FUSSBALL: A-KLASSE 3 WÜRZBURG

Mainbernheim bejubelt die Meisterschaft

Ein 7:0-Sieg beseitigt letzte Zweifel an Mainbernheims Meisterprojekt. Im Tabellenkeller schöpft Hüttenheim weiter Hoffnung.
Artikel drucken Artikel einbetten
TSV Mainbernheim
A-Klasse 3 Würzburg
 
Schwarzenau/Stadtschwarz. II – DJK Effeldorf 1:2  
Buchbrunn/Mainstockheim II – SV Hüttenheim 2:5  
TSV Biebelried II – SSV Kitzingen II 0:3  
Dettelbach und Ortsteile II – SC Schernau 4:0  
TSV Repperndorf – SV Hoheim 1:3  
TSV Mainbernheim – TSV Hohenfeld 7:0  
SV Markt Einersheim – VfR Bibergau 1:1  
 
1. (1.) TSV Mainbernheim 24 19 5 0 73 : 16 62  
2. (2.) VfR Bibergau 24 16 5 3 73 : 28 53  
3. (3.) SV Markt Einersheim 24 13 7 4 46 : 22 46  
4. (5.) SV Hoheim 24 12 6 6 54 : 41 42  
5. (6.) Dettelbach und Ortsteile II 24 13 1 10 60 : 42 40  
6. (4.) Schwarzenau/Stadtschwarz. II 24 12 4 8 53 : 45 40  
7. (9.) DJK Effeldorf 24 10 3 11 35 : 38 33  
8. (7.) SC Schernau 24 10 3 11 43 : 46 33  
9. (8.) TSV Repperndorf 24 9 4 11 65 : 50 31  
10. (10.) SSV Kitzingen II 24 7 6 11 51 : 53 27  
11. (11.) Buchbrunn/Mainstockheim II 24 7 2 15 34 : 54 23  
12. (12.) SV Hüttenheim 24 6 3 15 36 : 60 21  
13. (13.) TSV Hohenfeld 24 4 4 16 29 : 73 16  
14. (14.) TSV Biebelried II 24 3 1 20 32 : 116 10  

Der TSV Mainbernheim ist am Ziel und steht bereits zwei Spieltage vor Schluss als souveräner Meister fest. In seinem ersten Jahr gelang dem Trainerduo Kai Siemers/Kabil Jabiri der souveräne Sprung nach oben. Mainbernheim verbrachte die gesamte Saison auf einem der beiden ersten Plätze und darf sich nun nach langen Jahren in der A-Klasse über den Aufstieg freuen. Der Klassenprimus holte sich diesen Titel mit einem standesgemäßen 7:0–Erfolg über die nun endgültig abgestiegenen Hohenfelder.

Im Abstiegskampf ergriff Hüttenheim den letzten Strohhalm und entfachte mit dem 5:2 beim direkten Konkurrenten in Mainstockheim wieder Spannung. Dabei überragte der zuletzt gesperrte Kapitän Andreas Schlegel in Hüttenheims Elf, die die richtige Einstellung zum Spiel fand und so drei Punkte mitnahm. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt nun nur noch zwei Zähler.

FV Schwarzenau/Stadtschwarzach II – DJK Effeldorf 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Christian Weckert (33.), 1:1 Valon Ukay (75.), Valon Ukay (90.+2).

SG Buchbrunn/Mainstockheim II – SV Hüttenheim 2:5 (1:4). Tore: 0:1 Andreas Schlegel (5.), 0:2 Andreas Schlegel (9.), 0:3 Nico Bianchini (12.), 1:3 Nicolas Schenkel (33.), 1:4 Andreas Schlegel (38.), 2:4 Marco Brandner (50.), 2:5 Simon Tausend (68., Eigentor).

TSV Biebelried II – SSV Kitzingen II 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Sinan Kartal (25.), 0:2 Jonas Schmid (70.), 0:3 Sinan Kartal (75.).

Dettelbach und Ortsteile II – SC Schernau 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Patrick Tschischka (16.), 2:0 Marcel Kurr (51.), 3:0 Hannes Walter (57.), 4:0 Silas Steinhoff (74.). Gelb-Rot: Manuel Reuß (Schernau, 60., wiederholtes Foulspiel).

TSV Repperndorf – SV Hoheim 1:3 (1:0). Tore: 1:0 Patrick Kropp (30.), 1:1 Christoph Hofmann (50.), 1:2 Dominik Geiling (55.), 1:3 Philipp Schmidt (60.).

TSV Mainbernheim – TSV Hohenfeld 7:0 (1:0). Tore: 1:0 Michael Kuffner (36.), 2:0 Michael Kuffner (52.), 3:0 Marco Gröll (63.), 4:0 Jossef Jabiri (67.), 5:0 Marco Gröll (70.), 6:0 Michael Kuffner (84.), 7:0 Michael Kuffner (86.).

SV Markt Einersheim – VfR Bibergau 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Domenic Spiller (69.), 1:1 Timothy Brown (78.) Gelb-Rot: Fabian Schmitt (Bibergau, 35., Schwalbe) Rot: Frank Ungurean (Einersheim, 54., Tätlichkeit).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.