FUSSBALL: KREISKLASSEN 1 UND 2 WÜRZBURG

Mainbernheim jubelt beim Aufsteiger

Während Hoheims Höhenflug vorerst zu Ende ist, erringen die Mainbernheimer den ersten Saisonsieg. Für das 2:1 gegen Dettelbach lassen sie sich laaaange Zeit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisklasse 1 Würzburg

 

SC Mainsondheim – SC Lindleinsmühle 2:4  
TSV Unterpleichfeld II – SV Kürnach 0:3  
TSV Rottenbauer – SV Bergtheim 0:1  
ASV Rimpar II – TSV Grombühl 3:3  
SV Oberdürrbach – TSV Lengfeld II 2:2  
Würzburger Kickers III – TSV Gerbrunn 2:0  
SV Oberpleichfeld – VfR Burggrumbach 3:5  

 

 

1. (1.) TSV Lengfeld II 9 7 2 0 33 : 11 23  
2. (2.) SV Bergtheim 7 7 0 0 24 : 3 21  
3. (3.) Lindleinsmühle 7 6 1 0 27 : 15 19  
4. (4.) TSV Grombühl 7 5 1 1 17 : 5 16  
5. (6.) SV Kürnach 8 4 1 3 19 : 15 13  
6. (5.) SV Oberdürrbach 8 3 3 2 15 : 10 12  
7. (8.) ASV Rimpar II 7 2 3 2 21 : 21 9  
8. (7.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 8 3 0 5 19 : 24 9  
9. (9.) Würzburger Kickers III 8 2 3 3 14 : 19 9  
10. (11.) VfR Burggrumbach 6 2 1 3 17 : 15 7  
11. (10.) SC Mainsondheim 9 1 2 6 16 : 28 5  
12. (12.) TSV Rottenbauer 8 0 4 4 9 : 18 4  
13. (13.) TSV Gerbrunn 8 1 0 7 8 : 27 3  
14. (14.) TSV Unterpleichfeld II 8 0 1 7 8 : 36 1  

 

SC Mainsondheim – SC Lindleinsmühle 2:4 (1:0). Die Mainsondheimer gingen in einer offen geführten ersten Hälfte, in der sie kaum gegnerische Möglichkeiten zuließen, nicht unverdient in Führung. Die hielt bis kurz nach der Pause, als die technisch starken Gäste die Partie drehten. Die Heimelf legte zwar noch einmal vor, doch das letzte Wort hatte der Aufsteiger.

Tore: 1:0 Christoph Lung (19.), 1:1 Onur Ulusoy (49.), 1:2 Emir Hadj Ali (67.), 2:2 Christoph Lung (74., Foulelfmeter), 2:3 Onur Ulusoy (83.), 2:4 Furkan Balaban (89.).

Kreisklasse 2 Würzburg

 

TSV Sulzfeld – FG Marktbreit/Martinsheim II 4:1  
SpVgg Gülchsheim – TSV Biebelried 3:0  
SV Geroldshausen – SV Hoheim 4:0  
FC Iphofen – TSV Aub 0:1  
SV Willanzheim – SV Gelchsheim 1:2  
TSG Sommerhausen – FC Hopferstadt 2:1  
Dettelbach und Ortsteile II – TSV Mainbernheim 1:2  

 

 

1. (1.) SpVgg Gülchsheim 8 7 1 0 22 : 5 22  
2. (2.) SV Geroldshausen 8 7 0 1 25 : 12 21  
3. (4.) TSV Sulzfeld 8 6 1 1 22 : 10 19  
4. (5.) TSV Aub 8 6 0 2 16 : 11 18  
5. (3.) SV Hoheim 8 5 2 1 22 : 11 17  
6. (6.) SV Gelchsheim 8 5 1 2 21 : 11 16  
7. (7.) SV Willanzheim 8 4 0 4 20 : 11 12  
8. (8.) FC Iphofen 8 3 1 4 15 : 12 10  
9. (9.) FC Hopferstadt 8 3 1 4 13 : 12 10  
10. (10.) TSG Sommerhausen 8 2 1 5 12 : 18 7  
11. (11.) FG Marktbreit/Martinsheim II 8 1 1 6 7 : 17 4  
12. (12.) TSV Biebelried 8 1 1 6 4 : 21 4  
13. (13.) TSV Mainbernheim 8 1 0 7 10 : 29 3  
14. (14.) Dettelbach und Ortsteile II 8 0 0 8 2 : 31 0  

