FUSSBALL: KREISKLASSEN

Mainsondheim setzt stets einen drauf

Beim Tabellenzweiten stand der Abstiegsanwärter vor einer hohen Hürde. Doch die Mainsondheimer zeigen beim Tag der offenen Tore einen außergewöhnlichen Reflex.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisklasse 1 Würzburg

 

Burggrumbach/Erbshausen – TSV Grombühl 1:1  
TSV Rottenbauer – Lindleinsmühle 2:2  
TSV Lengfeld II – SV Oberdürrbach 6:0  
TSV Gerbrunn – Würzburger Kickers III 1:0  
SV Bergtheim – TSV Rottenbauer 2:2  
SC Lindleinsmühle – SC Mainsondheim 4:5  
SV Kürnach – TSV Unterpleichfeld II 0:2  
Burggrumbach/Erbshausen – SV Oberpleichfeld 0:2  

 

 

1. (1.) SV Bergtheim 21 14 4 3 51 : 23 46  
2. (2.) SC Lindleinsmühle 21 13 5 3 74 : 44 44  
3. (3.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 21 14 0 7 61 : 37 42  
4. (4.) TSV Grombühl 20 11 5 4 37 : 20 38  
5. (5.) TSV Lengfeld II 20 11 4 5 61 : 37 37  
6. (6.) SV Oberdürrbach 21 8 5 8 38 : 42 29  
7. (7.) Würzburger Kickers III 20 8 4 8 30 : 32 28  
8. (9.) Burggrumbach/Erbshausen 21 6 6 9 42 : 48 24  
9. (8.) ASV Rimpar II 19 6 5 8 37 : 39 23  
10. (10.) SV Kürnach 21 6 5 10 33 : 40 23  
11. (11.) TSV Rottenbauer 22 5 8 9 35 : 43 23  
12. (12.) SC Mainsondheim 21 5 4 12 39 : 59 19  
13. (13.) TSV Gerbrunn 21 5 2 14 25 : 59 17  
14. (14.) TSV Unterpleichfeld II 21 4 1 16 34 : 74 13  

 

SC Lindleinsmühle – SC Mainsondheim 4:5 (2:3). In einem munteren Scheibenschießen ist den Mainsondheimern eine Überraschung gelungen. Sie spielten von Beginn an mutig und ließen sich auf einen offenen Schlagabtausch ein. Dabei lagen sie immer wieder in Führung. Die Hausherren gaben nie auf und drängten in den Schlussminuten sogar auf den Sieg. Doch nach einem Konter setzte Christoph Lung die viel umjubelte Krone auf.

Tore: 0:1 Marco Burkard (17.), 1:1 Yunus Özdemir (25.), 1:2 Peter Mrugalla (35., Foulelfmeter), 1:3 Leon Mathan (38.), 2:3 Emir Hadj Ali (42.), 3:3 Kerim Semiz (52.), 3:4 Christoph Lung (62.), 4:4 Adam Serdil (82.), 4:5 Christoph Lung (87.).

Kreisklasse 2 Würzburg

 

SV Hoheim – SV Geroldshausen 1:1  
TSV Aub – FC Iphofen 0:3  
SV Gelchsheim – SV Willanzheim 0:6  
FC Hopferstadt – TSG Sommerhausen 4:1  
TSV Mainbernheim – Dettelbach und Ortsteile II 4:0  
TSV Biebelried – SpVgg Gülchsheim 0:2  
FG Marktbreit/Martinsheim II – TSV Sulzfeld 2:3  

 

 

1. (1.) SV Geroldshausen 19 14 4 1 52 : 25 46  
2. (2.) TSV Sulzfeld 21 13 5 3 46 : 23 44  
3. (3.) SpVgg Gülchsheim 20 13 4 3 42 : 15 43  
4. (4.) SV Willanzheim 21 13 3 5 48 : 22 42  
5. (5.) TSV Aub 20 10 4 6 32 : 28 34  
6. (7.) FC Hopferstadt 20 9 6 5 54 : 28 33  
7. (6.) SV Hoheim 21 9 6 6 41 : 28 33  
8. (8.) SV Gelchsheim 21 9 3 9 43 : 43 30  
9. (10.) FC Iphofen 20 8 3 9 36 : 37 27  
10. (9.) TSG Sommerhausen 20 8 2 10 39 : 40 26  
11. (11.) TSV Mainbernheim 20 4 4 12 31 : 53 16  
12. (12.) TSV Biebelried 21 3 3 15 23 : 56 12  
13. (13.) FG Marktbreit/Martinsheim II 20 2 4 14 23 : 55 10  
14. (14.) Dettelbach und Ortsteile II 20 1 1 18 11 : 68 4  

