweimal die Führung

Auf die Treffer von Daniel Endres hat Leinach jeweils kurz darauf die passende Antwort. So reicht es für Marktbreit in einer komischen Partie nur zum 3:3.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniel Endres' zwei Treffer reichten Marktbreit nicht zum Sieg gegen Leinach. Foto: Foto: Hans Will
Bezirksliga West
 
FV Karlstadt – TSV Heimbuchenthal 2:4  
TuS Leider – TSV Lengfeld 1:4  
TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 3:5  
TSV Neuhütten/Wiesthal – DJK Hain 1:2  
TSV Keilberg – SSV Kitzingen 3:0  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – SV Heidingsfeld 0:2  
FC Leinach – FG Marktbreit/Martinsheim 3:3  
TSV Rottendorf – BSC Schweinheim 2:3  
 
1. (1.) TSV Lengfeld 24 17 2 5 65 : 23 53  
2. (3.) TSV Heimbuchenthal 23 14 5 4 40 : 21 47  
3. (2.) TuS Frammersbach 24 13 6 5 55 : 30 45  
4. (4.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 24 13 6 5 49 : 35 45  
5. (5.) DJK Hain 24 13 5 6 48 : 31 44  
6. (6.) BSC Schweinheim 23 12 3 8 40 : 35 39  
7. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim 23 9 8 6 40 : 34 35  
8. (8.) FC Blau-Weiß Leinach 23 9 4 10 37 : 43 31  
9. (11.) TSV Keilberg 24 8 6 10 28 : 37 30  
10. (9.) TuS Leider 23 8 4 11 50 : 60 28  
11. (10.) TSV Neuhütten/Wiesthal 22 7 6 9 31 : 33 27  
12. (12.) FV Karlstadt 23 7 5 11 36 : 35 26  
13. (13.) TSV Rottendorf 23 7 3 13 38 : 52 24  
14. (14.) SV Heidingsfeld 24 7 3 14 29 : 44 24  
15. (15.) SSV Kitzingen 23 4 5 14 23 : 60 17  
16. (16.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 24 2 3 19 15 : 51 9  

TSV Keilberg – SSV Kitzingen 3:0 (1:0). Nach der Winterpause hatten die Kitzinger mit überraschenden Ergebnissen aufhorchen lassen und die Hoffnungen auf den Klassenverbleib genährt. Aber nach zuletzt drei Niederlagen in Folge ist das Licht am Ende des Tunnels nur noch schwach zu erkennen. Nach dem 0:9 unter der Woche bei Tabellenführer Lengfeld zeigten sich die Siedler zumindest gut erholt. Das 3:0 für Keilberg hört sich deutlicher an, als es der Spielverlauf hergab.

Es war über lange Zeit eine enge Partie. Bis zum Seitenwechsel war es eine ausgeglichene Partie. Der SSV musste sich da nicht verstecken, war ein gleichwertiger Gegner und hatte sogar die Chance, in Führung zu gehen. Nach einem Handspiel kurz vor der Pause gab es Elfmeter. Johannes Speda trat an, traf aber den Pfosten. Im Gegenzug wurde Keilbergs Fabian Roth im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß nutzte Sandro Zahn, und mit 1:0 für Keilberg ging es in die Kabinen.

Nach der Halbzeit verstärkten die Kitzinger den Druck, sie waren auf den Ausgleich aus. Dennis Ketturkats Schuss verfehlte sein Ziel knapp. Die Entscheidung fiel dann eine Viertelstunde vor Schluss. Nach einem Freistoß wurde der Ball mit dem Kopf verlängert, Daniel Reinhardt stand am langen Pfosten und brauchte bloß noch einzuschieben. Das 3:0 resultierte schließlich aus einer Eckball.

Tore: 1:0 Sandro Zahn (43., Foulelfmeter), 2:0 Daniel Reinhardt (76.), 3:0 Jonas Straub (81.). Zuschauer: 147.

FC Leinach – FG Marktbreit/Martinsheim 3:3 (1:2). Marktbreit konnte nicht in Bestbesetzung antreten und wirkte ebenso verunsichert wie sein Gegner. So entwickelte sich eine Partie, der die spielerischen Komponenten fehlten. „Geradlinig, kampfbetont und lange Bälle“, so beschrieb Marktbreits Spielertrainer Tobias Jäger den Charakter der Begegnung. Seine Mannschaft musste den frühen Rückstand durch Tobias Ankenbrand einstecken.