 

TSV Sulzfeld – Marktbreit/Martinsheim II 4:1 (2:0). Stark präsentierten sich die Sulzfelder im ersten Durchgang. Bereits vor dem 1:0 hatten sie mehrere Chancen ausgelassen gegen harmlose Gäste, die zur Halbzeit gut bedient waren. Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden, und die Sulzfelder schalteten in den Verwaltungsmodus, ohne dabei jedoch die Kontrolle zu verlieren.

Tore: 1:0 Maurice Reuther (16.), 2:0 Andreas Walter (45.), 3:0 Samba Jallow (48.), 4:0 Maurice Reuther (66.), 4:1 Michael Hofstetter (75.).

Dettelbach und Ortsteile II – TSV Mainbernheim 1:2 (1:0). Aufsteiger Dettelbach spielte im Kellerduell ansprechend und zog erstmals in dieser Saison in Führung. Doch ohne Wechseloptionen – wieder standen nur elf Spieler zur Verfügung – schwanden der Heimelf mit der Zeit die Kräfte. Mainbernheim kam zurück und sicherte sich in der Schlussminute den etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg.

Tore: 1:0 Dominik Weickert (20.), 1:1 Kai Siemers (67.), 1:2 Michael Kuffner (90.).

FC Iphofen – TSV Aub 0:1 (0:1). Iphofen verschlief den ersten Durchgang total, während Aub früh presste und viele Ballgewinne hatte. Zwar entstanden dadurch mit Ausnahme des Tores kaum Chancen, doch die Gäste hatten die Partie unter Kontrolle. Erst nach der Pause tauten die Iphöfer auf. Sie kamen zu Möglichkeiten, ließen aber alle aus und verloren unglücklich.

Tor: 0:1 Kastriot Krasniqi (32.).

SV Geroldshausen – SV Hoheim 4:0 (2:0). Gnadenlos effizient zeigte sich der Gastgeber gegen die bis dahin ungeschlagenen Hoheimer. Zwar waren sie besser ins Spiel gekommen und verbuchten gute Chancen, doch Geroldshausens Andreas Thorwart zeigte sich treffsicherer und erzielte schon vor der Halbzeit zwei Tore, die Wirkung zeigten. Die Heimelf bekam die Partie immer besser in den Griff und hatten in Thorwart einen Angreifer in ihren Reihen, dem nahezu alles gelang.

Tore: 1:0 Andreas Thorwart (16.), 2:0 Andreas Thorwart (21.), 3:0 Andreas Thorwart (57.), 4:0 Dominik Roth (75.).

SpVgg Gülchsheim – TSV Biebelried 3:0 (2:0). Keine Blöße gab sich der Tabellenführer gegen die Biebelrieder, die erneut munter wechseln mussten. Von Beginn an dominierte die Heimelf, und sie schlug nach gut einer halben Stunde doppelt zu. Danach spielte sie den nie gefährdeten siebten Saisonsieg souverän nach Hause.

Tore: 1:0 David Hegwein (32.), 2:0 Daniel Veeh (33.), 3:0 Harald Schmidt (76.).

SV Willanzheim – SV Gelchsheim 1:2 (0:1). Ersatzgeschwächt gerieten die Willanzheimer früh in Rückstand gegen clevere Gelchsheimer. Danach zogen sich die Gäste zurück, und die Heimelf arbeitete sich ins Spiel, Aber Dominik Hirschs Abschluss landete am Pfosten. Mit der ersten Chance im zweiten Durchgang legte Gelchsheim nach. Doch Willanzheim gab nicht auf und hätte sich dem Anschluss sogar den Ausgleich verdient, wobei auch der SVG noch gute Gelegenheiten besaß, die Partie zu entscheiden.

Tore: 0:1 Daniel Kreußer (17.), 0:2 Timo Skrobar (48.), 1:2 Niklas Kuhn (76.); Rot: Jonas Neckermann (87., Notbremse, Gelchsheim).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.