 

SV Hoheim – SV Geroldshausen 1:1 (1:0). In einer Partie auf Augenhöhe schoss Philipp Schmidt die Hoheimer kurz vor der Pause sehenswert in Führung: Einen Rückpass von der Grundlinie musste er nur einschieben. Doch die Gäste schlugen direkt nach der Pause zurück. Florian Boldt verwertete einen ruhenden Ball. Danach blieb der Favorit über Standards gefährlich, aber auch Hoheim hatte Gelegenheiten.

Tore: 1:0 Philipp Schmidt (45.), 1:1 Florian Boldt (47.).

TSV Aub – FC Iphofen 0:3 (0:1). Mit dem einzigen gefährlichen Torschuss vor der Pause traf Maximilian Mergenthaler nach einem Fehler in Aubs Hintermannschaft. Im zweiten Abschnitt spielte der TSV engagierter, blieb aber offensiv blass. Die Iphöfer nutzten ihre wenigen Möglichkeiten effizient.

Tore: 0:1 Maximilian Mergenthaler (38.), 0:2 Daniel Förster (53.), 0:3 Maximilian Mergenthaler (85.).

SV Gelchsheim – SV Willanzheim 0:6 (0:3). In einer einseitigen Partie nutzten die Gäste ihre Chancen eiskalt. Nur in den Minuten vor der Pause nahmen sie etwas den Fuß vom Gas. Gelchsheim kam besser zurecht, wurde dabei aber selten zwingend.

Tore: 0:1 Hannes Schöller (13.), 0:2 Christian Volkamer (19.), 0:3 Benedikt Stroh-mer (30.), 0:4 Hannes Schöller (65.), 0:5, 0:6 Johannes Dorsch (82., 87.).

FC Hopferstadt – TSG Sommerhausen 4:1 (2:0). Die Gastgeber gingen früh per Doppelschlag in Führung. Darauf fanden die Sommerhäuser keine Antwort. Im Gegenteil: Die Heimelf schraubte das Ergebnis in den zweiten 45 Minuten weiter in die Höhe.

Tore: 1:0 Dominik Metzger (5.), 2:0 Bastian Hartmann (6.), 3:0 Thomas Bayer (49.), 4:0 Jakob Weißkopf (60.), 4:1 Christian Schwarz (85.).

TSV Mainbernheim – Dettelbach und Ortsteile II 4:0 (2:0). Überraschend einseitig verlief das Kellerduell. Mainbernheim dominierte von Beginn an und erarbeitete sich eine Vielzahl guter Möglichkeiten. Aber nur Nico Gaubitz traf doppelt. Auch nach der Pause kam von den Gästen kaum etwas.

Tore: 1:0, 2:0 Nico Gaubitz (27., 39.), 3:0, 4:0 Kai Siemers (61., 65.).

TSV Biebelried – SpVgg Gülchsheim 0:2 (0:1). In einem schwachen Kreisklasse-Spiel entwickelten beide Teams zunächst kaum Torchancen. Auch nach der Pause wurde es nicht besser. Gülchsheim mühte sich, kam aber zu wenigen Torszenen. Die Führung fiel aus einer Ecke, obwohl TSV-Torwart Oliver Schmitt aus Sicht der Hausherren klar behindert worden war.

Tore: 0:1 Andreas Eisenmann (70.), 0:2 Adrian Kömm (78.).

FG Marktbreit/Martinsheim II – TSV Sulzfeld 2:3 (1:1). Gut aufgelegt zeigte sich Marktbreits Reserve gegen den Aufstiegsanwärter: defensiv präsent und offensiv mit einigen guten Möglichkeiten. Die Führung hätte sogar höher ausfallen können. Doch die Gäste, die nicht ihren besten Tag hatten, schlugen zurück – und nahmen durch Jallows Doppelpack die drei Punkte mit, obwohl die Heimelf sich einen Punkt verdient gehabt hätte.

Tore: 1:0 Fabian Seemann (35.), 1:1 Samba Jallow (40.), 1:2 Timo Drenkard (56.), 2:2 Bence Zdenyak (62.), 2:3 Samba Jallow (75.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.