Nachdem Daniel Endres ausgeglichen hatte, war der Gast wieder im Spiel – und noch vor der Pause traf Christoph Ott durch einen herrlichen Flugkopfball zur Führung, Leinach gelang jedoch erneut der Ausgleich. Es gab in der Folge Möglichkeiten auf beiden Seiten. Daniel Endres nutzte eine zur 3:2-Führung, die FG sah kurz vor Ende wie der Sieger aus. Aber zwei Minuten später traf Leinach erneut.

Tore: 1:0 Tobias Ankenbrand (8.), 1:1 Daniel Endres (30.), 1:2 Christoph Ott (39.), 2:2 Nicolai Krebs (70.), 2:3 Daniel Endres (84.), 3:3 Mathias Kurz (86.). Zuschauer: 100.

SG Buchbrunn/Mainstockheim – SV Heidingsfeld 0:2 (0:0). Gegen Heidingsfeld, das im Abstiegskampf noch jeden Punkt braucht, wollte die SG nach dem Unentschieden bei Marktbreit/Martinsheim nachlegen. Doch daraus wurde nichts. Dabei besaß Simon Tausend nach einer guten halben Stunde die bis dahin beste Möglichkeit, den Aufsteiger in Führung zu bringen. So ging man torlos in die Halbzeit.

Trainer Oliver Bayer saß nach der Halbzeit noch nicht auf der Bank, da lag seine Mannschaft schon zurück – und bei diesem Tor für Heidingsfeld hatte die SG kräftig Schützenhilfe geleistet. Vom Anstoß wollten die Gastgeber den Ball in den eigenen Reihen halten. Sie spielten nach hinten statt nach vorn, wollten Torwart Tobias Karl mit ins Spiel einbinden. Doch der Rückpass auf den Torwart wurde zu kurz gespielt. Marco Hartmann nahm dieses Geschenk dankend an, und wie so oft in dieser Saison lag die SG in Rückstand.

Eine Viertelstunde vor Schluss dezimierte sich Heidingsfeld durch die Gelb-Rote Karte für Andreas Pospiech. Aber auch diese Überzahl konnte die SG nicht nutzen. Recht hektisch wurde es dann in der Schlussphase. Nach einem groben Foul an Nico Fesel sah SG-Akteur Simon Tausend Rot. Fesel revanchierte sich nach Auskunft von Trainer Oliver Bayer mit einer Ohrfeige, die allerdings nur mit Gelb-Rot bestraft wurde. Nach der unnötigen Hektik entschied Alexander Kraus mit dem 0:2 nach einen Konter die Begegnung.

Tore: 0:1 Marco Hartmann (46.), 0:2 Alexander Kraus (83.). Rot: Simon Tausend (Buchbrunn, 82., grobes Foulspiel), Gelb-Rot: Andreas Pospiech (Heidingsfeld, 74.). Nico Fesel (Heidingsfeld, 82.). Zuschauer: 60.

Restprogramm

TSV Rottendorf – BSC Schweinheim 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Andreas Jakob (15.), 1:1 Jakob Siedler (48.), 2:1 Moritz Schubert (54.), 2:2 Christian Weber (65.), 2:3 Ugur Öner (88.).

TuS Leider – TSV Lengfeld 1:4 (0:1). Tore: 0:1 Konstantin Cramer (20.), 0:2 Dominik Heckelmann (54.), 1:2 Daniel Meßner (68.), 1:3 Tim Hänling (71.), 1:4 Niko Pfaffendorf (78.).

TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 3:5 (2:2) Tore: 1:0 Marco Trapp (10., Foulelfmeter), 1:1 Patrick Schneider (27.), 1:2 Niklas Schöfer (37.), 2:2 Marco Trapp (45.), 3:2 David Aull (66.) 3:3 Janosch Jasmann (68.), 3:4 Patrick Schneider (77.), 3:5 Patrick Schneider (81., Foulelfmeter).

FV Karlstadt – TSV Heimbuchenthal 2:4 (0:2). Tore: 0:1 Felix Walter (16., Eigentor), 0:2 Kevin Bohn (27.), 0:3 Moritz Kunkel (74.), 0:4 Moritz Kunkel (79.), 1:4 Abdurrahman Ma-rangoz (83., Foulelfmeter), 2:4 Johannes Schreiner (88.).

TSV Neuhütten/Wiesthal – DJK Hain 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Onur Yazbahar (18.), 1:1 Mario Jaborek (35.), 1:2 Markus Brüdigam (76.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.